Schule auf Zukunfts-Kurs
Neuer Anbau und digitale Ausstattung am Gymnasium Salzhausen

Blick auf den Anbau des Gymnasiums: Hierfür wurden beide Flügel der Schule ein Stück nach hinten hinaus erweitert
2Bilder
  • Blick auf den Anbau des Gymnasiums: Hierfür wurden beide Flügel der Schule ein Stück nach hinten hinaus erweitert
  • Foto: Rauscher
  • hochgeladen von Christoph Ehlermann
Politik
Nimmt den Prüfbericht gelassen: Hollenstedts Bürgermeister Jürgen Böhme
3 Bilder

In Hollenstedt
Verstößt Bürgermeister gegen geltendes Recht?

bim. Hollenstedt. Der Tagesordnungspunkt "Jahresabschluss" in einer Ratssitzung ist eigentlich eine Regularie, die per Handzeichen abgenickt und in der Öffentlichkeit nicht wirklich wahrgenommen wird. Zumal es sich in der Regel um länger zurückliegende Jahresabschlüsse handelt. Die für die Jahre 2015 und 2016 sorgt in der Gemeinde Hollenstedt für einigen Zündstoff - und Kritik an Bürgermeister Jürgen Böhme durch die Wählergemeinschaft Hollenstedt (WGH). Hintergrund sind u.a. vom...

Wirtschaft
Die Visualisierung zeigt das futuristische Gebäude des "BREAK"-Autohofs
2 Bilder

Hotel, Restaurants und Raststätte
Evendorf: Autohof der Zukunft soll Anfang 2023 fertig sein

as. Evendorf. Das Fundament liegt bereits: Die Arbeiten am Autohof an der A7-Abfahrt Evendorf schreiten voran. Laut Thorsten Neumann, Projektentwickler der Nanz-Gruppe, sollen Hotel, Restaurants und Rastanlage im Frühjahr 2023 eröffnet werden. Nach Workshops mit Bürgern, Politik, Verwaltung und Investor wurde im vergangenen Jahr die Änderung des Bebauungsplanes „Thaneberg, Döhle/Evendorf“ beschlossen. Wie berichtet, investiert die Nanz-Gruppe rund 20 Millionen Euro, um auf rund 15 Hektar unter...

Service

Zahl der Infektionen steigt weiter
Alle Landkreise im Elbe-Weser-Dreieck haben jetzt Inzidenzen über 500

jd. Stade. Jetzt ist die 500er-Marke übersprungen: Die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Stade ist am Mittwoch, 19. Januar, auf 519,1 angestiegen. Im gesamten Elbe-Weser-Dreieck ist jetzt die Schwelle von 500 überschritten. In allen Landkreisen der Region entwickelt sich ein dynamisches Infektionsgeschehen. Aktuell sind im Landkreis 1.559 Personen mit dem Coronavirus infiziert (positiver Corona-Test). Innerhalb von 24 Stunden wurden 250 Neuinfektionen verzeichnet. Die Gesamtzahl der seit...

Panorama
Initiator der Petition: der Buchholzer SPD-Ratsherr Frank Piwecki

Für gesellschaftlichen Zusammenhalt und Demokratie
"Buchholzer Erklärung": Ratsherr startet Petition gegen Corona-Spaziergänger

os. Buchholz. Als Reaktion auf die "Spaziergänge", mit denen Bürger deutschlandweit gegen die ihrer Meinung nach repressiven und unsinnigen Corona-Maßnahmen protestieren, hat der Buchholzer Ratsherr Frank Piwecki (SPD) eine Online-Petition gestartet. Die Mehrheit der Gesellschaft dürfe nicht tatenlos zusehen und schweigen, wenn bei den unangemeldeten Demonstrationen Antisemiten, Verschwörungsideologen und rechtsextreme Gruppierungen die "Spaziergänge" unterwanderten. "Wir müssen klarmachen,...

Politik
Rednerin Dörte Schnell (rote Jacke) rief dazu auf, den Auftritt rechter Gruppierungen bei Protesten gegen Corona-Maßnahmen nicht zu tolerieren
Video 8 Bilder

Protest-Aktion gegen Corona-Leugner
"Omas gegen Rechts" demonstrieren in Stade gegen Querdenker

jd. Stade. "Impfen statt schimpfen", "Mehr denken statt querdenken", "Eure Freiheit ist Egoismus": Mit Transparenten dieser Art wurde am Montagabend in Stade gegen Impfgegner, Corona-Leugner und Verschwörungstheoretiker protestiert. Rund 140 Menschen fanden sich auf dem Platz Am Sande ein, um darauf hinzuweisen, welche Gefahr für die Demokratie und die freiheitliche Gesellschaft von den sogenannten "Montagsspaziergängen" ausgehen kann. Der Platz in der Stader City war an diesem Abend auch...

Politik
Rettungshubschrauber können das Elbe Klinikum in Buxtehude nicht anfliegen. Sie landen daher im Jahnstadion

Elbe Klinikum Buxtehude wird nicht angeflogen
Stadt soll Helikopterlandeplatz schaffen

tk. Buxtehude. Die Stadt Buxtehude soll eine befestigte Landefläche für Helikopter ausweisen, die von allen Rettungsdiensten mit ihren Fahrzeugen gut angefahren werden kann. Diesen Antrag stellt Janet Hüsgen (Grüne). Die Ratsfrau, die seit der Wahl im Buxtehuder Stadtparlament sitzt, weiß, worüber sie redet. Sie ist nämlich auch Feuerwehrfrau im Zug II der Freiwilligen Feuerwehren Buxtehude. Ende 2021 sollte ein Patient vom Elbe Klinikum mit dem Rettungshubschrauber in ein anderes Krankenhaus...

Panorama
3 Bilder

Corona-Zahlen am 19. Januar
Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Harburg nur noch knapp unter 1.000

(lm). Der Inzidenzwert im Landkreis Harburg ist am heutigen Mittwoch, 19. Januar, von 898,0 am Vortag auf 976,9 gestiegen und liegt damit nur noch knapp unter einem Wert von 1.000. Vor einer Woche lag die Inzidenz noch bei 516,8. 402 neue Corona-Fälle wurden heute übermittelt, in den vergangenen sieben Tagen wurden 2.501 Fälle registriert (+202 im Vergleich zum Vortag).  Die landesweite Hospitalisierungsinzidenz ist von 5,2 auf 5,6 gestiegen, die Intensivbettenbelegung verzeichnet einen...

ce. Salzhausen. Mit einem neuen Anbau und der flächendeckenden digitalen Ausstattung aller Klassenräume geht es in diesem Schuljahr für das Gymnasium Salzhausen weiter in Richtung Zukunft: Mit fünf zusätzlichen Klassenzimmern inklusive separatem Raum für Gruppenarbeiten, einem Theaterraum und einer deutlichen Vergrößerung des Lehrerzimmers wächst die Bildungsstätte auf verschiedenen Ebenen weiter.
Nach zwölfmonatiger Bauzeit wurde kürzlich der neue Erweiterungsbau des Ost- und Westflügels in Betrieb genommen. "Für die Schüler, aber auch für das Kollegium entspannt sich die räumliche Situation nun merklich“, freut sich Schulleiterin Dorit von Hoerschelmann. Zwar müssten noch vereinzelt technische Arbeiten abgeschlossen werden, der zusätzlich gewonnene Platz könne aber voll genutzt werden. Der Wunsch des Gymnasiums nach einer Erweiterung sei bereits vor einigen Jahren an den Landkreis Harburg herangetragen worden und erweise sich im Zuge der Entwicklung als absolut notwendig. "Durch die Umstellung von G8 auf G9 besucht ein ganzer Jahrgang mehr die Schule. Auch rechnen wir im Einzugsgebiet perspektivisch mit weiter steigenden Schülerzahlen“, begründet von Hoerschelmann die Entscheidung für den Anbau.
Der Entwurf des Architekturbüros Hufenbach aus Hanstedt berücksichtige besonders den Bedarf an zusätzlichen Möglichkeiten für die Gruppenarbeit. "Durch diese Räume können wir allein organisatorisch dem Gedanken der inneren Differenzierung des Unterrichts besonders Rechnung tragen“, so von Hoerschelmann.
In Gruppenarbeitsphasen müssten sich Schüler nicht mehr im Forum nach einem Platz umsehen oder ungenutzte Klassenräume suchen. Sie fänden hier Rückzugsmöglichkeiten und könnten im kleinen Kreis selbstständig in Ruhe arbeiten. Von diesem Raumkonzept profitierten ebenfalls die Hausaufgabenbetreuung "LUGS" und das "FUGS" genannte Förderkonzept am Gymnasium.
Die neuen Klassenräume des Erweiterungsbaus sind mit Activ Panels ausgestattet. Dabei handelt es sich um digitale Tafeln, die wie ein großes Tablet eingesetzt werden können. "Ich habe dadurch die Möglichkeit, an Tafelbilder der vorherigen Unterrichtsstunden anzuknüpfen, Bilder und kleinere Filmsequenzen abzuspielen oder mit zu Hause vorbereiteten Flipcharts zu arbeiten“, erörtert Christian Gutsch, Fachlehrer für Mathematik, Einsatz und Vorteile der Geräte. "Den Schülern sind viele Funktionen aus ihrem gewohnten Lebensumfeld heraus bekannt.“
Derzeit werden laut Gutsch die Whiteboards aller weiteren Unterrichtsräume ebenfalls durch Activ Panels ersetzt, sodass die Schule über vollständig digitalisierte Klassenzimmer verfügt. Die finanziellen Mittel hierfür stammen aus dem "Digitalpakt Schule“ von Bund und Ländern. Mit Geldern aus diesem Sofortausstattungsprogramm konnten zudem die ersten Leih-Laptops angeschafft und schon verteilt werden. "Durch eine schriftliche Abfrage haben wir im Vorfeld zudem ermittelt, wer ein digitales Endgerät benötigt, um eine bedarfsgerechte Abgabe ermöglichen zu können“, erklärt Dorit von Hoerschelmann. Durch diese Maßnahmen zeige sich das Gymnasium für die Zukunft sehr gut aufgestellt.
Bei seiner Gründung im Jahr 2002 startete das Gymnasium mit sieben Klassen der Jahrgänge sieben bis neun. Mittlerweile besuchen 820 Schüler die fast durchgehend vierzügige Schule bis zum Abitur. Unterrichtet werden sie von insgesamt 73 Lehrkräften. Bereits 2007 wurde die erste Erweiterung notwendig. Es entstand der Oberstufentrakt, ein eigenständiger Bau in Südrichtung neben dem Parkplatz, der nur durch eine Brücke mit dem Hauptgebäude verbunden ist.

Blick auf den Anbau des Gymnasiums: Hierfür wurden beide Flügel der Schule ein Stück nach hinten hinaus erweitert
Hochmoderner Lernort: Schülerin Antonia Krämer an einem Activ Panel, einer digitalen Tafel
Autor:

Christoph Ehlermann aus Salzhausen

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen