Ein ungewöhnlicher Geburtstagswunsch

Carola von der Lieth (li.) und Almut Andersson mit einem kleinen Modell des Lesepults vor der Werkstatt der Holzbildhauermeisterin. Sie stehen hinter einem Baumstamm, 
aus dem die Künstlerin eine weitere Arbeit schnitzt
3Bilder
  • Carola von der Lieth (li.) und Almut Andersson mit einem kleinen Modell des Lesepults vor der Werkstatt der Holzbildhauermeisterin. Sie stehen hinter einem Baumstamm,
    aus dem die Künstlerin eine weitere Arbeit schnitzt
  • Foto: Carolin Wöhling
  • hochgeladen von Sascha Mummenhoff

mum. Jesteburg/Eddelsen. Was schenkt man einer Kirche zum Geburtstag? Die Jesteburger St. Martins-Kirche feiert in diesem Jahr ihren 175. Geburtstag. „Das alte Lesepult ist wuchtig und nimmt viel Raum ein, bei Veranstaltungen müssen wir es hinaustragen“, sagt Kirchenvorsteherin Carola von der Lieth, die auch Vorsitzende des Kultur- und Kunstausschusses der Kirchengemeinde ist. Ein neuer, leichter wirkender Ambo - so nennt man in der lutherischen Kirche das Pult, von dem das Evangelium vorgetragen wird - wäre ein schönes Geschenk der Jesteburger an ihre Kirche. Für die Umsetzung konnte von der Lieth die Holzbildhauermeisterin Almut Andersson aus Eddelsen gewinnen.
Von ihrem ersten Modell ist der Kirchenvorstand begeistert. „Wir laden alle Kirchgänger und Jesteburger ein, unserer Kirche dieses Lesepult zum Geburtstag zu schenken. Die Namen aller Spender werden auf einer Platte am Lesepult verewigt, so sie es denn möchten“, sagt von der Lieth. Ihren Entwurf stellt die Künstlerin am Sonntag, 14. Mai, im Gottesdienst vor. Zum 175. Geburtstag am 17. Dezember soll das Pult dann eingeweiht werden. Die Predigt wird Landessuperintendent Dieter Rathing halten, nach dem Gottesdienst sind alle zum gemeinsamen Mittagessen und einer Gemeindefeier eingeladen.
In der 1842 von Friedrich August Ludwig Hellner (1791-1862) erbauten St. Martins-Kirche befindet sich die Kanzel direkt über dem Altar. „Die Kanzel wird eigentlich nicht genutzt, um nicht ‚von oben herab‘ zu predigen. Das Lesepult stammt aus den 1960er Jahren und versperrt den Blick für manche Gottesdienstbesucher“, sagt Carola von der Lieth. In der Buxtehuder St. Petri-Kirche sah sie ein von der Holzbildhauermeisterin Almut Andersson gefertigtes Lesepult und war begeistert.
„Ich habe die Kirche auf mich wirken lassen, denn dort steckt ja sehr viel Symbolik im Wenigen. Nach den Ideen des Kirchenvorstands sollte das Lesepult kein Kontrapunkt sein, sich einfügen, aber gleichzeitig auch abheben“, sagt Almut Andersson. Ihre Ideen übertrug sie auf ein Modell. Danach hat das Lesepult eine strukturierte Front in den Farben der Kirche. „Diese Struktur nimmt das Natürliche auf, schafft ein wenig Bewegung auf dem Holz“, so Andersson. Darauf ist ein schlichtes, zartes Kreuz und eine vergoldete Taube zu sehen, weiter oben die Symbole der vier Evangelisten in einem goldenen Rahmen, der Löwe für Markus, der Adler für Johannes, der Engel für Matthäus und der Stier für Lukas. Um das Pult leicht und transparent wirken zu lassen, hat es keine Seitenteile. Unterhalb der Oberfläche sind auf der rechten Seite Stäbe aus gewachsenem Naturholz in einem Rahmen eingesetzt. Diese Stäbe sollen vergoldet werden. „Das Gold wirkt warm, es strahlt und geht dem Betrachter ins Auge und ins Herz“, so die Bildhauerin. Das aufklappbare Pult ist mit einem goldenen Kreuz verziert. Auf dem Hittfelder Friedhof steht übrigens eine Eichenskulptur der Künstlerin.
„Ich finde es wunderbar, wie Almut Andersson sich in unsere Kirche hineingedacht und unsere Ideen umgesetzt hat. Es ist nicht nur ein Lesepult, sondern ein richtiges Kunstwerk“, sagt Carola von der Lieth. Das Lesepult wird etwa 5.000 Euro kosten.

Wer für das Lesepult spenden möchte

Kirchengemeinde Jesteburg
IBAN DE 40 2075 0000 0090 4017 20
Verwendungszweck 1: 5118 Ambo
Verwendungszweck 2: Spendername und Adresse.
Eine Spendenbescheinigung wird ab 50 Euro ausgestellt.

Schmuck- und bilderloser Schlichtheit

Der Architekt und Konsistorialbaumeister Friedrich August Ludwig Hellner (1791-1862) aus Hannover entwarf die St. Martins-Kirche mit ihrer eindeutig evangelisch-lutherischen Prägung in schmuck- und bilderloser Schlichtheit. Der klassizistische Bau aus dem Jahr 1842 ist in den 18 Kirchengemeinden des Kirchenkreises Hittfeld und der gesamten Umgebung einzigartig. Die Kanzel befindet sich direkt über dem Altar, ist mit diesem baulich verbunden und symbolisiert Martin Luthers Maßgabe der Gleichwertigkeit von Wort und Sakrament - Predigt und Abendmahl.
• Weitere Infos unter www.kirchenkreis-hittfeld.de/jesteburg

Autor:

Sascha Mummenhoff aus Jesteburg

Panorama
Stramme Waden und äußerst fesche Dirndl: Die WOCHENBLATT-Leser zeigen, dass auch Norddeutsche im zünftigen Oktoberfest-Outfit eine sehr gute Figur machen. Zudem so originell wie dieses „O' zapft is!“-Foto
30 Bilder

Schöner geht es kaum
Das sind die Gewinner der Foto-Aktion im WOCHENBLATT: Zeigt uns eure Waden!

(tw). Was für eine überwältigende Resonanz: Sie, liebe WOCHENBLATT-Leser, haben uns wirklich sehr schöne Fotos von ihren "Wadln" geschickt und sind oftmals sogar extra in Dirndl und Krachlederne geschlüpft. Dies machte die Entscheidung so schwer, dass das WOCHENBLATT-Redaktionsteam den Lostopf aktivierte und die Gewinner daraus zog. Die drei zünftigen Oktoberfestpakete für je drei bis fünf Personen erhalten - - im Landkreis Harburg:  Uwe Kugel aus Buchholz, Maike Häcker aus Holm-Seppensen...

Panorama
"Inspirierender Abend": Auch Empore-Chef Onne Hennecke (li.) war beeindruckt vom Gastspiel des Filmproduzenten, Autors und TV-Moderators Hubertus Meyer-Burckhardt
3 Bilder

Interview mit dem Filmproduzenten, Autor und TV-Moderator
Hubertus Meyer-Burckhardt las in Buchholz aus neuem Buch

ce. Buchholz. "Seine NDR-Talkshow ist eine TV-Instanz wie die Tagesschau und der 'Tatort'": So fulminant kündigte Onne Hennecke, Geschäftsführer des Buchholzer Veranstaltungszentrum Empore, Hubertus Meyer-Burckhardt (64) an, als der dort am Mittwoch aus seinem neuen Buch "Diese ganze Scheiße mit der Zeit - Meine Entdeckung des Jetzt" (ISBN 978-3-8338-7037-8) las. Es war die erste Veranstaltung in der Empore nach halbjähriger Corona-Pause vor - wenn auch reduziertem - Publikum. Eine bei...

Politik
Klaus-Jörg Bossow, Geschäftsführer der kreiseigenen Rettungsdienstgesellschaft

Einstimmiger Beschluss
Unterversorgt: Landkreis Harburg will zusätzlichen Notarzt

(ts). Der Landkreis Harburg sieht den dringenden Bedarf für ein zusätzliches Notarztfahrzeug im 24-Stunden-Betrieb in seinem Gebiet. Die Kreisverwaltung wird deshalb in Verhandlungen mit den Krankenkassen treten, die die Kosten übernehmen müssten. Den Auftrag dazu hat der Ausschuss für Ordnung und Feuerschutz des Kreistags am vergangenen Dienstag einstimmig erteilt. Das politische Mandat, der Bedarfsfeststellungsbeschluss des Kreistags, gilt als hilfreich bei den Verhandlungen mit den...

Blaulicht

Prozess vor dem Amtsgericht Buxtehude
Versuchter Missbrauch und Kinderpornos: 1.500 Euro Strafe

tk. Buxtehude. Wenn der Richter eindringlich nachfragt, ob der Angeklagte viel mit Kindern und Jugendlichen zu tun hat, etwa als Jugendtrainer, und die Anklage auf den Besitz von Kinder- und Jugendpornographie lautet, dann sollte der Mann auf der Anklagebank ahnen, dass eine Geldstrafe noch ein relativ milder Schlussstrich unter einem Verfahren ist. In Buxtehude wurde ein 56-Jähriger wegen Besitzes dieser Pornos zu 60 Tagessätzen zu je 25 Euro verurteilt.   Bei dem Buxtehuder, der ohne...

Blaulicht

zehn tage Bauarbeiten
A7 im Horster Dreieck wird in Richtung Hamburg gesperrt

(ts/ce). Wegen Fahrbahnerneuerungsarbeiten wird die A7 im Bereich des Horster Dreiecks in Richtung Hamburg von Montag, 21. September, 7 Uhr, bis voraussichtlich Mittwoch, 30. September, 18 Uhr, voll gesperrt. Das teilt das Landesstraßenbauamt mit. Die Umleitung erfolgt innerhalb des Autobahnnetzes: Der Kraftfahrzeugverkehr wird für die Dauer der Bauarbeiten ab dem Horster Dreieck über das Maschener Kreuz auf die Autobahn 1 in Fahrtrichtung Bremen bzw. auf die Autobahn 39 und anschließend auf...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen