Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Die Arbeit ist oft ein Drahtseil-Akt"

"Kultur begleitet mich mein Leben lang": Sina Klimach vom Festivalveranstalter FKP Scorpio (Foto: Carsten Christians)
 
Das Festival steht auch für außergewöhnliche Perspektiven: Performer Joe Löhrmann bringt im Kulturprogramm mit seinem Projekt "My traveling Piano" Klavierklänge ins Grüne (Foto: FKP Scorpio)

Interview mit Sina Klimach, Kultur-Chefin des Festivals "A Summer's Tale" / Ticketverlosung

ce. Luhmühlen. "Kultur in all ihren Facetten begleitet mich schon mein Leben lang", sagt Sina Klimach (30). Sie ist beim zweiten Musik- und Kreativ-Festival "A Summer's Tale", das der Hamburger Veranstalter FKP Scorpio mit dem WOCHENBLATT als Medienpartner vom 10. bis 13. August im "Himmel und Heide - Eventpark Luhmühlen" (Westergellerser Heide) über die Bühne gehen lässt, für Kulturprogramm, PR und Marketing zuständig.
Nach der Schule absolvierte die in Wietzendorf (Heidekreis) geborene Sina Klimach in Hamburg eine Ausbildung zur Buchhändlerin, studierte anschließend an der Lüneburger Leuphana Universität Kulturwissenschaften und arbeitete dort in der Pressestelle. "Um Kulturarbeit nicht nur theoretisch zu begreifen, habe ich mich neben meinem Studium ehrenamtlich in der Hamburger Konzert-Szene engagiert. Zudem machte ich ein Praktikum bei der European Film Promotion, die den europäischen Film besser in den Fokus der Öffentlichkeit richten will", blickt Sina Klimach auf ihren Werdegang zurück.
Während des Studiums lernte sie Julia Baer kennen, beim europaweit erfolgreichen Festival- und Konzertveranstalter FKP Scorpio für das Konzept von "A Summer's Tale" verantwortlich. Baer fragte ihre Kommilitonin, ob sie das Team des Luhmühlener Events unterstützen wolle. "Da war ich sofort dabei", erzählt Klimach.
Die Premiere des Festivals im vergangenen August sei ihr "absolutes Highlight" gewesen. "Es hat einfach wahnsinnig viel Spaß gemacht, zu sehen, wie gut das Festival beim Publikum ankam. Auch die Künstler haben es sehr genossen. Aktuell sind wir mit Feuereifer dabei, in diesem Jahr genau dort anzuknüpfen."
Bei der Zusammenstellung des Kulturprogramms sei es "ein kleiner Drahtseil-Akt, die einzelnen Veranstaltungen so aufeinander abzustimmen, dass sie sich nicht gegenseitig stören". Wenn etwa auf der Konzertbühne eine Rockband auftrete und gleichzeitig im benachbarten Zelt ein Kinofilm gezeigt werde, funktioniere das wegen des Lärmpegels nicht. Desweiteren müsse die die Bühne für eine Tanzperformance andere Bedingungen erfüllen als für eine Lesung. "Das erfordert viel Abstimmungsbedarf und manchen Kompromiss."
Gefragt nach ihren persönlichen Kultur-Highlights für das anstehende Festival, freut sich Sina Klimach besonders auf den Besuch von Wolfgang Becker, einem der kanntesten deutschen Regisseure ("Good Bye, Lenin", "Das Leben ist eine Baustelle"), der in Luhmühlen seinen Streifen "Ich und Kaminski" präsentiert. Als weiteren Höhepunkt nennt Klimach den Auftritt der südafrikanischen Choreografin und Tänzerin Jessica Nupen. Sie führt die energiegeladene Performance "The Lions" über gesellschaftliche Probleme wie Ausgrenzung und Diskriminierung auf.
In ihrer Freizeit liest Sina Klimach gerne, geht ins Kino, Theater oder auf Konzerte. "Und auch zu einem guten Essen mit Freunden sage ich nie 'Nein'."

- EXKLUSIVE TICKETVERLOSUNG:
- In Zusammenarbeit mit FKP Scorpio verlost das WOCHENBLATT für das "A Summer's Tale"-Festival wieder 1 x 2 exklusive Tickets inklusive Camping. Wer die Karten haben möchte, schickt bis 7. Mai eine E-Mail mit dem Stichwort "A Summer's Tale" an gewinnspiel@kreiszeitung.net. Telefonnummer nicht vergessen!