Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Bei Knieprothesen top

Gute Beratung ist im Krankenhaus Winsen selbstverständlich: Chefarzt Dr. Heiner Austrup zeigt einer Patientin eine Hüftprothese (Foto: Krankenhaus Winsen)
Winsen (Luhe): Krankenhaus |

Exzellentes Qualitätsurteil der AOK für Orthopädie im Krankenhaus Winsen

(nf). Wenn es um die Implantation von Knieprothesen geht, gehört das Krankenhaus Winsen zu den besten Kliniken in Deutschland. Das ist das Ergebnis einer wissenschaftlichen Bewertung der AOK.
Jährlich werden über 200 Patienten in der Orthopädie des Krankenhauses Winsen unter der Leitung von Chefarzt Dr. Heiner Austrup mit einer Totalendoprothese (TEP) versorgt.
Um die Behandlung abzurechnen, sendet die Klinik die Behandlungsdaten an die jeweiligen Krankenkassen der Patienten. Als Maßnahme der Qualitätssicherung hat die AOK diese Daten von ihrem wissenschaftlichen Institut WIdO auswerten lassen und mit denen anderer Kliniken verglichen. Entscheidend für die Bewertung war, wie viele Komplikationen - beispielsweise Wundheilungsstörungen oder Thrombosen - bis zu einem Jahr nach dem Eingriff aufgetreten sind.
Die Ergebnisse in Winsen sind so herausragend, dass die Klinik im Krankenhausnavigator der AOK drei Baumsymbole zuerkannt bekommen hat – gleichbedeutend mit „überdurchschnittliche Qualität“. Damit nimmt Winsen bezogen auf Knie-TEPs im Süderelberaum die Spitzenposition ein. „Das exzellente Qualitätsurteil bestätigt die Philosophie unserer Häuser, in denen wir Hochleistungsmedizin mit fürsorglicher und zugewandter Patientenbetreuung verbinden“, so Norbert Böttcher, Geschäftsführer der Krankenhäuser Buchholz und Winsen.
• Mehr Infos im Krankenhausnavigator der AOK unter www.aok-gesundheitsnavi.de und bei der Abteilung für Orthopädie, Chefarzt Dr. Heiner Austrup, info@krankenhaus-winsen.de, Tel. 04171–13-4601.