AVW

Beiträge zum Thema AVW

Politik
Bislang gibt es hier nur eine provisorische Baustraße
  2 Bilder

Ein Jahr noch, dann ist die Straße fertig

Festplatz: Ende 2018 geht die Ausschreibung raus bc. Stade. Wenn Leute in ein Neubaugebiet ziehen, müssen sie damit rechnen, dass sie zunächst einmal auf einer Baustelle leben. So geht es auch den Menschen auf dem früheren Stader Festplatz. Dort sind Anfang 2016 die ersten Bewohner eingezogen, ihre Straße ist aber immer noch nicht endgültig ausgebaut. Ist das noch normal? Das WOCHENBLATT fragt bei Stadtbaurat Lars Kolk nach. Seine Antwort: Ja, das sei normal und im bundesweiten...

  • Stade
  • 22.05.18
Politik
Edward T. Martens und die Projektleiterin Daniela Nicolas-Pries stellten das AVW-Projekt mit 140 neuen Wohnungen vor
  2 Bilder

AVW will in Buxtehude 140 neue Wohnungen bauen

An der Bahnstraße soll ein Mix aus Eigentums- und Mietwohnungen entstehen tk. Buxtehude. Die AVW Immobilien AG aus Hamburg, die früher ihren Sitz in Buxtehude hatte, will an der Bahnstraße neben der Schienenstrecke Buxtehude-Stade fünf Mehrfamilienhäuser mit bis zu 140 Wohnungen bauen. Vorstandsmitglied Edward T. Martens und die Projektleiterin Daniela Nicolas-Pries stellten das Vorhaben am Dienstagabend im Ausschuss für Stadtentwicklung vor. Angesichts der Wohnungsnot in Buxtehude stieß das...

  • Buxtehude
  • 17.11.17
Panorama
So soll es aussehen: das Campe Carré mit 62 Wohnungen

"Letzter Mosaikstein für Festplatz"

bc. Stade. Darauf haben viele Menschen in Stade lange gewartet. Jetzt kommt endlich Bewegung in den Endausbau auf dem früheren Festplatz an der Harburger Straße. Die AVW Immobilien AG aus Hamburg, früher mit Sitz in Buxtehude, hat ihr Projekt Campe Carré vorgestellt. Bis zum Frühsommer 2019 sollen auf dem Festplatz 62 Wohnungen in vier Stadthäusern entstehen. „Wir sehen es als letzten Mosaikstein, um den Festplatz zu vervollständigen“, sagt AVW-Unternehmenssprecher Dirsko von Pfeil. Die...

  • Buxtehude
  • 07.11.17
Politik
So soll das Innovationszentrum aussehen
  2 Bilder

Winsen wird Studentenstadt

thl. Winsen. Die Stadt Winsen wird wohl eine Studentenstadt. Wie das WOCHENBLATT aus verlässlicher Quelle erfuhr, hat der Verwaltungsausschuss (VA) der Stadt in seiner Sitzung vergangene Woche grünes Licht für den eines Innovationszentrums im Luhe Park gegeben. Wie berichtet wollen die Sparkasse Harburg-Buxtehude und die Albrecht Vermögensverwaltung (AVW) zusammen mit der Wirtschaftsförderung Landkreis Harburg (WLH) auf dem letzten freien Grundstück im Luhe Park - neben dem Toyota-Autohaus...

  • Winsen
  • 27.08.13
Politik
Auf diesem Areal ist das Innovationszentrum geplant

Wird Winsen eine Studentenstadt?

thl. Winsen. Zieht die Leuphana-Universität Lüneburg mit vier Fakultäten nach Winsen und macht die Luhestadt zu einer Studentenmetropole? Die Chance dafür ist groß - wenn die Politik mitspielt. Denn die Sparkasse Harburg-Buxtehude und die Albrecht Vermögensverwaltung (AVW) wollen zusammen mit der Wirtschaftsförderung Landkreis Harburg (WLH) auf dem letzten freien Grundstück im Luhe Park - neben dem Toyota-Autohaus Böger - ein Innovationszentrum errichten. Die Pläne wurden kürzlich im...

  • Winsen
  • 02.07.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.