Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Bei einer Panne auf der Autobahn Ruhe bewahren

(ah/dpp). Eine Panne auf der Autobahn ist nicht gerade eine erfreuliche Angelegenheit. Damit der unfreiwillige Aufenthalt nicht noch zu einer Gefahr bzw. einem finanziellen Ärgernis wird, sind einige Dinge zu beachten: Sofort Warnblinkanlage einschalten. Dafür sorgen, dass das Auto auf dem Standstreifen möglichst weit rechts zum Stehen kommt. Mit dem Warndreieck geht es dann etwa 150m zurück, um den nachfolgenden Verkehr auf die Gefahrenstelle hinzuweisen. Anschließend muss Hilfe herbeigeholt werden. Über Mobiltelefon kann man seinen eigenen Automobilclub, z.B. den ADAC, informieren. Wer kein Handy hat, orientiert sich an den Leitpfosten, auf denen kleine schwarze Pfeile den Weg zur nächsten Notrufsäule weisen.
Wer Geld und Ärger sparen will, verlangt ausdrücklich die kostenlose Hilfe eines Automobilclubs.