Antrag

Beiträge zum Thema Antrag

Politik
Nicht nur die CDU, auch die stellvertretende Bürgermeisterin Manuela Mahlke-Göhring (vorne, SPD) kämpft mit Eltern für mehr Schulweg-Sicherheit an der Risiko-Ampelquerung    Foto: tp/Archiv

Raserbremse an der Schülerampel in Himmelpforten

CDU beantragt weitere verkehrssichernde Maßnahmen tp. Himmelpforten. Vom Bau eines Mega-Kreisels als Ersatz der Bundesstraße-Ampelkreuzung in Himmelpforten versprechen sich Experten eine Erhöhung der Verkehrssicherheit (das WOCHENBLATT berichtete). Im Zuge der Planung des Kreisverkehrs im Bereich B73/Bahnhofstraße/Stubbenkamp hat die CDU im Gemeinderat jetzt als zusätzliche Maßnahme eine Tempo-Messanlage beantragt. In einem von der Fraktionschefin Kirsten Stüven-Diercks unterzeichneten...

  • Stade
  • 04.12.18
Politik
Auf Wohngrundstücken am Industriestandort Bützfleth wurden bei privaten Bodenuntersuchungen hohe Schwermetallwerte festgestellt. Die Herkunft der Schadstoffe - ob z.B. von Schiffen auf der Elbe - ist noch unklar    Foto: Archiv/Luftbildfotograf/Martin Elsen

Schwermetall auf Wohngrundstücken in Bützfleth

Bodenproben beunruhigen Bewohner / Schadstoff-Quelle unklar tp. Bützfleth. Gleich zwei Fälle von Schwermetallbelastung im Boden von Wohngrundstücken in Stade-Bützfleth beschäftigen derzeit die Behörden und Politik. Nachdem laut Medienberichten kürzlich auf einem Privatgrundstück am Borsteler Weg bei der Analyse von Bodenproben hohe Werte von Eisen, Zink, Blei, Kupfer und Mangan festgestellt wurden, liegt jetzt auch das Ergebnis einer davon unabhängigen Bodenuntersuchung an der Flethstraße...

  • Stade
  • 20.11.18
Panorama

Senioren setzen sich für Mitfahrbänke in Horneburg ein

lt. Horneburg. Für die Einrichtung so genannter "Mitfahrbänke" macht sich der Seniorenverein "Methusalem" federführend stark. Gemeinsam mit der AWO, dem Sozialverband, dem DRK und dem Seniorenbeirat aus Horneburg haben die Senioren einen entsprechenden Antrag an den Fleckenrat gestellt. Die Rahmenbedingungen für das Errichten von Mitfahrbänken als Ergänzungsangebot zum Bürgerbus solle geprüft und dargestellt werden, heißt es in dem Antrag. Mobilität sei im ländlichen Bereich und für eine...

  • Stade
  • 16.11.18
Politik
Seit das Bürgerhaus in Tamckes Altem Gasthof geschlossen ist, fehlt ein Veranstaltungsort in Dollern

Dollerner Rat berät erneut über neues Bürgerhaus

lt. Dollern. Es kommt noch einmal Bewegung in die Planungen für ein neues Bürgerhaus in der Gemeinde Dollern. Auf Antrag der Ratsherren Hermann Döpke (DWG) und Christian Martens (SPD) findet am Donnerstag, 25. Oktober, um 19 Uhr in der Bahnhofsgaststätte "Harry's" eine außerordentliche Sitzung des Gemeinderates statt. Auf der Tagesordnung steht die Standortentscheidung für den Bau eines Bürgerhauses auf dem Sportplatzgelände am Tannenweg. Die Antragsteller seien davon überzeugt, dass die...

  • Stade
  • 23.10.18
Politik
Ausbau der Schölischer Straße in Stade - zahlreiche 
Anwohner protestierten gegen die Strabs   Foto: tp

Systemwechsel bei der "Strabs" in Stade

Umstrittene Satzung: Wählergemeinschaft und Grüne beantragen Umstieg auf wiederkehrende Beiträge / Entscheidung am Montag tp. Stade. Die Abschaffung der umstrittenen Straßenausbau-Beitragssatzung ("Strabs") beschäftigt weiter die Politik in Stade: Grüne und Wählergemeinschaft (WG) fordern jetzt den Umstieg auf sogenannte wiederkehrende Beiträge. Der Antrag soll auf der Ratssitzung am Montag, 24. September, um 18 Uhr im Ratssaal diskutiert werden. Eigentlich sollte nach der...

  • Stade
  • 21.09.18
Politik
Michael Quelle an der Stele, die um ein zweites Mahnmal erweitert wird   Foto: tp

Gedenken an Nazi-Opfer: Zweite Stele und Datenbank in Stade

Erfolg für Geschichtsforscher Michael Quelle tp. Stade. Zufrieden ist der Stader Geschichtsforscher Michael Quelle (65) mit dem Ergebnis der Beratungen im städtischen Kulturausschuss. Einheitlich stimmte das Gremium jetzt für die Erweiterung der bestehenden Gedenkstelen zur Erinnerung der Opfer der Nazi-Gewaltherrschaft im Landkreis Stade zwischen der Altstadtkirche St. Wilhadi und dem Landgericht um eine zweite Stele.  Wie berichtet, hatten die Grünen und Linken im Rat die Erweiterung des...

  • Stade
  • 04.09.18
Panorama
Was tun gegen Weihnachtsstress? Das WOCHENBLATT hat bei (v.li.) Andreas Steffen, Antje Peveling. Meike Bielfeldt, Wilhelm Ulferts, Kai Seefried und Michael Roesberg nachgefragt und gute Tipps bekommen

Was tun bei Weihnachtsstress? Ein gutes Glas Rotwein und chillige Musik

Was tun, wenn Weihnachten stresst? Das WOCHENBLATT hat nachgefragt tk. Landkreis. Heiligabend und die beiden Weihnachtsfeiertage sollen schön und harmonisch werden. Klappt ja auch meistens - zumindest mit ein paar kleinen Abstrichen. Stellen Sie sich aber mal Folgendes vor: Als Weihnachtsgeschenk gab es zum zehnten Mal in Folge eine Krawatte (alternativ den 20. Schal, Socke etc.), Gans oder der Karpfen im Ofen sind verbruzzelt und die hungrige Familie, die sich schon am Tisch versammelt hat,...

  • Buxtehude
  • 22.12.17
Politik

Camper Höhe vor dem Aus

bc. Stade. Dieser Antrag hat Zoff-Potential! Die Fraktionen von CDU, SPD und Wählergemeinschaft (WG) im Stader Stadtrat haben im Zuge der Haushaltsberatungen den Antrag gestellt, den Nutzungsvertrag mit dem VfL Stade über die Sportanlage auf der Camper Höhe zum 31. Dezember 2020 „aus städtebaulichen Gründen“ zu kündigen. Grund: Die Politik will dort - offensichtlich nach Absprache mit der Verwaltung - eine hochwertige innenstadtnahe Wohnbebauung ermöglichen. Lediglich der Kunstrasenplatz soll...

  • Stade
  • 03.11.17
Politik
Häufiger Begegnungsverkehr von Radfahrern und Fußgängern an der Bahnunterführung: Kai Holm (li., SPD) und Walter Punke
4 Bilder

Angst in der Raser-Unterführung

WOCHENBLATT mischt sich ein: Stadt macht Radweg nach Unfall mit Lampe und Spiegel sicherer tp. Stade. "Jetzt muss endlich etwas zur Sicherheit der Verkehrsteilnehmer passieren", sagt Walter Punke (68), Vorsitzender des Senioren-Wohnprojektes „Ganz Anders Gemeinsam Altern“ (GaGA) in Stade: Nachdem sich eine Bewohnerin (70) bei einem Fahrradunfall auf dem stark frequentierten Rad- und Fußweg von der Jahnstraße zur Eisenbahn-Unterführung verletzte, fordert er eine Verbesserung der...

  • Stade
  • 10.10.17
Panorama
Die Mitglieder der Redaktionsgruppe (hier mit Katja Hundertmark (li.) vom Planungsbüro) machen sich Gedanken über die 
gemeinsame Zukunft von Bliedersdorf und Nottensdorf

Bürger erarbeiten Antrag für Dorfentwicklungsprogramm

lt. Bliedersdorf. Wie könnte die Zukunft von Bliedersdorf und Nottensdorf aussehen? Darüber macht sich seit einigen Wochen die Redaktionsgruppe Gedanken, die sich, wie berichtet, in Folge einer gemeinsamen Dorfwerkstatt Anfang Mai gebildet hat. In der Gruppe engagieren sich Bürger beider Gemeinden. Zusammen mit dem von den Gemeinden beauftragten Planungsbüro "mensch und region" aus Hannover wird derzeit der Antrag zur Aufnahme in das Dorfentwicklungsprogramm des Landes Niedersachsen...

  • Stade
  • 11.07.17
Politik
"Gutes Personal ist knapp": Guido Scheven, Chef der Baugenehmigungsbehörde
2 Bilder

Schneller zur Baugenehmigung in Stade

Stadtverwaltung lotet Potenzial für effizientere Antragsbearbeitung aus tp. Stade. Tempo in die Bearbeitung von Bauanträgen zu bringen, brennt der CDU-Fraktion im Stader Rat schon seit Jahren unter den Nägeln. Mit einem entsprechenden Antrag befasste sich der Ausschuss für Stadtentwicklung und Umweltfragen (ASU) auf der Sitzung am Donnerstag. Das Gremium erteilte an die Verwaltung den Auftrag, Potenzial der Effizienzsteigerung in der Baugenehmigungsbehörde auszuloten. Ein wichtiger Schritt...

  • Stade
  • 09.12.15
Politik
Mehr politische Transparenz bietet künftig die Stade-Homepage
2 Bilder

Endlich! Stadt Stade stellt Sitzungsunterlagen ins Internet

Grünen-Chefin Barbara Zurek im Rat: "Das war längst überfällig" / Infos über Frauen-Projekt tp. Stade. "Ich gebe zu, wir haben längere Zeit damit geschludert", räumte die Stader Grünen-Fraktionsvorsitzende Dr. Barbara Zurek auf der Sitzung am Montagabend ein. Kurz darauf stimmte der Rat der Stadt Stade einstimmig für die aus Zureks Sicht "längst überfällige" Veröffentlichung wichtiger Ratsunterlagen für jedermann im Internet. Künftig, so der Wille der Politik, sollen Einladungen zu Sitzungen...

  • Stade
  • 02.12.15
Politik
Der Abriss und Neubau des Parkhauses auf Kosten der Stadt ist wichtiger Bestandteil des Kaufhaus-Projektes
2 Bilder

Grüne in Stade fordern "transparente Beratung" über Ex-"Hertie"

Verzögerung beim Kaufhaus-Neubau / Rat schmettert Antrag auf öffentliche Diskussion ab tp. Stade. Der von vielen Bürgern mit wachsender Ungeduld erwartete Baubeginn für das Einkaufsparadies auf dem Pferdemarkt in Stade rückt immer weiter aus dem Zeitplan. Die verantwortliche Hamburger „Matrix“-Immobilien-Gesellschaft sprach noch im Winter von der Einrichtung der Baustelle im April und dem Ausheben der Baugrube im Juli. Da auf dem verwaisten Ex-"Hertie"-Areal noch kein Bauarbeiter eine Hand...

  • Stade
  • 22.07.15
Politik
Haben mit den Fraktionsmitgliedern Haushaltsvorschläge für 2015 ausgetüftelt: Grünen-Fraktions-Chef Reinhard Elfring (li.) und sein SPD-Amtskollege Kai Holm

Sechssteliger Betrag für Asylbwerber

SPD und Grüne geben Anregungen für Etat 2015: Mehr Geld fürs Stadeum / Radwegekonzept anschieben tp. Stade. Wofür gibt die Stadt Stade im kommenden Jahr das Geld ihrer Steuern zahlenden Bürger aus? Kurz vor Beginn der Finanzberatungen wenden sich Kai Holm (50), Fraktionsvorsitzender der SPD im Stadtrat, und sein Grünen-Amtskollege, Reinhard Elfring (58), mit zahlreichen Anregungen an die Verwaltung: Ganz oben auf der Agenda der SPD/CDU-Mehrheitsgruppe steht ein höherer sechsstelliger Betrag...

  • Stade
  • 21.10.14
Politik

Mehr Ware aus fairem Handel

tp. Stade. Mit dem Ziel, der Bevölkerung der Stadt Stade die Möglichkeit des Kaufs fair gehandelter Ware stärker ins Bewusstsein zu rücken, haben die Stadtratsfraktionen von SPD, CDU Bündnis 90/Die Grünen und die Gruppe Wählergemeinschaft/FDP einen gemeinsamen Antrag an die Stadtverwaltung gestellt. Demnach soll sich Stade im Rahmen einer internationalen Kampagne um den Titel „Fairtrade Stadt - Stadt des fairen Handels" bewerben. Die Verwaltung soll die Bewerbung bei der Organisation...

  • Stade
  • 22.05.13
Politik
Entwurf des Dahdaleh-Hotels
2 Bilder

Areal am Stadeum bleibt Favorit

Dahdaleh-Hotel soll nach wie vor neben das Veranstaltungszentrum / CDU will Alternativen prüfen tp. Stade. Wechselt das geplante Nobel-Hotel des Londoner Investors und Eigentümers der Stader Aluminiumoxid-Werke (AOS), Victor Dahdaleh, den Standort? Nachdem der Ausschuss für Stadtentwicklung am vergangenen Donnerstag einen neuen Bebauungsplan für das von Dahdaleh angepeilte Areal neben dem Stadeum mit großer Mehrheit auf den Weg gebracht hatte (das WOCHENBLATT berichtete), überrascht nun die...

  • Stade
  • 30.04.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.