Haiou Zhang macht Buxtehude musikalisch weltberühmt

Machen sich gemeinsam für das "international music festival buxethdue" stsrk (v.l.) Sparkassenvorstand Frank Jäschkle, Haiou Zhang und Dieter Klar
  • Machen sich gemeinsam für das "international music festival buxethdue" stsrk (v.l.) Sparkassenvorstand Frank Jäschkle, Haiou Zhang und Dieter Klar
  • hochgeladen von Tom Kreib

tk. Buxtehude. Das "international music festival buxtehude" mit dem Weltklassepianisten Haiou Zhang macht vom 24. bis zum 1. September aus der Estestadt wieder das Mekka der Klassikfans. Dass diese Konzertreihe bereits zum vierten Mal stattfindet, ist allein schon ein großartiger Erfolg. Die gute Nachricht: Haiou Zhang und Kulturforumspräsident Dieter Klar planen weit über die ursprünglich ins Visier genommenen fünf Festival-Jahre hinaus.
Buxtehude hat sich - fast schon weltweit - zu einer ersten Premium-Klassik-Adresse entwickelt. "Wir betreiben Stadtmarketing international". sagt Klar. Viele Intendanten anderer - auch weit größerer Festivals - kennen Buxtehude, ergänzt Haoiu Zhang. Er kann sich vorstellen, dass Buxtehude als kleine Stadt auf Dauer ein großes und bedeutendes Festival beherbergt. Wie attraktiv die Estestadt ist zeigt: Dmitri Levkovich, aktueller Gewinner des ARD-Musikwettbewerbs München, hat um einen Gastauftritt gebeten! Er wird beim Open.Air Konzert (Sa, 24. August, NSB-Gelände) spielen.
Für Haiou Zhang ist die Vorbereitung des Buxtehuder Festivals "viel Arbeit, die Spaß macht." Ihm ist eine Mischung wichtig, die sowohl Klassikexperten als auch Neulingen klassischer Werke anspricht. So spielt Zhang bei seinen Konzerten in Buxtehude ein so bekanntes Werk wie Beethovens Klavierkonzert Nr. 5 Es-Dur aber auch von Ernset Chausson ein kaum aufgeführtes kammermusikalisches Stück für Klavier, Violione und Streichquartett.
Was in diesem Jahr nicht anders sein wird als bei den Festivals zuvor: Mit Haiou Zhang stehen junge Musiker auf der Bühne, die auf dem Sprung zu einer großen internationalen Karriere sind. Der überall auf der Welt konzertierende Pianist: "Junge Künstler brauchen Förderung."
Dass Buxtehude die Bühne dafür bietet, hat auch viel mit Sponsoring zu tun. Nachdem die Niedersächsische Sparkassenstiftung eine ordentliche Anschubfinanzieruzng gewährt hatte, steht das "international music festival buxtehude" jetzt fest auf den Füßen spendabler Sponsoren. "Auch das ist eine tolle Leistung", sagt Sparkassenvorstand Frank Jäschke.
Kurzer Konzertüberblick: Sa, 24. August, 21 Uhr, NSB Open Air mit Haiou Zhang und der KlassikPhilharmonie Hamburg. So, 25. August, Matinee im Kulturforum mit der Oboistin Maria Sournatcheva. Do, 29. August: Pioneer Factory Konzert mit dem Faust-Quartett unbd am Samstag, 31. August, das Abschlusskonzert (230 Uhr) auf der Halepaghenbühne mit dem faust Quartett und dem Geiger Christoph Seybold.
Weitere Infos über die einzelnen Konzerte in den kommenden WOCHENBLATT--Ausgaben und unter www.hz-festival.de. Tickets gibt es bei der Stadinfo am ZOB.

Autor:

Tom Kreib

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.