Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Städte Winsen und Pont de Claix vertieften ihre Freundschaft

Besuch in Grenoble: Gäste und Gastgeber beim gemeinsamen Ausflug (Foto: Stadt Winsen)
ce. Winsen. Einen Kurztrip in Winsens französische Partnerstadt Pont de Claix unternahm kürzlich eine siebenköpfige Delegation aus der Luhemetropole. Dem herzlichen Empfang durch den dortigen Bürgermeister Christophe Ferrari, seinen Stellvertreter Sam Toscano und einige Ratsmitglieder folgten zahlreiche Begegnungen mit Verantwortlichen aus Vereinen, die sich für französisch-deutsche Austauschaktivitäten interessieren. Dazu gehörten beispielsweise eine Capoeira-Tanzgruppe, Mitarbeiter des örtlichen Jugendzentrums, Jugend-Sanitäter, Künstler, Wanderer sowie Badminton- und Boule-Spieler. Ebenso trafen die Winsener Vertreter einer Berufsschule, mit denen sie über die Möglichkeit von internationalen Schülerpraktika sprachen.
Auf dem Programm stand außerdem der Besuch des "Maison des Associations“, in dem Vereine kostenlos Räume für ihre Angelegenheiten nutzen können. Hier referierte der Winsener Delegationsleiter Matthias Wiegleb vor 40 Vereinsvertretern aus Pont de Claix über seine Heimatstadt. Außerdem stellten Mitglieder der Delegation auf dem Markt der Nachhaltigkeit Umweltprojekte vor.
Der Besuch wurde auch zum Anlass genommen, besondere Aktionen anlässlich des 45-jährigen Bestehens der Partnerschaft in 2019 zu planen. "Wir freuen uns über jeden Bürger und Verein, der Lust hat, die Partnerschaft mit Pont de Claix zu beleben, und wir unterstützen alle Interessierten gerne mit Know-how, Kontakten und Beratung zur Finanzierung“, erklärte Matthias Wiegleb, der im Winsener Rathaus für die Pflege der Städtepartnerschaften verantwortlich ist.
- Weitere Informationen gibt es im Winsener Büro für Kultur, Tourismus und Städtepartnerschaften (Mühlenstraße 2, Tel. 04171 - 6064021).