Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Auf Kuschelkurs mit Kakerlake und Co.

Küsschen von einer Robbe - Die nächsten Tage verbringt Ina Queiss allerdings nur mit Kakerlaken (Foto: Ina Queiss)
thl. Winsen. Jetzt bekommen die Kakerlaken Besuch. Am kommenden Freitag, 16. Januar, ziehen wieder rund ein Dutzend C- bis Doppel-D-Promis in das RTL-Dschungelcamp. Damit die Möchtergern-Stars und -Sternchen der Kategorien von "wenig bekannt" bis "überhaupt nicht bekannt" es im australischen Dschungel auch gut haben, lässt der Sender zuvor "Normalos" - von denen einige zumindest im eigenen Umfeld einen größeren Bekanntheitsgrad haben dürften als die echten Promis - für eine Woche in den Kakerlaken-Knast einziehen.
Eine diese Testpersonen ist Ina Queiss (31). Die Artistin aus Winsen, die seit vier Jahren in Surfers Paradise in Australien lebt, darf bereits am Sonntag, 11. Januar, das Camp testen. Eine Woche ohne Telefon und nennenswerten Kontakt zur Außenwelt, dafür aber auf Kuschelkurs mit Kakerlake und Co.
"Ich bin schon sehr gespannt, was mich dort erwartet", schreibt Ina Queiss auf ihrer Facebook-Seite. Zumal sie dort, wie die Möchtegern-Promis auch, 24 Stunden am Tag unter Kameraüberwachung steht. "Ich mache das nicht, um berühmt zu werden. Für mich ist das ein Job wie jeder andere auch", sagt Ina Queiss. Na dann...