Explosion

Beiträge zum Thema Explosion

Blaulicht
Taucher am Oste-Ufer
2 Bilder

Giftfass-Explosion auf der Oste - nur ein Szenario

42 Retter bei Notfallübung in Gräpel tp. Gräpel. Zu einer mit Menschenrettung und Brandbekämpfung nach einer Explosion von Gefahrgut-Fässern rückten 42 Feuerwehrleute kürzlich in Gräpel aus - zum Glück war dies nur ein Notfallszenario. Auf der Oste bei der Prahmfähre in der Gemarkung Schönau waren Taucher aus Stade im Einsatz, außerdem der Sonderzug „Wassergefahren“ der Feuerwehrbereitschaft Nord des Landkreises Stade mit dem Boot der Ortsfeuerwehr Burweg sowie Retter aus Gräpel, Oldendorf und...

  • Stade
  • 01.08.17
Blaulicht

Zum Abreagieren: Betrunkener sprengt Gullydeckel in die Luft

lt. Stade. Explosionsgeräusche im Wohngebiet: Ein alkoholisierter Mann (34) hat in Stade einen Gullydeckel in die Luft gesprengt. Zeugen hatten ihn am vergangenen Sonntag gegen 13.30 Uhr in der Straße "Längs der Heide" beobachtet, alarmierten die Polizei und lieferten den Beamten eine Täterbeschreibung. Die Zeugen wussten außerdem, wo der Gesuchte wohnt. Weil der Täter die Tür nicht öffnete, stiegen die Beamten durch ein Fenster in die Wohnung ein und stellten den Mann. Der gab zu, ein...

  • Stade
  • 15.08.16
Panorama
Für Reparaturarbeiten wurde am "Bombenhaus" ein Baugerüst errichtet
5 Bilder

"Saßen auf einem Pulverfass"

Nach zerstörerischer Verpuffung fristlose Kündigung für Stader "Bombenbastler" / Trotz 50.000 Euro Schaden kein Haftgrund tp. Stade. Rund eine Woche nach der zerstörerischen Verpuffung, die ein 35-Jähriger* bei einem waghalsigen Chemikalien-Experiment in einem Stader Mehrparteien-Wohnhaus ausgelöst hat, stehen die Mieter noch immer unter Schock: "Wir haben wohl schon längere Zeit auf einem Pulverfass gesessen. Wir sind alle fix und fertig. Keiner will mehr mit ihm unter einem Dach leben", sagt...

  • Stade
  • 06.02.15
Blaulicht
Mieterin Angie Borchers zeigt auf die Wohnung, in der die Chemikalien verpufften
9 Bilder

Panik im "Bombenhaus" durch Mega-Druckwelle

Riskante Chemie-Bastelei in Stade / Nach Verpuffung im Mehrfamilienhaus leben die Mieter in Angst / Polizei findet Granaten tp. Stade. "Die Druckwelle fuhr mir durch Mark und Bein. Ich hatte Panik", sagt Mieterin Angie Borchers (19) und blickt verstört auf das Mehrfamilienhaus in Stade, in dem am Mittwochabend eine Chemikalien-Mixtur verpuffte. Die Polizei ließ das Haus an der Bremervörder Straße räumen, die zwölf Bewohner kamen in einem Hotel bzw. bei ihren Familien und Bekannten unter. Die...

  • Stade
  • 30.01.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.