Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Projekt nicht finanzierbar"

Tauschten sich aus: Sven-Christian Kindler (Zweiter v. re.) sowie die IG-Mitglieder (v. li.): Peter Schneemann, Philip Meier und Hans-Hermann Menke
thl. Pattensen. "Ich kann die Sorgen der Bürger hier sehr gut verstehen." Das sagte Sven-Christian Kindler (28), Bundestagsabgeordneter der Grünen aus dem Wahlkreis Hannover, bei seinem Besuch bei der Interessengemeinschaft Pro Lebensqualität Pattensen. Auf einer Rundtour mit dem Trecker zeigten die IG-Mitglieder dem Bundespolitiker einige neuralgische Punkte, an den die geplante Ortsumgehung verlaufen könnte.
Kindler versprach, sich dafür einzusetzen, dass die Umgehungsstraße nie realisiert wird. "Bund, Land und Kommunen haben sowieso kein Geld, um dieses Projekt zu finanzieren", so der Abgeordnete. Also müssten private Investoren an die Sache heran. "Und das wäre der absolute Wahnsinn, weil es für die Bundesrepublik nachher bis zu 50 Prozent teurer werden würde, als wenn sie selbst baut", ist Kindler überzeugt. Die Umgehungsstraße würde nach Ansicht des Grünen genau das Gegenteil bewirken. Statt des Schwerlastverkehr aus den Ortschaften heraus zubekommen, würde dieser eher noch zunehmen.