Beiträge zum Thema Bienen

WirtschaftAnzeige
Gärtnerin Irina Sarafanov kann sich gar nicht entscheiden,
welche Pflanze sie zu ihrer Lieblingsstaude machen soll
Foto: Gärtnerei Rulfs

Fröhlicher Mix an Sommerstauden
Öfter mal was Neues in der Gärtnerei Rulfs

thl/nw. Stelle. "Öfter mal was Neue", heißt es jetzt in der Gärtnerei Rulfs in Stelle (Uhlenhorst 118, Tel. 04174 - 2235). Und somit haben vor Kurzem blühende Sommerstauden Einzug in die Gärtnerei gehalten. Ein buntes Sortiment von niedrigem Phlox in weiß über sommerlich gelbe Rudbeckia bis hin zu kräftigem Rittersporn in leuchtend blau ist zu erhalten. Alle getopft im Vier-Liter-Kübel sind sie jetzt die ideale Füllung für noch freie Pflanzgefäße oder frei (gewordene) Plätze im Beet....

  • Stelle
  • 15.06.21
  • 40× gelesen
Service
Kirschenblüten bieten den Insekten reichlich Nahrung
2 Bilder

Gärten für Insekten: Mit den Bienen durchs Jahr

ah. Landkreis. Die Populationen von Insekten, wie Bienen, Schmetterlingen oder Käfern, gehen in Deutschland seit Jahrzehnten zurück. Durch die zunehmende Verstädterung, aber auch aufgrund der Monokulturen in der Landwirtschaft schrumpfen ihre notwendigen Lebensräume. Zudem wird das Nahrungsangebot immer kleiner und spricht nur noch wenige der verschiedenen Insektenarten an. Viele Gartenbesitzer wollen dem etwas entgegensetzen und die Fläche rund ums Haus entsprechend gestalten. Aber worauf...

  • Buchholz
  • 17.04.18
  • 307× gelesen
Service

Museumsbauernhof Wennerstorf: Thementag Honig

mi. Wennerstorf. Es summt und brummt: Am Sonntag, 9. Juli, dreht sich auf dem Museumsbauernhof Wennerstorf alles rund um Bienen, Honig und Co. Von 10 bis 17 Uhr schauen kleine und große Besucher beim Themensonntag Honig dem Museumsimker bei seiner Arbeit über die Schultern. Große und kleine Bienenfreunde erfahren, warum man Honig auch „das süße Gold der Heide“ nennt. Außerdem lernen sie, wie ein Imker arbeitet und wie Honig geschleudert wird. Die Museumsbesucher erhalten so einen tiefen...

  • Hollenstedt
  • 04.07.17
  • 37× gelesen
Blaulicht
Bienen gelten als ruhig, wenn man sie nicht provoziert

Attacke auf junge Mutter: Mehr als 100 Bienenstiche

(os). „Ich habe gedacht, dass ich da nicht lebend rauskomme“, sagt Julia K.* Die junge Mutter aus Buchholz war mit ihrer Tochter (21 Monate) und ihrem Hund auf einem Spaziergang, als sie von einem riesigen Bienenschwarm attackiert wurde. Mehr als 100 Stachel entfernten die Ärzte später aus ihrem Gesicht und ihrem Oberkörper, zwei Tage verbrachte Julia K. auf der Intensivstation des Buchholzer Krankenhauses. Tochter und Hund wurden ebenfalls massiv gestochen, kamen aber vergleichsweise...

  • Buchholz
  • 26.05.17
  • 2.810× gelesen
Panorama
Im rot markierten Sperrbezirk gelten für Imker besondere Auflagen. Ziel ist es, die Ausbreitung der Bienenseuche „Amerikanische  Faulbrut“ zu verhindern

Bienenkrankheit: Schon wieder Amerikanische Faulbrut im Landkreis

mi. Winsen. Die Amerikanische Faulbrut beschäftigt den Landkreis Harburg auch im Frühjahr 2017 weiter. Erst vor gut zwei Wochen war der Sperrbezirk in Seevetal aufgehoben worden. Nun wurde die Bienenseuche in Winsen amtlich festgestellt. Um die Weiterverbreitung zu vermeiden, hat der Veterinärdienst des Landkreises Harburg das Gebiet um die betroffenen Völker per Allgemeinverfügung als Sperrbezirk festgesetzt. Die Verfügung gilt seit dem gestrigen Freitag. Die Amerikanische Faulbrut ist für...

  • Hollenstedt
  • 28.04.17
  • 132× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.