Neue Chance für den "Nutzlos-Ponton"?

Wird der "Nutzlos-Ponton" bald zum schwimmenden Kulturtempel
  • Wird der "Nutzlos-Ponton" bald zum schwimmenden Kulturtempel
  • hochgeladen von Tom Kreib

tk. Buxtehude. Gibt es für den "Nutzlos-Ponton" am Hafen ein Happy-End, wird er vielleicht als Bühne für Kultur geadelt? Der Buxtehuder Bauausschuss wird sich am Dienstag, 12. Februsr (18.15 Uhr im Stadthaus), einmal mehr mit dem Steg unter der Hafenbrücke befassen. Es geht um die Frage, ob ein Umzug zum Gebäude der Malerschule technisch möglich und bezahlbar ist. Die Verwaltung will harte Fakten vorlegen. Diskutiert wurde die Umzugs-Idee schon einmal.
Als schwimmender Ausleger des Kulturforums im Malerschulgebäude könnte der Steg endlich eine Funktion haben. Kulturforums-Präsident Dieter Klar hat auf jeden Fall schon viele gute Idee, wie dem Altmetall Leben eingehaucht werden kann.
Der Ponton geriet in die Schlagzeilen - wurde unter anderem vom Bund der Steuerzahler kritisiert - weil er zwar für Fußgänger gedacht war, aber zu gefährlich ist. Es fehlt ein Gelände und bei Hochwasser stößt er an die Brücke, unter der er zur Zeit liegt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen