Beiträge zum Thema Rettungsdienst

Blaulicht
Die beiden beteiligten Lkw verkeilten sich so, dass die Fahrbahn dadurch blockiert wurde

Verkeilt und die Fahrbahn blockiert
Lkw-Unfall sorgt für Vollsperrung auf der A7

lm. Brackel. Bei einem schweren Lkw-Unfall auf der Autobahn 7 wurden am Donnerstagnachmittag die beiden Fahrer verletzt. Gegen 14.40 Uhr befuhren die beiden beteiligten Lkw die Autobahn von Hamburg kommend in Richtung Hannover. Zwischen den Anschlussstellen Thieshope und Garlstorf kollidierten die beiden Fahrzeuge miteinander und verkeilten sich dabei. Die Fahrzeuge kamen dabei so zum Stehen, dass alle Fahrstreifen blockiert wurden. Die Feuerwehrkräfte aus Brackel betreuten die beiden Fahrer...

  • Nordheide Wochenblatt
  • 30.07.21
  • 551× gelesen
Blaulicht
Das Auto der Frau aus Drochtersen ist ein Totalschaden

Schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht
Fahrerin kracht bei Assel frontal gegen einen Baum

jab. Assel. Die glatte Straße wurde einer jungen Autofahrerin aus Drochtersen heute morgen zum Verhängnis. Mit ihrem Fahrzeug kam sie von der K28 bei Assel ab und prallte frontal gegen einen Baum. Die 20-Jährige war gegen 6.40 Uhr mit ihrem Opel Adam von Ritschermoor in Richtung Assel unterwegs. Nachdem sie ein weiteres Fahrzeug überholt hatte, verlor sie beim Wiedereinscheren auf der glatten Fahrbahn die Kontrolle über ihr Auto. Der Pkw kam ins Schleudern und kam nach links von der Straße ab....

  • Drochtersen
  • 06.04.21
  • 305× gelesen
Panorama
Dr. med. Jörn Jepsen freut sich, mit Diana Schroeder eine geeignete Nachfolgerin gefunden zu haben
13 Bilder

"Es war eine schöne Zeit in Hanstedt!"
Dr. med. Jörn Jepsen übergibt seine Praxis an seine Nachfolgerin Diana Schroeder

Mit dem 31. März dieses Jahres endete die Tätigkeit von Dr. med. Jörn Jepsen in seiner Hanstedter Praxis für Allgemeinmedizin. Mit Diana Schroeder, Fachärztin für Allgemeinmedizin und Anästhesie, fand Dr. Jepsen eine geeignete Nachfolgerin für die Gemeinschaftspraxis an der Winsener Straße 3-5. Zu dieser gehört Diana Schroeder offiziell ab Donnerstag, 1. April. "Es war eine schöne Zeit als Arzt in Hanstedt. Ich danke dem ganzen Praxisteam für die gute Zusammenarbeit in all den Jahren", sagt Dr....

  • Buchholz
  • 01.04.21
  • 8.701× gelesen
Panorama
Rolf Köpcke zuhause in seinem Wohnzimmer, wo er kurz vor Weihnachten reanimiert werden musste

Nach Reanimation im Dezember
Auf der Suche nach den Lebensrettern

lm. Buchholz. Den 22. Dezember des vergangenen Jahres wird Rolf Köpcke aus Buchholz nicht mehr vergessen. "Ich habe jetzt zwei Mal im Jahr Geburtstag", erklärt der 85-Jährige. Gegen 23 Uhr sitzt der Rentner an diesem Abend gemeinsam mit seiner Frau Astrid auf dem Sofa, als er plötzlich in sich zusammen sackt und auf die Seite fällt. Sofort laufen seine Lippen blau an, Köpcke hat einen epileptischen Anfall und einen Atemstillstand erlitten. Sofort greift seine Frau zum Telefon und wählt die 112....

  • Buchholz
  • 29.01.21
  • 651× gelesen
Blaulicht

Menschen hielten sich überwiegend an Einschränkungen
Silvester im Kreis Stade: Weniger Einsätze als sonst

tk. Stade. Silvester im Landkreis Stade war aufgrund der Corona-Beschränkungen für Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienste ruhig. Erfreulich: Die meisten Menschen haben die Einschränkungen akzeptiert. Zu tun gab es aber dennoch. Zu 40 Einsätzen rückte die Polizei in der Silvesternach im Landkreis Stade aus. Die Beamtinnen und Beamten der Polizeidienststellen im Landkreis wurden mehrfach auf Gruppen von Jugendlichen hingewiesen, die Böller zünden. Bei den Überprüfungen konnten keine Verstöße...

  • Stade
  • 01.01.21
  • 634× gelesen
Politik
Klaus-Jörg Bossow, Geschäftsführer der kreiseigenen Rettungsdienstgesellschaft

Einstimmiger Beschluss
Unterversorgt: Landkreis Harburg will zusätzlichen Notarzt

(ts). Der Landkreis Harburg sieht den dringenden Bedarf für ein zusätzliches Notarztfahrzeug im 24-Stunden-Betrieb in seinem Gebiet. Die Kreisverwaltung wird deshalb in Verhandlungen mit den Krankenkassen treten, die die Kosten übernehmen müssten. Den Auftrag dazu hat der Ausschuss für Ordnung und Feuerschutz des Kreistags am vergangenen Dienstag einstimmig erteilt. Das politische Mandat, der Bedarfsfeststellungsbeschluss des Kreistags, gilt als hilfreich bei den Verhandlungen mit den...

  • Seevetal
  • 18.09.20
  • 446× gelesen
Blaulicht

Ins Krankenhaus gebracht
Passanten retten leblosen Mann aus der Elbe

jab. Grünendeich. Durch das beherzte Eingreifen von Passanten konnte in der Nähe des Lühe-Anlegers in Grünendeich ein Mann aus der Elbe gerettet werden. Am Freitagabend war ein 50-jähriger Mann aus Stade mit seinem Fahrrad am Elbufer unterwegs. Offenbar wollte er sich am Ufer abkühlen, denn nach Zeugenaussagen saß er zunächst noch auf der Uferbefestigung und war dann irgendwie ins Wasser geraten. Ein Angler in der Nähe hatte den Mann im Wasser um Hilfe rufen hören und den Notruf gewählt sowie...

  • Lühe
  • 08.08.20
  • 893× gelesen
Blaulicht
Die Standorte für die Rettungswachen sollen so liegen, dass die Fahrzeuge ihren Einsatzort binnen 15 Minuten erreichen

Beschluss aus dem Jahr 2017 wird umgesetzt
Endlich: Landkreis Stade baut neue Rettungswachen

jd. Stade. Im Notfall ist bei Rettungssanitätern höchste Eile geboten. Sie dürfen keine Zeit verlieren. Reichlich Zeit hat sich aber der Landkreis Stade bei einem Thema gelassen, das die Belange der Rettungskräfte elementar berührt. Reichlich spät kommt aus dem Kreishaus die frohe Kunde: Es werden bis 2022 vier neue Rettungswachen gebaut, die alte, viel zu kleine Gebäude ersetzen sollen. Eine gute Nachricht - aber: Bereits 2017 gab es einen Kreistagsbeschluss zur Errichtung der neuen Wachen....

  • Stade
  • 07.08.20
  • 429× gelesen
Panorama
Nils Heitkamp arbeitet als Rettungssanitäter bei der 
Johanniter-Rettungswache in Elstorf

Nils Heitkamp: erst FSJler und dann die Ausbildung
Helfen ist genau sein Ding

sla. Elstorf. Ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) bietet jungen Menschen die Möglichkeit, in ein vielseitiges Berufsfeld reinzuschnuppern. Manchmal öffnen einem diese Erfahrungen ungeahnte Türen, wie etwa bei Nils Heitkamp. „Die persönliche Hilfe von Mensch zu Mensch ist genau mein Ding! Heute weiß ich das. Nach meinem Schulabschluss mit 18 Jahren wusste ich das noch nicht so genau", erzählt der 22-Jährige. Während seines FSJ bei den Johannitern lernte er in den Bereichen Fahrdienst und...

  • Buxtehude
  • 07.07.20
  • 149× gelesen
Blaulicht
Damit es im Notfall schneller geht: Patientendaten sollen per Tablet erfasst und direkt ans Krankenhaus weitergeleitet werden

Effizienter Arbeiten
Rettungsdienst im Landkreis Stade soll Patientendaten digital erfassen

jab. Landkreis. Weg von der Zettelwirtschaft mit unzähligen Durchschlägen sowie Kästchen und Feldern zum Ausfüllen möchten der Landkreis Stade und die jeweiligen Träger im Rettungsdienst kommen. Dazu wird derzeit an einer digitalen Lösung gearbeitet: die mobile Datenerfassung. Schnellere und effizienteres Arbeiten Die Akteure erhoffen sich durch die mobile Datenerfassung ein schnelleres und effizienteres Arbeiten. Das umständliche Ausfüllen des Einsatzsprotokolls mit den Patienten- und...

  • Stade
  • 19.06.20
  • 227× gelesen
Politik
Thomas Mildner (v.li.), Nicole Streitz, Dr. Peter Gründahl, Michael Roesberg, Gunter Armonat, Uwe Lütjen und Siegfried Ristau kritisieren die Reformbestrebungen des Bundesgesundheitsministeriums
2 Bilder

Landrat: Rettungsdienst und Notfallversorgung sollen nicht vom Bund organisiert werden
Gegen eine Zentralisierung

jab. Stade. "Bei diesem Thema muss ich als Landrat warnend den Finger heben", sagte Landrat Michael Roesberg, als es um die geplante Reform des Rettungsdienstes und der Notfallversorgung ging. Gemeinsam mit dem Geschäftsführer der Elbe Kliniken, Siegfried Ristau, Uwe Lütjen, Geschäftsführer des DRK-Kreisverbands Stade, Dr. Peter Gründahl, Ortsbeauftragter der Johanniter-Unfall-Hilfe, und Thomas Mildner, Einsatzleiter des Rettungsdienstes Falck-GARD im Landkreis Stade, sowie Dezernentin Nicole...

  • Stade
  • 13.03.20
  • 568× gelesen
Service
Vorbereitung ist alles: Die Rotkreuzdose enthält alle wichtigen Informationen für Notlagen

Eine kleine Dose, die Leben retten kann

DRK-Kreisverband rät zur Rotkreuzdose. (mum). Wenn der Rettungsdienst kommt, stellt er viele, oft lebenswichtige Fragen - aber was, wenn man diese Fragen selbst gar nicht mehr beantworten kann? Wenn in dem Moment keine Angehörigen vor Ort sind, kann es kritisch werden. Abhilfe soll hier die Rotkreuzdose schaffen, die alle wichtigen Informationen für Notlagen bereithält. Wie bereitet man sich mit einer Rotkreuzdose auf Notfälle vor? Man hinterlegt schon im Vorfeld auf einem Datenblatt seine...

  • Buchholz
  • 04.01.20
  • 82× gelesen
Blaulicht
In mehr als 95 Prozent der Notfälle treffen die Rettungswagen binnen 15 Minuten am Zielort ein  Foto: Archiv

Knapp 44.000 Einsätze im Jahr 2018 / Krankenkassen stellen sich quer
Rettungsdienst: Nur geringe Anpassungen notwendig

jd. Stade. Der Rettungsdienst im Landkreis Stade ist gut aufgestellt. Das ist das Ergebnis des jüngsten Gutachtens, das die Firma Forplan aus Bonn im Auftrag der Kreisverwaltung im April erstellt hat. Als Grundlagen dienten die Einsatzzahlen von 2018, die sich im Vergleich zum Vorjahr nur unwesentlich erhöht haben: 43.937 Mal rückten Rettungswagen, Krankentransportfahrzeuge und Notarztautos aus, um Patienten zu Hilfe zu eilen. Das ist lediglich 159 Mal mehr als 2017. Die Experten aus Bonn...

  • Stade
  • 31.05.19
  • 690× gelesen
Service
Suchen neue Auszubildende (v.li.): Thomas Neumann-Cohrs, verantwortlicher Ausbilder, mit den neuen Mitarbeitern Berit Lübbe, Auszubildende zur Rettungssanitäterin, Denise Häußer, Auszubildende zur Notfallsanitäterin, Nabil Kämpfe, ausgebildeter Retter, Jaqueline Dyck, Auszubildende zur Notfallsanitäterin, Tim Röpke, Auszubildender zum Notfallsanitäter, Katharina Speckin, Auszubildende zur Notfallsanitäterin

Neue Teamplayer gesucht

(ah/nw). Das Gesundheitszentrum Salzhausen geht in die Ausbildungsoffensive: Zum 1. August hat der dortige Rettungsdienst Landkreis Harburg vier neue Auszubildende zum Notfallsanitäter eingestellt. Insgesamt absolvieren damit sieben junge Leute in Salzhausen ihre Ausbildung zum Notfallsanitäter. Außerdem werden in Salzhausen seit diesem Sommer erstmals auch zwei Rettungssanitäterinnen auf ihren Beruf vorbereitet. Notfallsanitäter durchlaufen eine dreijährige Ausbildung, den Führerschein C1 für...

  • Buchholz
  • 01.10.18
  • 1.144× gelesen
Panorama
Wie aus einem Action-Steifen: Ein Feuerball verschlingt den Minivan Buchardt (3), mi
4 Bilder

Vom Schnitt im Finger bis zum Atompilz: Firma aus Hollenstedt simuliert Notfallszenarien

Tino und Liane Buchardt habe sich auf die realistische Darstellung von Nofallszenarien spezialisiert mi. Hollenstedt. Dichter Rauch dringt aus dem Lagerhaus als das erste Einsatzfahrzeug eintrifft. Eine Frau mit schweren Verbrennungen an Armen und Gesicht schreit panisch: "Er ist noch da drinnen", und läuft in Richtung des vom Qualm verschluckten Gebäudes. Die Einsatzkräfte reagieren blitzschnell: Gerade rechtzeitig erreichen sie die Verletzte und können sie in Sicherheit bringen, bevor ein...

  • Hollenstedt
  • 07.09.18
  • 607× gelesen
Panorama
Die Helfer vor Ort zeigen ihre Ausrüstung: (v. li.) Ortsbrandmeister Andreas Mundt, Tino Buchardt, Katrin Peckruhn, Sophie Mundt und Karl-Heinz Stöver

Schneller als der Notarzt - Spezialeinheit der Feuerwehr hilft Leben retten

 "Helfer vor Ort" der Feuerwehr Regesbostel stabilisiert Patienten, bis der Rettungswagen eintrifft mi. Hollenstedt. "Bei einem Kreislaufversagen kommt es auf jede Minute an", erklärt Andreas Mundt. Der Ortsbrandmeister der Gemeinde Regesbostel hat in seiner Feuerwehr deswegen eine Spezialeinheit gegründet. Deren Aufgabe: Notfall-Patienten bis zum Eintreffen des Notarztes behandeln und möglichst stabilisieren. Gerade in abgelegenen Regionen, die der Rettungswagen nicht so schnell erreicht, sind...

  • Hollenstedt
  • 03.08.18
  • 606× gelesen
Blaulicht
Die Polizei entdeckte zufällig ein professionelles Marihuana-Schrankzelt bei einem Buxtehuder

150 Einsätze in der Silvesternacht: Viel zu tun für Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr / Taxi-Fahrer überfallen

(bc/nw). In der vergangenen Silvesternacht hatten Rettungsdienst, Polizei und Feuerwehr alle Hände voll zu tun. Dreimal musste die Freiwilligen Feuerwehren im Landkreis alarmiert werden. In Drochtersen geriet gegen 4.20 Uhr in der Straße "Zur Wettern" ein Schuppen nach dem Übergreifen der Flammen von einem daneben stehenden Mülleimer in Brand. In Bützfleth wurde ein Altkleidercontainer durch ein Feuer beschädigt und in Buxtehude musste gegen 2.15 Uhr in der Susanna-von-Hauenschütz-Straße ein...

  • Buxtehude
  • 01.01.18
  • 436× gelesen
Panorama
Notfallübung: Rettungsdienst-Mitarbeiter in Schutzanzügen versorgen eine "Verletzte"
2 Bilder

Verletzte nach Chemie-Unfall in Stade - zum Glück nur ein Szenario

Großübung in der Schule: Umweltspezialisten im Einsatz tp. Stade. Chemikalien-Unfall im Unterricht! Schüler verletzt! Zum Glück war dies nur ein Szenario: Auf dem Gelände der Berufsbildenden Schulen (BBS) an der Glückstädter Straße in Stade fand am vergangenen Samstag eine Großübung mit 150 Helfern, u.a. von Feuerwehr und Rettungsdienst, statt. Das Szenario war angelehnt an einen Realeinsatz in der Harsefelder Schule vor vier Jahren. Damals waren nach versehentlichem Freisetzen der Chemikalie...

  • Stade
  • 10.09.17
  • 347× gelesen
Blaulicht

Drei Verletzte nach Unfall

mum. Winsen. Drei leicht Verletzte forderte am frühen Sonntagabend ein Verkehrsunfall auf der Osttangente in Winsen. In Höhe der Autobahnauffahrt Winsen-Ost waren aus bisher ungeklärter Ursache ein Audi und ein VW Polo zusammengestoßen. Durch den Aufprall wurden drei Insassen der Fahrzeuge leicht verletzt. Nach der Behandlung durch den Rettungsdienst wurden die Personen ins Krankenhaus gebracht. Da an der Unfallstelle aus den Fahrzeugen Betriebsstoffe ausliefen, rückte die Winsener Feuerwehr an...

  • Jesteburg
  • 27.08.17
  • 88× gelesen
Blaulicht
Polizei und Rettungspersonal im Gespräch mit dem Brückenspringer (re.)
2 Bilder

Waghalsiger Brückensprung in Stade

tp. Stade. "Ist der lebensmüde?", fragten Zeugen und Rettungspersonal und schüttelten den Kopf über die waghalsige Aktion eines offenbar Betrunkenen, der am Donnerstagmorgen von der Schwinge-Klappbrücke an der viel befahrenen Landesstraße L111 sprang. Nach ersten Untersuchungen des Notarztes trug der Mann lediglich einige leichte Kopfverletzungen davon. http://www.kreiszeitung-wochenblatt.de/stade/blaulicht/brueckenspringer-in-stade-ist-der-lebensmuede-d96029.html

  • Stade
  • 27.07.17
  • 2.445× gelesen
Panorama
Die Feuerwehrleute waren rasch an der Unfallstelle, die Polizei rückte deutlich später an

Dein Freund und Helfer war in Kuhla spät dran

Tödlicher Unfall: Disponenten im Stress / Künftig schnelles Fax nach Lüneburg tp. Kuhla. Die Polizei will beim Alarmmanagement nachbessern, um Zeitverzögerungen bei Notfalleinsätzen zu vermeiden. Damit kommt es voraussichtlich künftig wohl seltener zu Kritik an mangelnder Pünktlichkeit wie in diesem aktuellen Fall: Ein Kenner* der Feuerwehrszene bemängelt das späte Eintreffen der Polizei bei dem tragischen Verkehrsunfall auf der Landesstraße L114 zwischen Himmelpforten und Oldendorf bei Kuhla,...

  • Stade
  • 30.06.17
  • 432× gelesen
Panorama
Auch mit Regen-Poncho lässt sich prima feiern, wie diese Gruppe aus der Gegend Hannover: Naomi, Alica, Katharina, Lee und Philipp
12 Bilder

Hurricane-Bilanz: Ein friedliches Festival

bc. Scheeßel. Hurricane-Fans wissen, was sie erwartet. Ohne Wind und Wetter geht es einfach nicht. Auch diesmal war es beim Musik- und Party-Marathon am Eichenring in Scheeßel eine matschige Angelegenheit. Trotzdem schlugen die Herzen der insgesamt 78.000 Festival-Fans höher. Grund war das Line-up. Clueso, Green Day, Linkin Park, Mando Diao, Casper, um nur einige aufzuzählen. Kleiner Wermutstropfen: Viele Fans monierten den teilweise leisen Sound. Einer, der fast schon zum Hurricane-Inventar...

  • Buxtehude
  • 27.06.17
  • 541× gelesen
Blaulicht

Viel zu tun beim Altstadtfest

bc. Stade. Das Stader Altstadtfest am vergangenen Wochenende stellte Polizei und Sanitäter erneut vor große Herausforderungen. Viele Besucher, meistens waren es junge Leute, verkrafteten ihren übermäßigen Alkoholgenuss nicht. Mehrere bewusstlose Betrunkene mussten vom Rettungsdienst betreut werden. Zumindest am Freitagabend mussten die Beamten laut Polizeiangaben jedoch bei deutlich weniger Auseinandersetzungen einschreiten als in den Jahren zuvor. Am Samstagabend hingegen wurden ähnlich viele...

  • Stade
  • 20.06.17
  • 163× gelesen
Blaulicht
Rettung aus dem verqualmten Obergeschoss
5 Bilder

Alarm am Stader Landgericht

Traditionelle Großübung der Feuerwehr / Zuschauermassen bei Notfallszenario in der Altstadt tp. Stade. Dichter Qualm dringt aus dem Obergeschoss des Stader Landgerichts. Menschen rufen verzweifelt um Hilfe - zum Glück nur ein Notfallszenario. Die traditionelle Feuerwehrübung zum Gedenken an den großen Stadtbrand von 1659 am Donnerstag nach Pfingsten lockte wieder viele Zuschauer in die Altstadt. Im Flackern des Blaulichts und unter Geheul des Martinshorns zeigte ein Großaufgebot an Helfern der...

  • Stade
  • 13.06.17
  • 187× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.