WOCHENBLATT-Serie statt -Sportlerwahl: Erfolgreiche Sportler aus dem Landkreis Harburg
SV Trelde-Kakenstorf: Vier Tennisspielerinnen - viele Überraschungserfolge

Die erfolgreichen Tennisspielerinnen: (v.li.) Jessica Haus, Kim Nicole Loel, Madleen Michels und Liv-Grete Laarmann
2Bilder
  • Die erfolgreichen Tennisspielerinnen: (v.li.) Jessica Haus, Kim Nicole Loel, Madleen Michels und Liv-Grete Laarmann
  • Foto: SV Trelde-Kakenstorf
  • hochgeladen von Oliver Sander

(os). Mit der heutigen Ausgabe startet das WOCHENBLATT eine Serie, in der wir Sportler und Trainer vorstellen, die im vergangenen Jahr besonders auf sich aufmerksam gemacht haben. Alle wurden von Ihnen, liebere Leserinnen und Leser, genannt. Wir hatten um Vorschläge gebeten, nachdem wir die 47. Auflage der beliebten WOCHENBLATT-Sportlerwahl wegen der Corona-Pandemie ausfallen lassen.
Den Anfang machen die erfolgreichen A-Junioren-Tennisspielerinnen des SV Trelde-Kakenstorf. Sie gehörten zu den Glücklichen, deren Freiluftsaison im Sommer während der Corona-Lockerungen regulär stattfand. Und Madleen Michels, Liv-Grete Laarmann (beide 15), Kim Nicole Loel und Jessica Haus (beide 14) sorgten mit ihrem Staffelsieg in der höchsten deutschen Spielklasse im Jugendbereich für einen perfekten Überraschungscoup in der niedersächsischen Tennisszene.
Wo Trelde-Kakenstorf liegt, war vor der Saison wohl nur eingefleischten Tenniskennern bekannt. Jetzt wissen es die Gegner. Die Teenager, die sich aus dem Leistungskader der Region Süderelbe kannten, hatten beschlossen, ein gemeinsames Team in der höchsten deutschen Jugendspielklasse zu melden. Mannschaftsführerin Liv-Grete Laarmann brachte ihren Heimatverein SV Trelde-Kakenstorf ins Gespräch, da dessen Anlage mit der neu ausgestatteten Zuschauertribüne und der professionellen Flutlichtanlage beste Voraussetzungen für hochklassiges Tennis bietet.
Gestartet als krasser Außenseiter, wuchs das Quartett im Laufe der Saison über sich hinaus und ließ auch die Teams der großen renommierten Tennisvereine aus Hannover und Umgebung hinter sich. Als Garant für den Erfolg nennt Liv-Grete Laarmann vor allem den echten Teamgeist: „Wir Mädels verstehen uns untereinander sehr gut. Wir feuern uns gegenseitig an und drücken uns die Daumen. Dadurch pushen wir uns gegenseitig, kämpfen bis zum Umfallen und geben niemals auf. Nur so haben wir das Unmögliche für uns möglich machen können.“
Parallel sorgten die erfolgreichen Nachwuchsasse für zwei weitere Triumphe - und zwar für den Hittfelder TC. Dort spielten sie zusätzlich in den Regionsteams Damen I + II des Tennisverbandes Niedersachsen-Bremen. Die Damen I schafften den Aufstieg in die Landesliga, die Damen II belegten Platz zwei in der Verbandsklasse. Somit erzielten die vier Spielerinnen des SV Trelde-Kakenstorf innerhalb nur einer Saison gleich mehrere unerwartete Erfolge.
In der neuen Saison möchten die vier Tennismädchen an diese Leistung anknüpfen. Neben der Titelverteidigung im Jugendbereich strebt das Quartett im Damentennis den Aufstieg von der Landesliga in die Oberliga an.
• Die weiteren Serienteile werden wir in unregelmäßigen Abständen veröffentlichen. Damit keine Missverständnisse auftreten: Die bei der regulären Sportlerwahl durchgeführte Abstimmung per Coupon durch Sie entfällt dieses Mal. Wir stellen stattdessen einfach Ihre Favoriten vor, die Sie uns genannt haben.

Die erfolgreichen Tennisspielerinnen: (v.li.) Jessica Haus, Kim Nicole Loel, Madleen Michels und Liv-Grete Laarmann
In Aktion machen die erfolgreichen A-Junioren-Tennisspielerinnen des  SV Trelde-Kakenstorf - hier Mannschaftsführerin Liv-Grete Laarmann - ebenfalls eine gute Figur
Autor:

Oliver Sander aus Buchholz

Service

Zahl der akut Infizierten fällt unter 100er-Marke
Corona im Landkreis Stade: Zehn Fälle pro Tag bedeuten eine Sieben-Tage-Inzidenz von 35

jd. Stade. Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Landkreis Stade pendelt sich auf relativ niedrigem Niveau ein: Einige Tage lag der Inzidenzwert, bezogen auf die neuen Fälle innerhalb der vergangen sieben Tage (umgerechnet auf 100.000 Einwohner), über dem "Richtwert" von 35, jetzt ist er wieder unter diese Marke gefallen. Aktuell beträgt die Sieben-Tage-Inzidenz 24,9 (Stand 24.2.). Allerdings sind diese Schwankungen beim Inzidenzwert nicht ungewöhnlich. Bereits 20 zusätzliche Fälle in der Woche...

Panorama

"Magische" 35 rückt in weite Ferne
Landkreis Harburg: Inzidenzwert steigt wieder auf 66

(lm). Der Landkreis Harburg entfernt sich weiter von dem magischen Inzidenzwert von 35. Lag dieser gestern noch bei 58,9, ist er am heutigen Mittwoch, 24. Februar, auf 66,4 geklettert. Auch die Zahl der aktuell Infizierten geht wieder in die Höhe, 195 Fälle sind derzeit im Landkreis bekannt.  Die ersten Kommunen durchbrechen am heutigen Tag auch wieder die Inzidenz-Marke von 100. Hollenstedt (111) und Rosengarten (109,8) wechseln sich dabei an der Spitze wieder ab. Auch in Hanstedt steigt der...

Panorama
Junge Bäume bereichern an vielen Stellen das Stadtbild

Klimataugliche Bäume gepflanzt
Stade setzt auf zukunftsfähige und robuste Baumarten

jd. Stade. Oft wird nur darüber berichtet, wenn Bäume gefällt werden. In der vergangenen Pflanzsaison hat die Stadt Stade aber jede Menge neuer Bäume gepflanzt. Insgesamt 138 junge Bäumchen sorgen künftig für mehr Grün im Stadtbild und für ein besseres (Mikro-)Klima. Sie sind Ersatz für Bäume, die im Winter 2019/20 gefällt werden mussten, weil sie morsch oder von Pilzen befallen waren. Nach der Baumschutzsatzung hätten lediglich 82 neue Bäume gepflanzt werden müssen. Dass die Stadt fast 70...

Politik
Blick auf die Betonkonstruktion der 780 Meter langen Decatur-Brücke. 
Das Bauwerk ist in die Jahre gekommen

Liste der Gemeindeverwaltung Seevetal
So viel hat die Decatur-Brücke seit 2010 gekostet

ts. Maschen. Annährend drei Millionen Euro haben die Bauwerksunterhaltung der Decatur-Brücke über dem Rangierbahnhof Maschen und die damit verbundenen Gerichtskosten in den Jahren 2010 bis 2021 gekostet. Die Seevetaler Gemeindeverwaltung hat die Kosten, gegliedert nach Jahren und Art der Leistungen, den Fraktionen des Gemeinderats im nicht-öffentlichen Verwaltungsausschuss in einer Auflistung zusammengefasst, die dem WOCHENBLATT vorliegt. Das Zahlenwerk geht auf eine Anfrage der Fraktion Freie...

Politik
Muss mittelfristig erneuert werden: die Brücke an der Bendestorfer Straße über die Bahnlinie Bremen-Hamburg

Brücke mit Konstruktionsfehlern
Neubauplanung für Buchholzer Eisenbahnbrücke

os. Buchholz. Dass die Brücke an der Bendestorfer Straße über der Bahnstrecke Bremen-Hamburg mittelfristig ersetzt werden muss, steht seit vergangenem Jahr fest. Die halbseitige Sperrung des Bauwerks aus dem Jahr 1955 am Mittwoch, 24. Februar (das WOCHENBLATT berichtete), hat mit der Planung allerdings nichts zu tun. Dabei handelt es sich um eine Überprüfung, die routinemäßig regelmäßig durchgeführt wird. Wie berichtet, hatte eine Kontrolle der Brücke durch ein Ingenieurbüro aus Hannover im...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen