Tennis beim VfL Kutenholz
Mit unorthodoxer Spielweise gesiegt

Heinz Brandt (li.) und Helmut Safka

sb. Kutenholz. Mit einem Vorweihnachtsturnier im Doppel beendete die Tennissparte des VfL Kutenholzdie Tennissaison 2021. Dabei hatten alle Teilnehmer in einer Vorrunde ein anspruchsvolles Programm zu absolvieren, das den Akteuren in vier Matches über jeweils 25 Minuten Spielzeit konditionell alles abverlangte. Am Ende qualifizierten sich die vier punktbesten Teilnehmer für das Finale. Dort trafen dann das Team mit Heinz Brandt (MTV Hesedorf) und Helmut Safka (TuS Oldendorf) auf Anke Müller (TC Fredenbeck) und Werner Koch (VfL Kutenholz).Obwohl sich Müller und Koch eine schnelle 2:0 Führung erspielten, setzten sich doch immer stärker Brandt und Safka mit ihrer unorthodoxen Spielweise durch. Sie dominierten immer mehr das Spielgeschehen und drehten das Match ohne weiteren Spielverlust zu ihren Gunsten. Am Ende gab es einen klaren 7:2 Erfolg für Heinz Brandt und Helmut Safka, der mit einem kleinen vorweihnachtlichen Präsent belohnt wurde.

Sportliche Erfolge beim VfL Kutenholz
Autor:

Stephanie Bargmann aus Stade

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.