Errichterschiff

Beiträge zum Thema Errichterschiff

Wirtschaft
Derzeit sind an der Este-Mündung noch ca. 110 Arbeiter mit dem Endausbau des Errichterschiffes "Aeolus" beschäftigt

Russen wollen "Sietas" kaufen

bc. Neuenfelde. Nach Informationen des Abendblatts gibt es für die insolvente Werft "Sietas" ein konkretes Kaufangebot der russischen Werft "Pella Shipyard" in Höhe von fünf Mio. Euro. Derzeit sind an der Este-Mündung noch ca. 110 Arbeiter mit dem Endausbau des Errichterschiffes "Aeolus" beschäftigt. Plan der russischen Investoren ist es angeblich, in den nächsten Monaten rund 400 Fachkräfte in Neuenfelde einzustellen. Die Zeit für eine Übernahme drängt. Die "Aeolus" ist Sietas' letzter...

  • 10.01.14
Wirtschaft

Sietas Werft setzt Betrieb bis September 2013 fort

bc. Neuenfelde. Der Gläubigerausschuss der insolventen Sietas Werft ist dem Vorschlag von Insolvenzverwalter Berthold Brinkmann gefolgt, den Werftbetrieb an der Este in Neuenfelde bis zum September 2013 fortzusetzen. „Unser Kunde, das niederländische Wasserbauunternehmen Van Oord, möchte weitere Arbeiten von Systemlieferanten an dem im Bau befindlichen Errichterschiff durchführen lassen. Wir werden dafür in den kommenden Monaten die Infrastruktur der Sietas Werft sowie ein kleines Team an...

  • Jork
  • 27.06.13
Wirtschaft
Das Errichterschiff bei der Passage von der Sietas Werft durch das Estesperrwerk

Das letzte Schiff der Sietas-Werft?

bc. Neuenfelde. Das war zentimetergenaue Präzisionsarbeit: Am Samstag wurde das erste in Deutschland gebaute Offshore-Errichterschiff auf der Sietas-Werft ausgedockt. Dabei musste der 38 Meter breite Pott durch das nur 40 Meter breite Estesperrwerk manövriert werden - eine spektakuläre Leistung der Schlepper-Crews. Das Installationsschiff "Aeolus" könnte der letzte Sietas-Neubau in Neuenfelde sein. Wie berichtet, gehen auf der insolventen Werft die Lichter aus, wenn bis Sommer kein neuer...

  • 02.04.13
Wirtschaft
Torsten Rohde (56, seit 23 Jahren in der Betriebsschlosserei auf der Sietas Werft): "Die Angst, ob du bei der nächsten Kürzung noch dabei ist, zerrt an den Nerven."
  7 Bilder

Energiewende verzögert sich, Sietas-Mitarbeiter zittern um Jobs

bc. Neuenfelde. Die Mitarbeiter der insolventen Sietas Werft in Neuenfelde bangen weiter um ihre Jobs. Die letzten 400 verbliebenen Arbeitsplätze sind in Gefahr. Grund: Weil die von der Bundesregierung gewollte Energiewende und der damit einhergehende Bau von Offshore-Windparks in Nord- und Ostsee ins Stocken geraten sind, hat das niederländische Wasserbau-Unternehmen "Van Oord" seinen in Aussicht gestellten Auftrag für den Bau eines zweiten Errichterschiffes für Offshore-Windanlagen...

  • Buxtehude
  • 12.12.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.