"Dose kann Leben retten"

Manfred Schukat (li.) und Hans Wille zeigen eine Notfalldose   Foto: thl
  • Manfred Schukat (li.) und Hans Wille zeigen eine Notfalldose Foto: thl
  • hochgeladen von Thomas Lipinski

Gemeinde Stelle unterstützt Arbeitskreis für ältere Mitbürger und kaufte 1.500 Notfalldosen

thl. Stelle. "Unser Ziel ist, jeden Haushalt in der Gemeinde Stelle mit den Notfalldosen auszustatten", sagen Manfred Schukat und Hans Wille vom Arbeitskreis für ältere Mitbürger. "Nicht nur für Senioren kann diese Dose überlebenswichtig sein. Auch Alleinstehende oder Menschen, die allein im Haus sind und denen etwas passiert, profitieren von der Notfalldose."
Die kleinen grünen Dosen wurden 2018 im Rahmen des Kreisseniorentages am Kiekeberg erstmalig ausgegeben (das WOCHENBLATT berichtete). Inhalt: Ein Notfall-Infoblatt, auf dem die Bürger u.a. aktuelle und schwere vorherige Erkrankungen sowie Namen und Dosis von Medikamenten notieren. Aber auch die Namen des Hausarztes sowie von Personen, die im Notfall benachrichtigt werden sollen, sollen mit angegeben werden. "Im Prinzip sind das alles Angaben, die ein Sanitäter oder Arzt bei einem Notfall auch abfragen würden", so Hans Wille.
Aufbewahrt werden soll die Notfalldose im Kühlschrank. "Nicht weil der Inhalt verderben könnte, sondern damit die Dose in jeder Wohnung den gleichen Standort hat", erklärt Manfred Schukat. Dazu gibt es zwei Aufkleber, die auf der Innenseite der Haustür und an der Kühlschranktür angebracht werden sollen. "Die Rettungsdienste sind bereits dahingehend sensibilisiert worden", wissen beide. "Denn die Dose kann Leben retten, weil die Helfer sofort alles, was sie wissen müssen, im Blick haben."
Die Gemeinde Stelle unterstützt die Aktion und hat 1.500 Dosen gekauft. "Wir geben die Dosen gegen eine Spende von 2 Euro ab. Von dem Geld kaufen wir dann neue Dosen", sagt Wille. Das ist auch nötig, denn in der Gemeinde Stelle gibt es allein rund 2.300 Senioren. Unterstützung bekommt der Arbeitskreis von einigen Ärzten, Apotheken, dem DRK, dem Sozialverband, einigen Kirchen und dem Geschäft Pusteblume, bei denen es die Dosen zu kaufen gibt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.