Karsten Röhrs regiert die Buxtehuder Schützengilde

Ute und Karsten Röhrs nach der Proklamation am Montagabend auf dem Rathausplatz
2Bilder
  • Ute und Karsten Röhrs nach der Proklamation am Montagabend auf dem Rathausplatz
  • Foto: tk
  • hochgeladen von Tom Kreib

Proklamation der Schützengilde Buxtehude: Bürgermeisterin hat jetzt einen König im Stadthaus

tk. Buxtehude. Buxtehudes Bürgermeisterin Katja Oldenburg-Schmidt wendete sich während der Proklamation der Schützengilde Buxtehude am Montagabend auf dem Rathausplatz zuerst an die Frau des neuen Königs: "Von Montag bis Freitag bin ich die Chefin", sagte sie. Damit war klar, wer die Konkurrenz hinter sich gelassen hatte. Karsten Röhrs regiert die Gilde in den kommenden zwölf Monaten. Er ist EDV-Experte in der Stadtverwaltung.

Röhrs (57) ist seit zwölf Jahren Kommandeur des Joppenrotts. "Ein Kommandeur wird nie König", sagt er gut gelaunt nach der Proklamation, um hinterherzuschieben: "Diese Regel habe ich auf den Kopf gestellt."
Seit 1978 ist Karsten Röhrs Mitglied der Schützengilde Buxtehude. Seitdem hat er auf die Königsscheibe geschossen. In diesem Jahr hat es endlich geklappt.
Schützenpräsident Hans-Jürgen Lindner war mit der Teilnahme beim Schießen auf die Königsscheibe zufrieden: 68 Schützen hatten Ambitionen auf den Titel.

Axel Unger, Hinrich Gründahl und Steve Schmauch belegten beim Königsschießen die Plätze zwei bis vier.

Ute und Karsten Röhrs nach der Proklamation am Montagabend auf dem Rathausplatz
Bürgermeisterin Katja Oldenburg-Schmidt hat jetzt einen König im Stadthaus
Autor:

Tom Kreib aus Buxtehude

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen