A1-Lärm

Beiträge zum Thema A1-Lärm

Politik
SPD-Bundestagsabgeordnete Svenja Stadler (3. v. li.): war beim jüngsten Treffen der Bürgerinitiative Lärmschutz A1 Hollentedt zu Gast

Lärm nach A1-Ausbau: Hoffen auf Hilfe aus der Politik

bim. Hollenstedt. Wie soll sich die Bürgerinitiative (BI) "Lärmschutz A1 Hollenstedt" nach der Bundes- und Landtagswahl aufstellen? Dieser Frage gingen die Lärm geplagten Anwohner in ihrer jüngsten Versammlung im Hotel "Hollenstedter Hof" nach. Außer Samtgemeinde-Bürgermeister Heiner Albers wohnte seitens der Politik nur die SPD-Bundestagsabgeordnete Svenja Stadler der Versammlung bei, die eigens dafür aus Berlin angereist war. Etliche A1-Anwohner leiden seit Ende des sechsspurigen A1-Ausbaus...

  • Hollenstedt
  • 07.11.17
Politik
Ruth Alpers (Grüne): "Die Anzahl der Unfalltoten ist leider unverändert"

Unfallzahlen auf der A1 bei Hollenstedt leicht gesunken

bim. Hollenstedt. Bei der Diskussion um den Lärm auf der A1 bei Hollenstedt setzen die Mitglieder der Bürgerinitiative (BI) „Lärmschutz A1 Hollenstedt“ u.a. auf eine Reduzierung der Geschwindigkeit wie vor dem sechsspurigen Ausbau der Autobahn in der Hoffnung, dass der Verkehrslärm reduziert wird. Ebenso spielte eine Rolle, ob dadurch die Unfallzahlen reduziert werden könnten. Die Gruppe Grüne/Linke im Kreistag hatte daraufhin eine Anfrage zur Unfallhäufigkeit drei Jahre vor und nach dem Ausbau...

  • Tostedt
  • 30.06.17
Politik
Die Lärmschutzwände an der A1 bei Hollenstedt schützen die Anwohner nicht ausreichend vor Lärm

A1-Lärm bei Hollenstedt: "Das Land ist zuständig"

bim. Hollenstedt. Zu dem von vielen Anwohnern in Hollenstedt kritisierten Autobahnlärm nach dem sechsspurigen Ausbau der A1 liegt jetzt eine Antwort aus dem Bundesverkehrsministerium vor. Der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Michael Grosse-Brömer hatte die in einer Informationsveranstaltung mit Planern, Verkehrsbehörde, Vertretern der Gemeinde Hollenstedt und den Mitgliedern der Bürgerinitiative „Lärmschutz A1 Hollenstedt“ aufgetretenen Fragen gesammelt und zur Beantwortung an...

  • Tostedt
  • 16.06.17
Politik
"Wir leiden unter dem A1-Lärm", sagen Sabine und Uwe Nadolny
3 Bilder

A1-Anlieger: "Wir leiden unter dem Autobahnlärm"

bim. Hollenstedt. Wenn Sabine und Uwe Nadolny sich im Garten mit ihren Nachbarn unterhalten wollen und der Wind steht ungünstig, müssen sie die Stimme erheben und genau hinhören, um sich gegenseitig zu verstehen. Die beiden wohnen seit 2010 in Hollenstedt, wenige Meter von der Autobahnraststätte an der A1 entfernt. Seit dem Ende des sechsspurigen Ausbaus im Jahr 2012 leiden sie unter dem Lärm, weil der Schallschutz nicht ausreichend ist. „Wir sind nicht auf ‚blauen Dunst‘ hergezogen, kannten...

  • Tostedt
  • 18.04.17
Politik
Betretene Gesichter auf dem Podium (v. li.): Bürgermeister Jürgen Böhme, CDU-Bundestagsabgeordneter Michael Grosse-Brömer, CDU-Landtagsabgeordneter Heiner Schönecke, Sönke Zulauf von der Straßenbaubehörde und Diplom-Ingenieur Björn Heichen
5 Bilder

Krach an A1 bei Hollenstedt: Lärm-Geplagte sind stinksauer

bim. Hollenstedt. Ein kleiner scheuer Vogel, der Wachtelkönig, wirft eine komplette Autobahn-Planung über den Haufen und verursacht Millionen Euro Mehrkosten. Aber Hunderte von Lärm geplagte A1-Anwohner in Hollenstedt finden kein Gehör bei den zuständigen Planern und Verkehrsbehörden. - Diese Tatsache stößt bei den Betroffenen auf Wut und Unverständnis. Auf Wunsch der Bürgerinitiative (BI) „Lärmschutz A1 Hollenstedt“ hatte die Gemeinde jetzt zu einer Informations- und Diskussionsveranstaltung...

  • Tostedt
  • 21.03.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.