Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Neue Teamplayer gesucht

Suchen neue Auszubildende (v.li.): Thomas Neumann-Cohrs, verantwortlicher Ausbilder, mit den neuen Mitarbeitern Berit Lübbe, Auszubildende zur Rettungssanitäterin, Denise Häußer, Auszubildende zur Notfallsanitäterin, Nabil Kämpfe, ausgebildeter Retter, Jaqueline Dyck, Auszubildende zur Notfallsanitäterin, Tim Röpke, Auszubildender zum Notfallsanitäter, Katharina Speckin, Auszubildende zur Notfallsanitäterin (Foto: Rettungsdienst Landkreis Harburg)
(ah/nw). Das Gesundheitszentrum Salzhausen geht in die Ausbildungsoffensive: Zum 1. August hat der dortige Rettungsdienst Landkreis Harburg vier neue Auszubildende zum Notfallsanitäter eingestellt. Insgesamt absolvieren damit sieben junge Leute in Salzhausen ihre Ausbildung zum Notfallsanitäter. Außerdem werden in Salzhausen seit diesem Sommer erstmals auch zwei Rettungssanitäterinnen auf ihren Beruf vorbereitet.
Notfallsanitäter durchlaufen eine dreijährige Ausbildung, den Führerschein C1 für Lkw inklusive. Sie sind die verantwortlichen Fachkräfte im Rettungswagen, treffen die medizinischen Entscheidungen im Notfalleinsatz und unterstützen in lebensbedrohlichen Situationen den Notarzt.
Rettungssanitäter sind ein halbes Jahr in der Ausbildung. Sie assistieren dem Notfallsanitäter und ergänzen das Team aus Notarzt und Notfallsanitäter. Rettungssanitäter können auch selbstständig Krankenbeförderungen durchführen.
Mit seiner Ausbildungsoffensive kommt der Rettungsdienst Landkreis Harburg einer Vorgabe des Kreistags nach, den Betrieb des Rettungsdienstes um 79 Prozent zu erweitern. Aus den 431 Stunden Rettungsdienst pro Woche, die die Standorte Salzhausen und Drage gegenwärtig sicherstellen können, sollen künftig 772 Stunden werden und auch den Standort Winsen umfassen, den der Rettungsdienst Landkreis Harburg vom DRK übernimmt. Deshalb wird das Personal gegenwärtig massiv aufgestockt. 21 Mitarbeiter sollen neu eingestellt werden, sodass in naher Zukunft 50 Mitarbeiter in Voll- und Teilzeit im Rettungsdienst Landkreis Harburg beschäftigt sein werden.
Das neue Bewerbungsverfahren für die Ausbildung zum Notfallsanitäter beginnt am 1. Dezember. Vorausgesetzt werden medizinisches Interesse, Entscheidungsfreudigkeit, Teamfähigkeit, Kommunikationsfreude sowie psychische und physische Belastbarkeit. Bewerbungen per Email an Arne Wächter-Meinel, Leiter Rettungsdienst Landkreis Harburg, bewerbung@rd-lkharburg.de, Tel. 04172-9885160.