Theresa Engfer gewinnt Springen der Klasse S

Große Sprünge Theresa Engfer aus Vahrendorf mit Clintons Dream Girl, die die Springprüfung S* mit Stechen gewann
3Bilder
  • Große Sprünge Theresa Engfer aus Vahrendorf mit Clintons Dream Girl, die die Springprüfung S* mit Stechen gewann
  • Foto: cc
  • hochgeladen von Roman Cebulok

REITSPORT: Mit dem Turnierverlauf waren alle zufrieden – es gab regional hochstehenden Spring- und Dressursport zu sehen

(cc). Das dreitägige Sommerturnier mit Dressur und Springen beim Reit- und Fahrsport Sieversen erfüllte wieder einmal seine Erwartungen: starker Pferdesport wurde in einer angenehmen Atmosphäre geboten und auch die vereinseigenen Reiter überzeugten auf heimischer Anlage. „Wir freuen uns sehr über das große Interesse an unserem 51. Sommerturnier“, strahlte Vereinsvorsitzender Sebastian Schreiber: „Danke an alle Sponsoren, Helferinnen und Helfer.“
Höhepunkt der Pferdeleistungschau war die Ein-Sterne-Springprüfung der Klasse S mit Stechen, die
Theresa Engfer (RV Leichttrab Geestenseth) aus Vahrendorf mit ihrem Pferd „Clintons Dream Girl" gewann. Insgesamt fünf Teilnehmer dieser Prüfung konnten sich für das Stechen qualifizieren. Die Amazone aus Vahrendorf setzte sich im Finale auf Clintons Dream Girl mit einem Nullfehlerritt in einer Zeit von 33,46 Sekunden knapp vor Jordi Sander auf Catkin (Nullfehler, 34.77 Sekunden), und vor Josch Löhden auf Ballack (Nullfehler, 35,99) durch. Lokalmatador Julian Goldmeier (RFSP Sieversen) auf Lolita wurde Fünfter. Tags zuvor hatte Matthias Bahr (RFRV Scheeßel) auf „Lex Largo“ das erste anspruchsvolle S-Springen (ohne Stehen) gewonnen. Die Plätze zwei bis vier belegten Mylene Diederichsmeier (RV Aller-Weser) auf „Cintia“, Konstanze Wachholtz (RV Zeven) auf „Cruelle de vil“, und Carina Janssen (RFSP Sieversen) auf „Vanilla“.
Den Turniersieg in der schweren Ein-Sterne-S-Dressur sicherte sich Raphael Loison (PZRV Luhmühlen) mit „Franklyn“. Die Plätze zwei und drei gingen an Kristin-Leonie Weiland (KPSV Neuss) mit „San Simeon“ und Kirsten Sundermeyer (ZRFV Schwerte) mit „Rosentraum“. Die Dressurprüfung der Klasse M-Kür gewann Kim Laura Scheibe (RFV Estetal) mit „Quivre Dòr“ vor Soe Isabell Oertzen (RFV Echem-Scharnebeck) mit „Chester“ und vor Alexandra Werner (PZRV Luhmühlen) mit „Farrell“.
Für Abwechslung sorgte auch die Prüfung „Jump and Drive“ beim Turnier, bei der Schnelligkeit und Geschicklichkeit gefragt waren. Es siegte Christina Hauschild auf Antaro T mit Partner, die sich über ein Wochenende in Berlin freuen kann. Neben hervorragendem Reitsport gab es eine liebevoll ausgesuchte Gastronomie im Festzelt und rund um den Turnierplatz. Alle Ergebnisse unter: www.rfs-sieversen.de

Autor:

Roman Cebulok aus Buchholz

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.