Starke „Luchse“ im Pokal-Viertelfinale

Nach dem fantastischen 30:22-Sieg traten Fatos Kücükyildiz (v. li.), Evelyn Schulz, Mareike Vogel und Zoe Ludwig zum Jubeln an
3Bilder
  • Nach dem fantastischen 30:22-Sieg traten Fatos Kücükyildiz (v. li.), Evelyn Schulz, Mareike Vogel und Zoe Ludwig zum Jubeln an
  • Foto: cc
  • hochgeladen von Roman Cebulok

HANDBALL: Verdienter 30:22-Derbysieg gegen Erstliga-Konkurrenten VfL Oldenburg – aufgrund der neuen Corona-Maßnahmen fand das Pokalspiel ohne Zuschauer statt

(cc). Die Handball-Luchse (HL) Buchholz 08-Rosengarten haben am Mittwochabend in der Nordheidehalle das Derby gegen Erstliga-Konkurrenten VfL Oldenburg nach einer imposanten Vorstellung mit 30:22 (12:13) gewonnen und ziehen somit in das DHB-Pokal-Viertelfinale ein. „Ich bin erleichtert, dass meine Mannschaft so couragiert und voller Siegeswillen aufgetreten ist“, strahlte Luchse-Trainer Dubravko Prelcec nach dem Spiel: „Endlich konnten wir uns durch eine geschlossene Mannschaftsleistung belohnen.“
Für diese tolle Teamleistung gab es diesmal keinen tosenden Applaus von der Tribüne, weil aufgrund der neuen Corona-Maßnahmen keine Zuschauer zugelassen waren. Auf den Sitzplätzen der Tribüne wurden Kuscheltiere platziert, die aus der neu gestarteten Spendenaktion der „Luchse“ stammen. Diese Plüschtiere sollen zur Weihnachtszeit komplett an die SOS-Kinderdörfer gehen. Wer noch weitere Plüschtiere spenden möchte, kann diese in der Luchse-Geschäftsstelle, Maurerstraße 6 in Buchholz abgeben.
Zurück zum heißen Derby der beiden Erstligisten, in dem die Gäste aus Oldenburg in der Vorwärtsbewegung effektiver agierten und bereits in der 10. Spielminute mit 6:4 in Führung lagen. Zwar hatte Luchse-Haupttorschützin Louise Cronstedt (insgesamt 9 Tore) mit einem knallharten Wurf aus dem Rückraum den Torreigen eröffnet, aber schon nach dem Treffer von Fatos Kücükyildiz zum 3:2 bestimmten die Oldenburgerinnen das weitere Spielgeschehen bis zur 13:12-Halbzeitführung.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnte zwar die Oldenburger Torfrau Julia Renner einen Siebenmeterwurf der Gastgeberinnen parieren, aber nur vier Minuten später war es Fatos Kücükyildiz, die mit einer kämpferischen Einzelleistung zum 15:15-Ausgleich (35.) traf. Aber drei Minuten später lagen die Gäste durch die Treffer von Lisa Fragge und Luisa Knippert erneut mit einem zwei-Tore-Vorsprung (15:17! 38. Minute) in Front.
Dem folgte aber ein 4:0-Lauf der „Luchse“, die damit zum 18:17 (41. Minute) drehten. Die Oldenburgerinnen blieben zwar in Schlagdistanz, waren aber im Angriffsspiel zu hektisch. In dieser Phase war es Luchse-Torhüterin Zoe Ludwig, die nach ihrem abgewehrten Sieber-Meter-Strafwurf die Zeichen ihrer Mannschaft klar auf Sieg stellte. Im Spielaufbau übernahm Kim Land die Regie, die ihre Mitspielerinnen gut in Szene setzen konnte. Auch von den Außenpositionen wurde wieder getroffen – bis zum verdienten 30:22-Endstand!
„Ich freue mich besonders, dass die Mädels die Vorgaben beherzigt und erfolgreich umgesetzt haben“, lobte der Luchse-Coach: „Jetzt hoffe ich natürlich darauf, dass wir diese Leistungssteigerung bis zum nächsten Heimspiel am 21. November gegen Göppingen konservieren können, um wichtige Punkte gegen den Abstieg in der 1. Bundesliga zu holen“, so Dubravko Prelcec. Vorher steht aber für die „Luchse“ (Rang 14) noch das schwere Auswärtsspiel am Mittwoch, 11. November, beim Tabellen-10. TuS Metzingen auf dem Programm.
Hier die weiteren Ergebnisse im Achtelfinale des DHB-Pokalwettbewerbs: Buxtehuder SV – Borussia Dortmund 26:25 (12:14), und 1. FSV Mainz 05 – SG BBM Bietigheim 25:42 (12:22).

Autor:

Roman Cebulok aus Buchholz

Politik
Nach dem Verzicht von Thomas Grambow (kl. Foto) soll nun Björn Protze antreten

Politiker aus Neu Wulmstorf führt persönliche Gründe für Verzicht an
SPD-Schock: Thomas Grambow zieht Landrats-Kandidatur im Landkreis Stade zurück

jd. Stade. Schock für die SPD: Ihr Kandidat für die Landratswahl im Landkreis Stade wirft das Handtuch. Der Neu Wulmstorfer Kommunalpolitiker Thomas Grambow (57) will nun doch nicht für das Amt kandidieren. Für seinen Verzicht führt er persönliche Gründe an.    Der CDU-Politiker Kai Seefried muss sich nun auf einen neuen Gegenkandidaten einstellen. Nach WOCHENBLATT-Informationen will jetzt der Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion, Björn Protze, gegen Seefried antreten. Die Kandidatur des...

Panorama

Pandemie
Landkreis Harburg plant Corona-Impfzentren in Buchholz und Winsen

(ts). Der Landkreis Harburg wird zwei Corona-Impfzentren einrichten. Vorgesehen sind die Schützenhalle in Buchholz und die Stadthalle in Winsen. Diese Standorte hat die Kreisverwaltung der Landesregierung vorgeschlagen. Das Land prüft nun die Konzepte und entscheidet. Bis zum vergangenen Montagabend mussten die Landkreise in Niedersachsen die möglichen Standorte dem Innenministerium melden. Die Landesregierung hat das Ziel, dass die Infrastruktur für die Corona-Impfungen in den Landkreisen bis...

Politik
Die Zeit der Baustellen ist vorbei. Doch zufrieden sind in Dammhausen noch nicht alle mit den Ergebnissen der jahrelangen Baumaßnahmen

Nach Bauarbeiten ist noch nicht alles optimal
In Dammhausen sind wieder die Raser unterwegs

tk. Dammhausen. Der neue Rad- und Fußweg in Dammhausen samt ebenfalls neuer Bushaltestellen und runderneuerter Kanalisation ist fertig, der Kreisverkehr an der Einmündung nach Jork bzw. Neukloster ist wiederhergestellt. Sind die Dammhauser jetzt, nach Jahren des Baus und vielen Verzögerungen, wunschlos glücklich? Das ist nicht der Fall, wie Ortsvorsteher Thomas Sudmeyer (SPD) erklärt. Er und Mitglieder der Bürgerinitiative (BI) Dammhausen wünschen sich vor allem vom Landkreis noch...

Service

Am Dienstag, 1.12., 115 aktuelle Corona-Fälle
Maske tragen: Corona-Ampel im Landkreis Stade weiter auf Rot

jd. Stade. Tendenz fallend beim Inzidenzwert: Nach Angaben des Landes beträgt der Inzidenzwert für den Landkreis Stade 56,7 (Stand von Dienstag, 1. Dezember). Damit steht die Corona-Ampel weiter auf Rot. Für einige Straßen und öffentliche Plätze gilt laut Allgemeinverfügung des Landkreises die Pflicht, eine Maske (Mund-Nasen-Schutz) zu tragen.  Die Gesamtzahl der Corona-Infizierten im Landkreis Stade wird vom Land mit 1.041 Personen angegeben.  Die Dunkelziffer der Corona-Infizierten dürfte...

Politik
Wenn es nach der Gemeindeverwaltung geht, stehen diese Schilder bald in Stelle   Foto: thl

Stelle: Aldi-Zentrallager vor Entscheidung

Verwaltung gibt in Vorlage für Fachausschuss Empfehlung für die Ansiedlung des Zentrallagers vor thl. Stelle. Jetzt beginnt der Endspurt! In seiner Sitzung am Mittwoch, 9. Dezember, soll der Ortsentwicklungsausschuss der Gemeinde Stelle dem Rat eine Empfehlung für die Ansiedlung des Aldi-Zentrallagers im Gewerbegebiet Fachenfelde-Süd aussprechen. Die Vorgabe der Verwaltung ist eindeutig: "Der vorhabenbezogene Bebauungsplan 'Sondergebiet Logistikzentrum Fachenfelde-Süd' (...) bestehend aus...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen