Neujahrsempfang in Jesteburg
"Ein gemeinsames Ziel haben"

Bürgermeister Udo Heitmann (li.) begrüßte unter anderen 
Altbürgermeister Wilhelm Frommann beim Neujahrsempfang
9Bilder
  • Bürgermeister Udo Heitmann (li.) begrüßte unter anderen
    Altbürgermeister Wilhelm Frommann beim Neujahrsempfang
  • hochgeladen von Sascha Mummenhoff

Bürgermeister Udo Heitmann lud zum Neujahrsempfang.

mum. Jesteburg. Premiere in Jesteburg: Erstmals hatte Bürgermeister Udo Heitmann (SPD) zu einem Neujahrsempfang in das "Heimathaus" eingeladen (das WOCHENBLATT berichtete). Viele Jesteburger - darunter Vertreter aus den Vereinen und Institutionen, der Verwaltung und aus der Politik - schauten vorbei. Unter anderem begrüßte Heitmann den CDU-Landtagsabgeordneten Heiner Schönecke, Asendorfs Bürgermeister Rainer Mencke, Samtgemeinde-Bürgermeister Hans-Heinrich Höper und Jesteburgs Gemeindedirektor und Kämmerer Henning Oertzen.
Der Bürgermeister nutzte die Gelegenheit, sich vor allem bei den Vertretern der mehr als 60 Vereine und Institutionen im Ort sowie den Mitarbeitern der Verwaltung zu bedanken. Heitmann gab Erläuterungen zur Arbeit in den kommunalen Parlamenten und beantwortete die Frage, warum die Fortschritte dort bisweilen zu langsam scheinen. "Kritik braucht den Diskurs", so sein Fazit. Heitmann gab Hinweise auf die Verletzlichkeit der Demokratie und die Wirkungen der Diskussionsführung in den sozialen Medien. Sein Appell: "Die Menschen, die im Dorf engagiert sind, müssen sich über ein gemeinsames, übergeordnetes Ziel verständigen."

Autor:

Sascha Mummenhoff aus Jesteburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.