Neubau an den Berufsbildenden Schulen in Buchholz
"Die Aula ist sehr wichtig für das Schulleben"

Freuen sich über die neue Aula: Schulleiterin Kira Buchmann und die BBS-Lehrer (v. li.) Dr. Thorsten Mau, Ulrich Pendorf und André Siebold
2Bilder
  • Freuen sich über die neue Aula: Schulleiterin Kira Buchmann und die BBS-Lehrer (v. li.) Dr. Thorsten Mau, Ulrich Pendorf und André Siebold
  • hochgeladen von Oliver Sander

os. Buchholz. "Die Infrastruktur ist für ein funktionierendes Schulleben enorm wichtig. Deshalb freuen wir uns so sehr auf den Neubau." Das sagt Kira Buchmann, Leiterin der Berufsbildenden Schulen (BBS) in Buchholz. In Kürze soll die neue Aula offiziell übergeben werden, die Bauabnahme soll noch im Januar stattfinden.
Wie berichtet, investiert der Landkreis Harburg als Schulträger der BBS rund zwei Millionen Euro in die Baumaßnahme. Neben der Aula wurden angrenzende Bereiche im Erdgeschoss im Schulzentrum am Kattenberge (Sprötzer Weg 33) saniert und u. a. zwei Klassenräume inklusive modernster Technik neu geschaffen.
Bislang hatten die BBS Buchholz mit derzeit rund 1.600 Schülern überhaupt keine Aula, ein Umstand, der oft zu Problemen führte. "Wir konnten die Schüler nicht in unserer Schule willkommen heißen und sie auch hier nicht verabschieden", erklärt Schulleiterin Buchmann. Für Willkommens- und Abschlussfeiern, aber auch für Gesamt-Lehrerkonferenzen, mussten die BBS auf die angrenzende Realschule oder das Gymnasium am Kattenberge, in Sporthallen oder Kirchenräume ausweichen.
"Für die Identifikation wird die Aula eine wichtige Rolle spielen", sind sich Buchmann und BBS-Lehrer André Siebold sicher. Der Neubau bietet inklusive Foyer Platz für maximal 300 Personen (stehend) bzw. 154 Personen (sitzend). Die Aula soll nicht nur für Schulveranstaltungen genutzt werden, sondern im Alltag auch als Aufenthaltsraum für die Schüler. Sitzgelegenheiten gibt es bereits jetzt, voll genutzt werden kann die Aula nach der Bauabnahme. Durch ein modernes Wandsystem kann der Neubau in mehrere Teile unterteilt und so von mehreren Gruppen parallel genutzt werden.
Eine der ersten Veranstaltungen in der neuen Aula wird ein selbstgeschriebenes Theaterstück der Erzieherklassen für Kitas aus Buchholz sein. Auch die Schüler haben schon Ideen, wie sie die Aula nutzen wollen. André Siebold: "Wir haben schon eine Anfrage bekommen, ob die BBS eine Schulband gründen könnte."

Freuen sich über die neue Aula: Schulleiterin Kira Buchmann und die BBS-Lehrer (v. li.) Dr. Thorsten Mau, Ulrich Pendorf und André Siebold
Der Neubau wurde vor dem Bestandsgebäude der BBS Buchholz platziert

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.