Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Hohe Qualität bei Stutenschau der Pferdezuchtvereine Artlenburger Elbmarsch und Winsen

Siegerehrung: Herbert Kruse (li.), Chef der Winsener Pferdezüchter, gratuliert der Gesamtsieger-Stute von Hengst "Dantander" und Robert Krieg als bestem Vorführer (Foto: Pferdezuchtverein Winsen)
ce. Elbmarsch/Winsen. Pferdezüchter mit 35 hochwertigen Einzelstuten und einer Pferdefamilie kamen zur Stutenschau mit Stutbuchaufnahme, die die Pferdezuchtvereine (PZV) Artlenburger Elbmarsch und Winsen jetzt in Hohnstorf veranstalteten.
In der Klasse der zweijährigen Stuten kam auf den 3. Platz eine Tochter von "Dante Weltino", gezüchtet von Peter Rieckmann aus Luhdorf. In der Abteilung der dreijährigen Stuten mit Prüfung erreichten den 2. bzw. 3. Platz Töchter der Hengste "Spörken" und "Benicio", deren Besitzer Regina Kathmann und Peter Rieckmann (beide aus Luhdorf) sind. Bei den dreijährigen Hauptstutbuchstuten ohne Prüfung gewann Peter Hermann Rabeler aus Winsen mit einer braunen "Damsey"-Tochter. Bei den vierjährigen Stuten wurde eine Tochter von "Quaterhall", deren Züchter und Besitzer Wilfried Frahm aus Winsen ist, Drittplatzierte. Zur Gesamtsiegerin der Schau und zur "Miss Elbmarsch" wurde die Tochter von "Dantander" gekürt. Züchter und Besitzer Herbert Kruse aus Hamburg freute sich über den Erfolg.
Im Endergebnis wurden von den 35 vorgestellten Stuten 17 mit einem 1a-Preis und einer Anwartschaft auf die Staatsprämie ausgezeichnet. Vier Vierbeiner erhielten von den Richtern einen 1a-Preis und 14 einen 1. Preis.
Die Vorsitzenden der ausrichtenden Vereine, Herbert Kruse (PZV Winsen) und Herbert Vick (Artlenburger Elbmarsch), waren mit der Schau und dem Ergebnis hochzufrieden.