WOCHENBLATT begleitet Polizei und Ordnungsamt in Buchholz
Unterwegs mit der Coronastreife: Werden die Vorschriften eingehalten?

Gemeinsam im Einsatz: (v. li.) Finn Block, Lena Gade, René Peters und Lennart Bünte
2Bilder
  • Gemeinsam im Einsatz: (v. li.) Finn Block, Lena Gade, René Peters und Lennart Bünte
  • hochgeladen von Oliver Sander

os. Buchholz. Halten sich die Geschäftsinhaber und Restaurantbesitzer an die Allgemeinverfügungen, die das Land Niedersachsen Anfang der Woche erlassen hat? Das wollten Finn Block und Lennart Bünte vom Ordnungsamt Buchholz überprüfen. Gemeinsam mit den Polizisten Lena Gade und René Peters machten sie am Donnerstag um kurz nach 18 Uhr einen Kontrollgang durch die Buchholzer Innenstadt. Das WOCHENBLATT begleitete das Quartett.
Hintergrund: Die Allgemeinverfügung bestimmt, dass die meisten Geschäfte nicht mehr öffnen dürfen. Restaurants müssen um 18 Uhr schließen, der Außerhausverkauf z. B. bei Imbissen oder Pizzerien ist aber weiter erlaubt. Die Landkreise sind dafür zuständig, die Einhaltung der Vorschriften zu überprüfen. Das Ordnungsamt Buchholz wird im Rahmen der Amtshilfe tätig, um die der Landkreis Harburg die Städte und Kommunen bittet.
Finn Block nähert sich dem ersten Restaurant. Das Lim's im Erdgeschoss des Veranstaltungszentrums Empore ist einer der beliebtesten Treffpunkte in der Buchholzer Innenstadt. Jetzt ist es verwaist, nur drei Angestellte machen noch klar Schiff. "Das ist sehr vorbildlich hier", lobt Finn Block. Ein Spruch, den er und sein Kollege Lennart Bünte auf dem Kontrollgang noch häufig wiederholen. Es stellt sich heraus: Die Buchholzer Restaurantbetreiber sind sehr diszipliniert, sie halten sich an die Vorgaben.
Nur einmal muss Block eingreifen: Ein Einzelhändler soll noch ein Zusatzschild an sein Geschäft hängen, dass Kunden dort auch Pakete abholen können. Das Geschäft an sich darf laut Bestimmung nicht mehr öffnen, der Paketshop schon.
Bereits am Vormittag hatte das Buchholzer Ordnungsamt die Geschäfte in der Innenstadt kontrolliert. Fünf Einzelhändler hatten noch geöffnet, obwohl sie es nicht mehr durften. "Insgesamt war das Verhalten der Buchholzer aber vorbildlich", bilanzierte Finn Block.
Block und Lennart Bünte kündigten an, dass das Ordnungsamt in den kommenden Tagen auch Kontrollen in den Buchholzer Ortsteilen durchführen werde. Zudem werde man Spielplätze überprüfen, ggf. Ansammlungen von mehr als zehn Personen auflösen und weiterhin punktuell Geschäfte kontrollieren.

Gemeinsam im Einsatz: (v. li.) Finn Block, Lena Gade, René Peters und Lennart Bünte
Vorbildlich: Im Lim's wird auf die geänderten Öffnungszeiten hingewiesen
Autor:

Oliver Sander aus Buchholz

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen