Telefon-Ärger mit der Deutschlandvorwahl 0049

Die Deutschlandvorwahl 049 führt bei einer Leserin 
zu unerwünschtem Anrufen Foto: tk
  • Die Deutschlandvorwahl 049 führt bei einer Leserin
    zu unerwünschtem Anrufen Foto: tk
  • hochgeladen von Tom Kreib

Deutschlandvorwahl macht Stress: Falsche Anrufe aus einem kuriosen Grund

tk. Buxtehude. Wenn das Telefon bei dieser WOCHENBLATT-Leserin* in Buxtehude klingelt, liegt die Wahrscheinlichkeit bei mehr als 50 Prozent, dass sich der Anrufer verwählt hat.
Der Grund: Viele große Firmen geben in ihren Briefköpfen die Vorwahl für Deutschland an. Das ist die 0049, in der Regel als +49 abgekürzt. Die Krux für die Frau aus der Estestadt: Sie hat eine der alten, kurzen Telefonnummern, die mit 49 beginnt und anschließend kommt die 2 - ihre komplette Nummer möchte sich nicht in der Zeitung veröffentlichen. Wenn aus dem Buxtehuder Ortsnetz jemand nach einem Firmenbriefkopf die Nummer wählt - das Plus kann nicht gewählt worden - beginnt die Verbindung mit 49 und wenn dann die 2 samt nachfolgender passender Zahl der Telefonnummer der Leserin gewählt wird, klingelt bei ihr das sofort Telefon. Dass der Anrufer noch fleißig weitere Ziffern eintippt, ändert daran nichts. Die Verbindung wird nach den ersten "richtigen" Ziffernkombination automatisch hergestellt. In der Regel wollen die Anrufer in den Großraum Köln telefonieren.
"Erst gesten hat eine ältere Dame im Viertelstundenabstand drei Mal angerufen", sagt die Buxtehuderin. Sie könne dann nicht einfach antworten "falsch verbunden" und auflegen. "Ich erkläre jedes Mal, dass die 49 weggelassen werden muss, denn in Deutschland muss niemand die Landesvorwahl wählen." Gleichwohl verstehen das viele nicht. "Es sind meist ältere Menschen, die damit Probleme haben." Manchmal seien es fünf bis sechs Anrufer täglich. Was besonders nervt: Wenn es sich um ein Faxgerät handelt, das automatisch die Anwahl wiederholt. 
"Nicht mehr ans Telefon zu gehen ist auch keine Lösung", sagt die Frau. Denn es könnte sich ja auch um einen wichtigen Anruf für sie handeln.
Was bisweilen richtig anstregend wird: Die unfreiwillige Kombination aus Deutschlandvorwahl und richtiger Buxtehuder Nummer führt dazu, dass viele der Anrufer denken, dass sie bei einer Versicherung gelandet sind. "Die geben, nachdem sie guten Tag gesagt haben, erst einmal ihre Versicherungsnummer durch." Der freundliche Hinweis auf die falsche Verbindung führt dabei nicht immer zum Erfolg. Häufig bekommt die Buxtehuderin zu hören "vielleicht könnten Sie mir trotzdem helfen." 
Appell der WOCHENBLATT-Leserin an alle Buxtehuder: Bitte nicht in Deutschland die Landesvorwahl 49 wählen." Dann würde bei ihr das Telefon nur noch dann klingeln, wenn sie auch selbst angerufen werden soll. Der Telefonnerv ließe sich sonst nur mit einer neuen Nummer verhindern. Doch die alte, kurze und charmante Nummer möchte die Frau eigentlich nicht aufgeben.
* Name der Redaktion bekannt 

Autor:

Tom Kreib aus Buxtehude

Panorama

Corona-Zahlen im Landkreis Harburg
Inzidenzwert steigt auf 64,8

os. Winsen. Am Donnerstag, 29. Oktober, meldete der Landkreis Harburg 1.221 bestätigte Corona-Fälle - ein Plus von 41 zum Vortag. Die Zahl der Genesenen stieg um 31 auf 979, die Zahl der Verstorbenen blieb bei 24. Die akuten Corona-Fälle summierten sich damit auf 218. 488 Personen befanden sich in Quarantäne. Der Sieben-Tage-Inzidenzwert kletterte auf 64,8. Die Corona-Zahlen der vergangenen Wochen im Überblick: 28. Oktober 2020: 1.180 bestätigte Fälle / 948 Genesene / 24 Tote 27....

Panorama

Bewohner in Apensen positiv getestet
Corona-Fall in Flüchtlingsunterkunft

sla. Apensen. In einer Flüchtlingsunterkunft in Apensen ist ein Flüchtling nachweislich an Corona erkrankt. Die anderen fünf Bewohner der Unterkunft, die alle in Einzelzimmern wohnen, befinden sich in Quarantäne und wurde bereits getestet. Das Testergebnis steht aktuell noch aus, sagt Tanja von der Bey, Mitarbeiterin der Gemeinde Apensen. Die Bewohner würden sich an alle Abstands- und Hygieneregeln halten und wären zudem mit Desinfektionsmitteln hinreichend ausgestattet.

Service

So viel wie nie: 90 aktive Corona-Fälle am Freitag, 30. Oktober
Aktuelle Corona-Zahlen im Landkreis Stade: Höchstwert vom März wird übertroffen

jd. Stade. Der Landkreis Stade hat bei den aktiven Corona-Fällen den höchsten Wert seit Beginn der Pandemie erreicht: Das Stader Gesundheitsamt meldet am Freitag, 30. Oktober, 90 aktuell mit dem Coronavirus infizierte Personen. Innerhalb nur eines Tages sind 27 neue Fälle hinzugekommen. Das bedeutet einen Anstieg um 43 Prozent. Der bisherige Höchstwert von 76 aktuellen Corona-Fällen vom 28. März ist damit deutlich übertroffen.  Sieben-Tage-Inzidenz klettert nach oben Damit schnellt im...

Panorama
Bei der Auktion "ebbes-ersteigern.de" gibt es mit etwas Glück Mega-Reiseangebote zur Hälfte des Preises

Mega-Auktion rund um Urlaub, Reisen und Freizeit von 14. bis 30. November
Reiseschnäppchen mit "ebbes-ersteigern.de"

Mit der neuen Auktion ebbes-ersteigern.de gibt es auch in dieser Zeit tolle Möglichkeiten, "mal rauszukommen", sich zu erholen und sich etwas zu gönnen. Denn "ebbes-ersteigern.de" bietet vom 14. bis 30. November 2020 jede Menge attraktive Reiseschnäppchen. "Diese Plattform könnte zu keinem besseren Zeitpunkt kommen", sagt Stephan Schrader, Geschäftsführer des WOCHENBLATT, das die Auktion mit ins Leben gerufen hat. "Wir alle wollen auf andere Gedanken kommen. Sich und anderen eine Freude zu...

Panorama

Wegen des zweiten Shutdowns
Diese Veranstaltungen wurden im Landkreis Harburg wegen Corona abgesagt

os. Landkreis Harburg. Wegen des neuerlichen Shutdowns werden im Landkreis Harburg wieder zahlreiche Veranstaltungen abgesagt, egal ob im Sport, in der Kultur oder in der Politik. Das WOCHENBLATT dokumentiert an dieser Stelle, welche Veranstaltungen abgesagt wurden. Die Liste wird fortlaufend angepasst. Die Samtgemeinde Jesteburg sowie die Gemeinde Rosengarten setzen im November vorerst mit den Sitzungen der Fachgremien aus. In Buchholz wurden bereits die Sitzungen der Ortsräte...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen