Nach Freude folgte Ernüchterung
Weltrekord-Drama bei Wettkampf in Horneburg

Viktoria Meyer (v.li.), Matti Schubert und Lothar Huchthausen
  • Viktoria Meyer (v.li.), Matti Schubert und Lothar Huchthausen
  • Foto: VfL Horneburg
  • hochgeladen von Jaana Bollmann

jab. Horneburg. Zum Abschluss der Saison richtete der VfL Horneburg die Kreismeisterschaften des Kreis-Leichtathletik-Verbandes Stade im Hammerwurf auf dem Sportplatz Blumenthal aus.

Der jüngste Werfer, Matti Schubert (M12) vom VfL Horneburg, verbesserte im ersten Versuch seine Bestleistung um 47 Zentimeter. Auch seine Mannschaftskameraden Jakob Schröder und Marten Rühle (beide U18), die erstmals mit dem Fünf-Kilo-Hammer warfen, konnten mit 33,40 Metern bzw. 26,66 Metern ihre Bestleistungen steigern. Trainerin Viktoria Meyer verbesserte mit 27,80 Metern ihre persönliche Bestleistung um 34 Zentimeter.

In der Altersklasse M40 erzielte Kreismeister Carsten Novak (LSC Harsefeld) mit 24,82 Metern eine neue Bestweite. In der Altersklasse M60 holte Rüdiger Hülsmann vom VfL Horneburg sich mit starken 38,22 Metern und 1,08 Metern Vorsprung den Titel. Weitere Kreismeister wurden Thorsten Rauschenbach (M45, TuS Harsefeld), Bernd Dunker (M65, Post SV Buxtehude), Kirsten Heinsohn (W50, LG Kreis Nord-Stade), Torsten von Bremen (M55, LG Kreis Nord-Stade) sowie Anne Heinsohn (U20, LG Kreis Nord-Stade).

Die Senioren setzten den Wettkampf mit einem Werfer-Fünfkampf fort. Spartenleiter Cord Meyer konnte als Ehrengast den amtierenden Europarekordhalter im Speerwurf der Altersklasse M85 und dreifachen Weltmeister Lothar Huchthausen von der LG Altmark begrüßen. Der 85-jährige Werfer legte einen eindrucksvollen Wettkampf hin. Mit 11,02 Metern im Kugelstoßen, 36,65 Metern im Hammerwurf, 28,10 Metern im Diskuswurf, 34,29 Metern im Speerwurf und 13,29 Metern im Gewichtwurf beeindruckte er sämtliche Teilnehmer und Kampfrichter.

Bei der Auszählung der Gesamtpunkte wurde es spannend: Erst vor Kurzem verpasste Huchthausen den Weltrekord (5.220 Punkte) um nur sechs Zähler. Die Freude und der Jubel waren groß, als das Endergebnis mit 5.260 Punkten bekannt gegeben wurde. Doch ein Blick in die aktualisierte Weltrekordliste brachte Ernüchterung. Vor ein paar Tagen verbesserte der Schwede Östen Edlund den Weltrekord auf 5.460 Punkte. Huchthausen ging wieder leer aus. Aber im Kugelstoßen stellte er den deutschen Rekord ein und verbesserte dazu noch die deutschen Rekorde im Hammerwurf sowie Wurf-Fünfkampf.

Autor:

Jaana Bollmann aus Stade

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen