Elektrofahrzeuge

Beiträge zum Thema Elektrofahrzeuge

Wirtschaft
Arne Riebesell (li.) erhielt die Schlüssel für den Smart von Robin Hahn (Tesmer) überreicht

Eine Woche mit E-Smart unterwegs

Die Autohäuser am Buchholzer Gewerbegebiet "Trelder Berg" veranstalteten einen Zukunftstag, an dem Fahrzeuge mit Elektroantrieb vorgestellt wurden. Auch das Autohaus Tesmer präsentierte die Mercedes- und Smart-Fahrzeuge. Bei einem Preisausschreiben gab es einen Smart Electric Drive für eine Woche zu gewinnen. Der Buchholzer Arne Riebesell darf nun eine Woche lang das Elektro-Fahrzeug kostenlos fahren. "Ich beschäftige mich schon seit längerer Zeit mit E-Fahrzeugen. Ich benötige geschäftlich...

  • Buchholz
  • 07.11.17
Service

Renault bleibt bei Elektro-Fahrzeugen in Deutschland die Nr.1

Renault bleibt in Deutschland Marktführer bei Elektrofahrzeugen. Im ersten Quartal 2017 verkaufte der französische Hersteller auf dem deutschen Markt mit 1.308 rein elektrisch betriebenen Pkw und leichten Nutzfahrzeugen so viele E-Autos wie noch nie in einem Quartal und nahezu doppelt so viele wie im vergleichbaren Vorjahreszeitraum (Januar bis März 2016: 660 Einheiten; + 98,2 Prozent). Der Renault Marktanteil erreichte 21,3 Prozent. Die Kompaktlimousine ZOE bleibt mit 1.199 Einheiten per Ende...

  • Buchholz
  • 02.05.17
Wirtschaft
Ab sofort kann die Prämie für Elektrofahrzeuge - wie den Renault Zoe - beantragt werden

Prämie für Elektro-Fahrzeuge: Antragstellung ab sofort möglich

Ab sofort können Anträge für die Kaufprämie für Elektrofahrzeuge, des sogenannten Umweltbonus, beim "Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle" (BAFA) gestellt werden. Die Förderrichtlinie ist im Bundesanzeiger veröffentlicht worden und trat am 2. Juli 2016 in Kraft. Dr. Arnold Wallraff, Präsident des BAFA, betont zum Start des neuen Förderprogramms: "Das BAFA wird die Entwicklung zur Mobilität der Zukunft mit einer unbürokratischen und vollelektronischen Antragsbearbeitung unterstützen."...

  • Buchholz
  • 02.07.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.