Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Vertreterversammlung in der Winsener Stadthalle: Volksbank blickt zufrieden auf das vergangene Jahr

(v. li.) Andreas Baier, Gerd-Ulrich Cohrs, Thomas Dannacker, Cord Hasselmann, Marianne van Gunst, Michael Röhrs und Dr. Dieter Herzog (Vorsitzender des Aufsichtsrates)
bs. Winsen. Bei der Vertreterversammlung der Volksbank Lüneburger Heide eG am vergangenen Dienstag, blickten Vorstand und Aufsichtrat zufrieden auf das vergangene Geschäftsjahr zurück.
Rund 200 Vertreter waren zur Versammlung in die Winsener Stadthalle gekommen, um u.a. die Berichte des Vorstandes und des Aufsichtsrates zu hören und an den Wahlen des Aufsichtsrat und der Arbeitnehmervertreter teilzunehmen.
"Die mit 2016 deutlich gestiegene Zahl unserer Mitglieder zeigt, dass wir als verlässlicher Partner geschätzt werden, der auch in schwierigen Zeiten Stabilität beweist", erklärten die Vorstandsmitglieder Gerd-Ulrich Cohrs und Cord Hasselmann. Die anhaltende Niedrigzinsphase konnte, so Hasselmann weiter, weitesgehend aufgefangen werden, weswegen die Bank einen Anstieg der Bilanzsumme um 7,5 Prozent auf 2,96 Millarden Euro am Ende des Jahres aufweisen kann. Die Summe der Einlagen betrug 2,32 Milliarden Euro und auch das Kreditvolumen wuchs 2016 um 5,7 Prozent auf 1,57 Millarden Euro. Niedrigzinsen will die Volksbank möglichst nicht an die Kunden und Mitglieder weitergeben. "Wir werden die Kunden aktiv auf alternative Anlageformen ansprechen", so Hasselmann, der prohezeite, dass die Niedrigzinsphase auch 2017 noch nicht zu Ende sein wird. Dabei würden wirtschaftliche und weltpolitische Entwicklungen, die Bundestagswahlen und der anstehende Brexit weiterhin für Spannungen auf den Finanzmärkten sorgen.
Auch die Mitarbeiterzahlen blieben 2016 stabil. Als Kunden betreute die Volkbanks im vergangenen Jahr rund 160.000 Menschen, davon über 70.000 Mitglieder.
Bei den Wahlen wurden die Aufsichtratsmitglieder Marianne van Gunst, Andreas Baier, Thomas Dannacker und Michael Röhrs einstimmig wiedergewählt. Neu in den Aufsichtrat wurden Sebastian Bartels und Jörg-Burkhard Theel als Arbeitnehmervertreter gewählt.