Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Tag der Wirtschaft 2015: Feldbinder öffnete die Werkstore am Tag des offenen Unternehmens

Tag der Wirtschaft 2015: Bei der FFB-Gruppe führte der Technischer Leiter Wilhelm Beyland am vergangenen Freitag rund 80 Besucher durch das Winsener Werk
bs. Winsen. Der Tag der Wirtschaft 2015 erlaubte jetzt vielen Bürgern im Landkreis Harburg spannende Einblicke hinter die Kulissen verschiedener Unternehmen der Region zu werfen.
So auch am vergangenen Freitag bei Feldbinder in Winsen, einer der größten europäischen Hersteller von Spezialfahrzeugen.
Unter dem Motto "Wir öffnen unsere Werkstore für Sie" lud das Unternehmen zahlreiche Interessierte zum großen Tag des Unternehmens ein, einen Blick auf die Betriebs-Geschichte und die Fertigungsanlagen zu werfen. In einem kurzen Vortrag skizzierte dabei der technische Leiter bei FFB (Feldbinder), Wilhelm Beyland, den rund 80 Besuchern die verschiedenen Produkte, Zahlen und Standorte der FFB-Gruppe, die 1975 mit 3 Mitarbeitern gegründet wurde und im Jahr rund 1.900 individuelle Silofahrzeuge, Tankfahrzeuge, Bahnwaggons und Container in den Werken Winsen und Wittenberg herstellt.
Danach ging es in die Produktion: Auf rund 84.000 Quadratmeter stellen zur Zeit circa 420 Mitarbeiter im Standort Winsen vor allem Silofahrzeuge her. Die Wünsche der Kunden sind dabei immer ausschlaggebend. "Wir bauen nicht von der Stange, sondern so, wie es der Kunde will. Das ist es, was die FFB-Gruppe besonders macht", so Referent Beyland.
Erich Wessel (74) aus Stelle war unter den Besuchern. Er nutzte des Tag der Wirtschaft, um einen Blick hinter die Kulissen des Großunternehmens, das aktuell rund 170 Millionen Euro Umsatz im Jahr macht, zu werfen. "Ich interessiere mich sehr für die Thematik und finde die Führung sehr spannend. Ein bisschen erinnert mich das Werk an die Airbus-Kulisse, nur in klein", lacht der Pensionär beeindruckt.