Das Herz schlägt in Hittfeld

Das neu formierte Damenteam für die kommende Sommer-Saison in der Tennis-Verbandsliga (v.l.): Jessica Haus (Todtglüsingen/Kakenstorf), Madleen Michels (Buchholz), Kim Loel, Jona Mandel (beide Hittfelder TC), Liv-Grete Laarmann (Trelde/Kakenstorf), und Laura Rombs (Todtglüsingen)
2Bilder
  • Das neu formierte Damenteam für die kommende Sommer-Saison in der Tennis-Verbandsliga (v.l.): Jessica Haus (Todtglüsingen/Kakenstorf), Madleen Michels (Buchholz), Kim Loel, Jona Mandel (beide Hittfelder TC), Liv-Grete Laarmann (Trelde/Kakenstorf), und Laura Rombs (Todtglüsingen)
  • Foto: HTC
  • hochgeladen von Roman Cebulok

TENNIS: Neues Damenteam beim HTC mit Talenten aus der Region

(cc). Damit die erste Damenmannschaft aus unserer Region auch in den kommenden Jahren erfolgreich bleibt, wurden Tennis-Talente aus verschiedenen Landkreis-Vereinen zu einem schlagkräftigen Team zusammengeführt. Sportliche Heimstätte soll der Hittfelder TC (HTC) sein.
"Damit soll auch das allseits beklagte Abwandern guter Nachwuchskräfte aus der Region verhindert werden", erklärt HTC-Pressesprecher Winfried Schwehn: "Die jungen Damen kennen sich größtenteils schon aus Punktspielen, Turnieren und dem gemeinsamen Regionstraining. Alle sind begeistert bei der Sache." Das neu formierte Team, dass in der kommenden Sommer-Saison in der Verbandsliga unter dem Namen des Hittfelder Tennis Clubs startet, wird von Frank Loel trainiert, der bereits Partnertrainer der Region und auch Trainer in der Hittfelder Tennisakademie von Chris Jochum ist.
Mit dem Training wurde bereits in diesen Tagen begonnen. Dafür wurde auch ein Konzept arbeitet, damit auch alle Corona-Bedingungen erfüllt werden können. "Wir haben die jungen, talentierten Tennisspielerinnen aus der Region in einer Mannschaft zusammengeführt, damit diese gezielt für höhere Aufgaben aufgebaut und trainiert werden können", betont Schwehn.
Die neue Punktspielrunde in der Sommer-Saison der Verbandsliga Damen soll voraussichtlich am 14. Juni beginnen. "In der neuen Spielzeit sollen die Damen zunächst bestehen, um sich dann weiter nach oben zu kämpfen", so Schwehn.
Und auch Trainer Frank Loel ist hoffnungsfroh, er sagt: “Das Konzept einer Zusammenführung der Talente der Region kann man ja nur begrüßen und wir haben hier wirklich eine starke Truppe beisammen, von der wir noch einiges erwarten können", freut sich Trainer Frank Loel: "Hoffentlich klappt es in diesen Corona-Zeiten auch mit dem Punktspielbetrieb am 14. Juni. Die Zeit bis zum Start wwerden wir zu intensivem Training nutzen. Alle sind mit Feuereifer dabei."

Das neu formierte Damenteam für die kommende Sommer-Saison in der Tennis-Verbandsliga (v.l.): Jessica Haus (Todtglüsingen/Kakenstorf), Madleen Michels (Buchholz), Kim Loel, Jona Mandel (beide Hittfelder TC), Liv-Grete Laarmann (Trelde/Kakenstorf), und Laura Rombs (Todtglüsingen)
Kim Loel kommte aus dem Talentschuppen des Hittfelder TC
Autor:

Roman Cebulok aus Buchholz

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen