Alles zum Thema Blutdruck

Beiträge zum Thema Blutdruck

Wir kaufen lokal
Dr. Mathias Grau

Erste Anlaufstelle: Kompetente Beratung in der Rats-Apotheke Horneburg

"Wir beantworten gerne all Ihre Fragen rund um Arzneimittel und Gesundheit", sagt Dr. Mathias Grau, Ínhaber der Rats-Apotheke und Reformhaus in Horneburg, Im Großen Sande 3. Außerdem erklärt das Team, wie Medikamente eingenommen werden müssen, welche Nebenwirkungen möglich sind und wann es zu Unverträglichkeiten oder Wechselwirkungen kommen kann. Dank des anspruchsvollen Pharmaziestudiums und ständiger Fortbildung berät das Team gern in zahlreichen Gesundheitsfragen.Themen wie Ernährung,...

  • Horneburg
  • 01.08.17
Service

Das Messen des Blutdrucks ist wichtig - Aktion der Buchholzer Löns Apotheke

ah. Buchholz. Anlässlich des Welt-Hypertonie-Tages am Mittwoch, 17. Mai, bietet die Buchholzer Löns Apotheke (Neue Straße 9) in der Zeit von Montag bis Freitag, 15. bis 19. Mai, täglich von 9 bis 14 Uhr eine kostenfreie Blutdruck-Messung an. Bluthochdruck ist Risikofaktor Nr. 1 für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und für viele Schlaganfälle und Herzinfarkte verantwortlich. Das Gefährliche am Bluthochdruck ist, dass man ihn nicht bemerkt. Daher sollte er regelmäßig gemessen werden.

  • Buchholz
  • 13.05.17
Service

Öfter mal ein Nickerchen: Regelmäßiger Mittagsschlaf kann positiv auf das Herz-Kreislauf-System wirken

(djd/pt). In Spanien hat die Siesta Tradition. Das erholsame Nickerchen nach dem Mittagessen ist für viele Iberer unverzichtbar. Auch in den USA, England, Japan und Kanada setzt sich der Tagesschlaf als "Power-Nap" zunehmend in der Arbeitskultur durch. Nur in Deutschland gilt oft als faul und träge, wer mittags die Beine hochlegt. Dabei ist längst erwiesen, dass das Mittagsschläfchen nicht nur der Erholung dient, sondern auch die Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit steigern kann. Nickerchen...

  • 14.03.14
Service
Bewegung tut gut, doch Koronarkranke sollten sich bei Kälte nicht anstrengen

Blutdruck steigt bei Kälte

Für Herzkranke und Bluthochdruckpatienten birgt die Winterzeit besondere Risiken. Denn Winterzeit ist Bluthochdruckzeit. Das hat vor allem mit der Temperatur zu tun: Bei Kälte ziehen sich die Arterien zusammen und damit steigt der Blutdruck. Im Winter ist er dadurch deutlich höher als im Sommer. Die durch die Kälte entstehende Verengung der Arterien belastet das Herz, denn es muss gegen einen größeren Widerstand anpumpen. Die Folge: Mit dem kalten Wetter steigt auch das Risiko für Schlaganfall...

  • 02.12.13
Service

Sieben Punkte gegen Schlaganfall

In Deutschland erleiden jedes Jahr etwa 270.000 Menschen einen Schlaganfall. Wer ihn überlebt, muss oft mit körperlichen Behinderungen rechnen. Ein gesunder Lebensstil kann das Risiko eines Hirninfarkts senken! Schon kleine Umstellungen der Lebensgewohnheiten haben eine positive Wirkung. Nicht rauchen: Rauchen macht krank und erhöht das Schlaganfall-Risiko um das Zwei- bis Vierfache! Alkohol nur in Maßen: Für gesunde Menschen ist der Konsum eher risikoarm, wenn er im folgenden Rahmen...

  • 04.10.13