Großeinsatz der Retter nahm glückliches Ende
Herrenlosen Kajak trieb auf der Elbe bei Stove

Eiligst wurden mehrere Boote zu Wasser gelassen
2Bilder
  • Eiligst wurden mehrere Boote zu Wasser gelassen
  • Foto: Lutz Wreide
  • hochgeladen von Thomas Lipinski

thl. Elbmarsch. Großalarm für die Feuerwehren aus drei Bundesländern: Zeugen entdeckten am Donnerstagabend ein herrenloses Kajak, das samt Gepäck auf der Elbe bei Stove trieb und setzten umgehend einen Notruf ab. Binnen Minuten wurde zahlreiche Boote der alarmierten Feuerwehren zu Wasser gelassen. Spezialkräfte, wie die Feuerwehr-Tauchergruppe des Landkreises Harburg, sowie die DLRG-Ortsgruppe Seevetal, die über eine Unterwasserdrohne verfügt, machten sich ebenso auf den Weg, wie ein Polizeihubschrauber, der mit einer speziellen Technik zum Auffinden von Personen ausgerüstet ist.
Schließlich waren rund 100 Retter beidseits der Elbe an der Einsatzstelle. Zwischenzeitlich hatten sich auch die beiden Damen, die den Notruf abgesetzt haben, bei der Einsatzleitung gemeldet und ein Foto übergeben, das sie von dem herrenlosen Kajak gefertigt hatten. Anhand des Fotos konnte schlussendlich das Kajak nebst Besitzer am Ufer auf dem Campingplatz ausgemacht werden. Diesem war, vermutlich mit steigender Flut, sein Kajak abgetrieben. Er konnte es jedoch selbst bergen und an Land bringen. Nach gut einer halben Stunde war der Einsatz somit beendet.

Eiligst wurden mehrere Boote zu Wasser gelassen
Die Retter waren auf beiden Seite der Elbe im Einsatz
Autor:

Thomas Lipinski aus Winsen

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen