alt-text

++ A K T U E L L ++

Rasante Zunahme: Immer mehr gefälschte Impfausweise

Eröffnung verschoben

Wolfgang Fritz (Vize-Vorsitzender des Fördervereins, li.) und der neue Badleiter Henning Schöttler schauen sich die "Baustelle Freibad" genau an
  • Wolfgang Fritz (Vize-Vorsitzender des Fördervereins, li.) und der neue Badleiter Henning Schöttler schauen sich die "Baustelle Freibad" genau an
  • hochgeladen von Sascha Mummenhoff

Das könnte Sie auch interessieren:

Service
Die Rauchmelder müssen richtig installiert werden
Video 2 Bilder

Leben retten mit Rauchmeldern
Gefahr! Knapp die Hälfte aller Haushalte in Niedersachsen hat falsch installierte oder gar keine Rauchmelder

In Niedersachsen sind nur 13 Prozent aller Haushalte optimal mit Rauchmeldern geschützt, 45 Prozent erfüllen lediglich den Mindestschutz. Weitere 16 Prozent haben die Rauchwarnmelder falsch installiert und wiegen sich in trügerischer Sicherheit. Besonders alarmierend: 26 Prozent der Haushalte in Niedersachsen sind komplett ohne Rauchwarnmelder. Das hat jetzt die Auswertung einer im Jahr 2020 durchgeführten Felderhebung des Landesinnungsverbandes des Schornsteinfegerhandwerks ergeben. Rund 70...

Sport
Caroline Müller-Korn spielt nicht mehr für die Buxtehuder Bundesliga-Handballerinnen

Stillschweigen über die Gründe vereinbart
BSV und Caroline Müller-Korn trennen sich

nw/tk. Buxtehude. Handball-Bundesligist Buxtehuder SV und die Spielerin Caroline Müller-Korn haben sich mit sofortiger Wirkung getrennt. Beide Seiten sehen keine Basis mehr für eine weitere Zusammenarbeit. Darüber hinaus haben beide Seiten Stillschweigen vereinbart. Caroline Müller-Korn kam zur Saison 2020/21 zum Buxtehuder SV. Die Spielmacherin erzielte in 20 Bundesliga-Spielen für den Verein 83 Tore, davon 54 Siebenmeter. Zuvor spielte sie in der Bundesliga von 2014 bis 2017 für den VfL...

Blaulicht
Die Zahl beschlagnahmter gefälschter Impfausweise im Landkreis Stade steigt rasant

Polizei im Kreis Stade ist alarmiert
Rasante Zunahme: Immer mehr gefälschte Impfausweise

tk. Stade. Je strenger die Corona-Regeln werden, desto mehr  Betrüger werden aktiv. "Die Zahl der gefälschten Impfpässe im Landkreis Stade hat in den vergangenen zwei Wochen rasant zugenommen", sagt Polizeisprecher Rainer Bohmbach. Die Dunkelziffer dürfte noch deutlich höher sein. Aus den bisherigen Ermittlungen weiß die Polizei: Es sind vor allem Impfunwillige, die um die Kosten für Tests bei den 3G-Regeln herumkommen oder aber die 2G-Regeln (genesen oder geimpft) betrügerisch umgehen wollen....

Panorama
2 Bilder

Inzidenzwert bei 71,5
3G-Regel gilt ab Samstag im Landkreis Harburg

sv/nw. Landkreis Harburg. Ab Samstag, 23. Oktober, gilt im Landkreis Harburg wieder die erweiterte 3G-Regel, da die 7-Tage-Inzidenz seit mehr als fünf Werktagen in Folge über dem Schwellenwert von 50 Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern liegt. Am Donnerstag lag die Inzidenz bei 71,5. Viele Bereiche sind damit nur noch für Personen zugänglich, die entweder vollständig gegen das Coronavirus geimpft sind, von einer Corona-Erkrankung nachweislich genesen sind oder einen negativen Test...

Panorama
Beim Kreisordnungsausschuss 2019 protestierten die Tierschützer im Kreishaus, darunter auch Uwe Gast (5. v. li.), einer der unermüdlichen Mahnwachen-Teilnehmer
5 Bilder

Erfolg für die Tierschützer
Ex-Horror-Labor will alle Tierversuche einstellen

(bim). Rund zwei Jahre ist es her, dass die "Soko Tierschutz" im damaligen Tierversuchslabor Laboratory of Pharmacology and Toxicology (LPT) in Mienenbüttel furchtbare Tier-Misshandlungen öffentlich gemacht hat. Die grausamen Bilder von gequälten Hunden, Katzen und Affen gingen um die Welt und führten zu den größten Protesten der deutschen Tierschutzgeschichte. Im Januar 2020 hatte der Landkreis Harburg dem Labor in Mienenbüttel die Betriebserlaubnis entzogen. Jetzt hat das ehemalige LPT, das...

Blaulicht
Diese Hundewelpen wurden im September auf dem Hinterhof aufgefunden

Hunde-Welpen in Buchholz ausgesetzt

thl. Buchholz. Bereits in der Nacht vom 12. auf den 13. September haben bislang unbekannte Personen insgesamt drei Hundewelpen in der Schützenstraße in Buchholz, auf einem dortigen Hinterhof ausgesetzt. Das teilt die Polizei heute mit. Es handelt sich dabei um zwei Beagle- und einen Golden Retriever-Welpen. Die Tiere waren zu dem Zeitpunkt etwa acht bis zehn Wochen alt. Nach dem Auffinden wurde sie zunächst einem Tierarzt und dann dem Tierheim zugeführt. Bislang konnten die Personen, die die...

Gericht schlägt Vergleich vor / Freibad-Förderverein bittet zum Arbeitseinsatz am 21. April.

mum. Jesteburg. Die Ausgangssituation für das Jesteburger Freibad ist eigentlich gut. In dem Förderverein engagieren sich zahlreiche Bürger mit großem Einsatz. "Dennoch steckt das Bad in einer sehr misslichen Lage", sagt Sprecherin Carola Boos. Vor allem die Beckenkopfsanierung macht Probleme. "Die bereits begonnenen Arbeiten des vergangenen Jahres konnten bisher aufgrund der Witterung nicht fortgesetzt werden." Die Baumaterialien dürfen laut Boos erst verarbeitet werden, wenn die Temperaturen nicht unter 5°C liegen. Immerhin lasse die jetzige Wetterlage hoffen.
Wie berichtet, musste das Freibad aufgrund des schlechten Zustandes der Fliesen am Beckenkopf (der obere Bereich am Beckenrand) einige Wochen vor dem eigentlichen Saisonende geschlossen werden. "Die Ursachen für die Fliesenschäden sind auf Arbeiten bei der Sanierung des Bades im Jahr 2006 zurückzuführen", so Verwaltungschef Hans-Heinrich Höper. Dabei unterlief dem Hersteller offenbar ein Fehler. Der Beton habe eine sehr schlechte Qualität, sei spröde und breche. Seit dieser Zeit werde über Mängelbeseitigung auf dem Klageweg gestritten. Immerhin gibt es jetzt Neues vom Gericht. Die Qualität des Betons war nicht der einzige Mangel. Aufgrund eines Fehlers des Planers sind Nichtschwimmer- und Schwimmerbecken zu tief - je nach Interpretation bis zu 15 Zentimeter. Das Oberlandesgericht in Celle hat nun einen Vergleich angeregt. Demnach folgen die Richter der Argumentation der Gemeinde. Beide Seiten haben bis Mitte dieser Woche Zeit, dem Vergleich zuzustimmen. Jesteburg würde eine Ausgleichszahlung in Höhe von fast 150.000 Euro erhalten. Laut Höper hat der Verwaltungsausschuss dem Vorschlag zugestimmt. "Spätestens wenn die Entscheidung vorliegt, sollen die Sanierungsarbeiten beginnen, die dann etwa zwei Monate dauern werden", so Höper.
Aufgrund der Verzögerung hat der Fördervereins-Vorstand die Planungen für die große Eröffnungsfeier Anfang Mai vorerst eingestellt. "Wann stattdessen der Saisonstart stattfinden soll, kann erst sicher nach Fertigstellung der Sanierungsarbeiten gesagt werden", so Boos. Der fertige Beckenkopf muss vier Wochen lang trocknen, bevor der Badebetrieb aufgenommen werden kann.
Immerhin hat mit Henning Schöttler Anfang März der neue Badleiter seinen Job angetreten. Als erste Amtshandlung rückt er zurzeit dem Dreck in den Becken zu Leibe. "Das muss jetzt stattfinden, damit der Fliesenleger ein sauberes Arbeitsumfeld vorfindet", so die Sprecherin. Sonst war die Beckenreinigung eigentlich immer Anlass für einen der Arbeitseinsätze des Fördervereins. "Aber es gibt auch sonst noch genug zu tun", weiß Boos. Aus diesem Grund hat der Förderverein den ersten Arbeitseinsatz auf Samstag, 21. April, festgelegt. Los geht es um 9.30 Uhr. Außer Beetpflege und Aufräumarbeiten soll in diesem Jahr der Zaun entlang der Straße "Am alten Moor" erneuert werden. Auch das alte Holzboot ist marode und muss abgebaut werden. Zudem muss die Matschpumpe repariert werden. "Wir hoffen, dass außer den treuen Freibad-Freunden vielleicht noch ein paar neue Gesichter dazukommen", sagt Boos.
Und es gibt noch ein weiteres Problem: "Wie in der Gemeinde Rosengarten fehlen dem Bad-Team zusätzliche Badeaufsichten", so Carola Boos. "Sollten sich keine qualifizierten Bewerber finden, müssen die Öffnungszeiten geändert werden. Zudem finden dann die Schwimmkurse nicht statt." Als Voraussetzung für die Tätigkeit einer Badeaufsicht muss das Rettungsschwimmerabzeichen der DLRG in Silber vorhanden sein.
• Mehr Informationen gibt es im Internet unter www.freibad-jesteburg.de.

Autor:

Sascha Mummenhoff aus Jesteburg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen