Bettina Wiebe

Beiträge zum Thema Bettina Wiebe

Panorama
Klein gewürfeltes Brot verwendet Bettina Wiebe gerne für ihre Semmelknödel. "Die lassen sich auch prima einfrieren."
3 Bilder

Buxtehude: Bis(s) zum letzten Krümel

Food-Bloggerin Bettina Wiebe gibt Verwertungstipps rund ums Brot ab. Buxtehude. Den Startschuss, um sich gezielt über das Wegwerfen von Lebensmitteln Gedanken zu machen, gab Tochter Johanna. "Sie hatte gelesen, wie viele Tonnen an Lebensmitteln jährlich weggeworfen werden", erinnert sich Food-Bloggerin Bettina Wiebe aus Buxtehude. "Dann fragte sie mich, wie viel wir wegwerfen. Das konnte ich ihr nicht genau beantworten." Ein Jahr lang protokollierte ihre Tochter alles, was in die Tonne...

  • Buxtehude
  • 09.03.19
Panorama
Frischer geht es nicht: Bettina Wiebe züchtet ihre eigenen Zitronen, die sie bei Gerichten wie "Pasta al Limone" verwendet
4 Bilder

Buxtehude: Wenn die "Frau des Kapitäns" kocht

Bettina Wiebe aus Buxtehude betreibt seit einem Jahr den Foodblog "Captains Dinner" ab. Buxtehude. Das neueste Rezept heißt "Pasta al Limone" - frei übersetzt: Nudeln mit Zitrone. Zu finden ist es auf dem Food- und Reiseblog von Bettina Wiebe. Seit gut einem Jahr betreibt die Buxtehuderin ihren Blog, recherchiert und kocht, fotografiert und textet. Sie sagt: "Es ist zwar anstrengend, macht aber auch sehr viel Spaß. Und wir haben dadurch schon viele Leute kennengelernt." Als "Frau des...

  • Buxtehude
  • 19.01.19
Wirtschaft
Sieben Containerschiffe werden für Hanjin von Buxtehude aus gemanagt

"Hanjin"-Pleite in Südkorea wirkt bis nach Buxtehude

NSB bereedert sieben Schiffe für Hanjin tk. Buxtehude. Die südkoreanische Reederei Hanjin ist pleite und steht unter Zwangsverwaltung. Das hat Auswirkungen bis Buxtehude. Denn die NSB (Niederelbe Schiffahrtsgesellschaft) bereedert sieben Schiffe für Hanjin. "Die Folgen für uns können wir noch nicht abschätzen", sagt NSB-Sprecherin Bettina Wierbe. Die Nachrichten aus Korea seien noch zu frisch. Erst am Mittwoch habe die NSB erfahren, dass Hanjin auf Grund gelaufen sei. "Die Schiffe haben...

  • Buxtehude
  • 02.09.16
Panorama
Die "MS Hanjn Boston" hat 200 Menschen im Mittelmeer aus Seenot gerettet. Die Flüchtlinge kamen aus unterschiedlichen afrikanischen Ländern
2 Bilder

Schiff der Buxtehuder Reederei NSB rettet 200 Flüchtlinge aus dem Mittelmeer

tk. Buxtehude. Die "Hanjin Boston" der Buxtehuder Reederei NSB war auf dem Weg vom Suezkanal nach New York, als ein Fischerboot mit Flüchtlingen im Mittelmeer zwischen Libyen und Kreta zu kentern drohte. Das Containerschiff, das von Buxtehude aus gemanagt wird, war am dichtesten dran. Für die Besatzung war nach dem Notruf der Seenotrufleitstelle Rom klar: Auf dem schnellsten Weg zu den Menschen in Not. Alle Menschen, darunter auch Frauen und Kinder, wurden gerettet. Das sei nicht der erste...

  • Buxtehude
  • 29.04.16
Wirtschaft
Runderneuert und zum Brennstoffsparen ausgelegt: die "MSC Flaminia"
2 Bilder

"Flaminia": Vom Unglücksschiff zum Vorzeige-Frachter

tk. Buxtehude. Happy-End für die "MSC Flaminia": Das Containerschiff, das mit einer Havarie im Atlantik vor zwei Jahren für Schlagzeilen sorgte, ist nach umfangreichen Umbauten und Reparaturarbeiten zurück im Liniendienst der Buxtehuder Reederei NSB (Niederelbe Schiffahrtsgesellschaft). Der Containerfrachter wurde umfassend modernisiert, sodass er jetzt ein Vorzeige-Schiff zum Einsparen von Brennstoffen ist. Dass die "Flaminia" nicht verschrottet wurde, erklärt NSB-Sprecherin Bettina Wiebe...

  • Buxtehude
  • 25.07.14
Wirtschaft
Die Buxtehuder Reederei NSB baut am Stammsitz in Buxtehude 50 Arbeitsplätze ab

Die Buxtehuder Reederei NSB baut 50 Stellen ab

tk. Buxtehude. Die Reederei NSB baut 50 von rund 245 Arbeitsplätze an Land in der Buxtehuder Firmenzentrale ab. Grund sei die anhaltende Schifffahrtskrise und damit verbunden eine notwendige Umstrukturierung des Unternehmens, so eine NSB-Pressemitteilung vom vergangenen Dienstag. Am selben Abend wurde auch im nicht-öffentlich tagenden Verwaltungsausschuss der Stadt über die NSB gesprochen. Nach offiziell unbestätigten Angaben soll es dabei um die Stundung oder den Erlass von Gewerbesteuern in...

  • Buxtehude
  • 16.05.14
Panorama
Diskutierten über Kulturförderung durch Unternehmen (v.l.): Staatsskertärin Daniela Behrens, die Unternehmer Arne Suter und Prof. Peter Hansen und Buxtehudes Bibliotheksleiterin Ulrike Mensching

KulturKontakte: "Eine echte Win-win-Situation"

tk. Buxtehude. Der Kamin bei den "Kamingesprächen" am Mittwochabend der "KulturKontakte" war nur virtuell, ein flackerndes TV-Bild, doch warm ums Herz wurde es den Teilnehmern aus Wirtschaft, Verwaltung und Kammern aus ganz Niedersachsen im Haus der Buxtehuder Reederei NSB aus anderen Gründen: Wenn Unternehmen, Künstler und Kultureinrichtungen gemeinsame Sache machen, gibt es nur Gewinner. "Eine echte Win-Win-Situation, wie es Betriebswirtschaftler nennen. Die "KulturKontakte" sollen...

  • Buxtehude
  • 25.03.14
Wirtschaft
Bettina Wiebe: "Kulturförderung gehört zu den Grundsätzen der Reederei NSB."

Kulturkontakte: Kulturförderung als roter Faden bei der NSB

tk. Buxtehude "Kulturförderung zieht sich wie ein roter Faden durch unsere Unternehmensgeschichte", sagte Bettina Wiebe, Unternehmenssprecherin der Reederei NSB bei den "Kamingesprächen" der "KulturKontakte". Diese Veranstaltung, die Wirtschaft und Kulturschaffende in Niedersachsen zusammenbringen will, findet in diesem Jahr in Buxtehude statt und war am Mittwochabend bei der NSB zu Gast. Einhellige Meinung der Vertreter aus Unternehmen und Kammern: Wenn Wirtschaft die Kultur fördert, gibt es...

  • Buxtehude
  • 21.03.14
Panorama
Alle Flüchtlinge wurden sicher an Bord der "MS Buxsailor" gebarcht
3 Bilder

Schiff der Buxtehuder Reederei NSB rettet 248 afrikanische Flüchtlinge aus Seenot

tk. Buxtehude Eine Mannschaft der Buxtehuder Reederei NSB hat 248 afrikanische Flüchtlinge aus Seenot gerettet. Das Containerschiff MS Buxsailor unter dem Kommando des philippinischen Kapitäns Randy Mabghuhos hat die Menschen in Lebensgefahr in der Nacht zum Dienstag im Lybischen Meer an Bord genommen. Die Buxsailor war auf dem Weg von Tripolis (Libyen) nach Gioia Tauro in Italien. Die Seenotleitstelle Malta meldete das Unglück. Die Buxsailor nahm sofort Kurs auf das gekenterte...

  • Buxtehude
  • 18.09.13
Service
Jazz kommt bei Buxtehuder  Musikfans gut an

Die NSB JazzNight wird es in zweiter Auflage geben

tk. Buxtehude. Alle Jazzfans könne sich freuen: Die Buxtehuder Reederei NSB und der Verein "Cultissimo" kündigen an, dass es auch im nächsten Jahr eine JazzNight geben wird. Mit mehr als 650 Gästen war die Veranstaltung mit verschiedenen Ensembles auf dem Gelände der Buxtehuder Reederei sehr schnell ausverkauft. NSB-Sprecherin Bettina Wiebe: "Es war ein voller Erfolg." - und der macht Mut: 2014 soll die JazzNight noch eine Nummer größer ausfallen.

  • Buxtehude
  • 17.05.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.