Winsen

Beiträge zum Thema Winsen

Politik
Neldes Hovestad (v.li.), Elisabeth Winkelmeier-Becker und Oliver Grundmann bei der Besichtigung des Dow-Kraftwerks

Energieträger der Zukunft
Politik informiert sich in Stade und Winsen über Wasserstofftechnologie

jab. Stade/Winsen. Wasserstoff sei eine Säule der Energiewende: Das sagt die Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Elisabeth Winkelmeier-Becker. Um die Förderung von Forschung, Technik und Anwendung in diesem Bereich voranzutreiben, hat die Bundesregierung im Juni eine nationale Wasserstoffstrategie beschlossen und neun Milliarden Euro zur Verfügung gestellt. Bei einem Besuch in der Region informierte sich Winkelmeier-Becker über Projekte, bei denen...

  • Stade
  • 28.08.20
Panorama
Auch das Krankenhaus in Buchholz soll zu maximal 80 Prozent ausgelastet sein

Rückkehr zum Normalbetrieb
Kliniken in Buchholz und Winsen führen wieder Operationen durch

jd/mke. Buchholz/Winsen. Die Krankenhäuser dürfen die Patientenversorgung wieder ausweiten, nachdem sie zuvor rund die Hälfte ihrer Betten für COVID-19-Patienten freihalten und alle planbaren Operationen verschieben mussten. Nach den neuen behördlichen Vorgaben müssen noch 25 Prozent der Intensivplätze und rund 20 Prozent der Plätze auf den Normalstationen für Corona-Erkrankte bereitgehalten werden. Zur Rückkehr in den "Normalbetrieb" gehört auch, dass jetzt langsam die verschobenen Operationen...

  • Stade
  • 29.05.20
Panorama

Rundgang durch Winsen-Kolumne
Enten brüten im dichten Gebüsch

Ein Rundgang in Winsen In Winsen gibt es täglich Veränderungen, die für die Bürger interessant sind. Das WOCHENBLATT wird in dieser "Rundgang durch Winsen"-Kolumne künftig über Veränderungen berichten, vor allem über kleinere Dinge, die einem bei einem Spaziergang durch die Stadt auffallen. Dinge, für die sich ein größerer Bericht nicht lohnt, die aber durchaus erwähnenswert sind. Erst sollte aus der ehemaligen Disco "Seinerzeit" ein Sex-Kino werden, dann ein Puff. Beides wurde abgelehnt....

  • Stade
  • 12.05.20
Blaulicht

Entlastung der Eltern
Kita-Gebühren in Winsen weiter ausgesetzt

thl. Winsen. Aufgrund der Corona-Pandemie verzichtet die Stadt auch im Juni und Juli auf die Erhebung von Kita-Entgelten, wenn wegen der Corona-bedingten Einschränkungen unverändert keine Leistungen der Kindertagesstätten in Anspruch genommen werden können. Wer die Notbetreuung in Anspruch nimmt, hat dafür ein Entgelt zu entrichten. Das hat der Verwaltungsausschuss (VA) beschlossen. Die Pandemie beeinflusst auch die Arbeit der Gremien. Bis zur Sommerpause sollen (nur) der Planungsausschuss...

  • Stade
  • 12.05.20
Service
Freuen sich über die Kooperation: Sonja Ubländer vom
Familienzentrum mit ihren Kindern Mija und Lena und
Stadtwerke-Geschäftsführer Hans-Georg Preuß   Foto: Christina Opeldus

Kostenlose Kurse für Eltern und Kinder
Stadtwerke Winsen unterstützen Familienzentrum

thl. Winsen. Für viele Familien ist die Belastung durch Homeschooling, Homeoffice und Haushaltsführung eine große Herausforderung. Gerade junge Eltern vermissen soziale Kontakte und fühlen sich mit allen Fragen rund um das Baby allein gelassen. Dafür haben sich die Stadtwerke und das Familienzentrum Winsen ein gutes Konzept überlegt, das die kommenden Wochen mit Leben füllt. Ab sofort wird es – immer montags, dienstags und donnerstags – ein buntes Programm für Eltern und Kinder geben, mit...

  • Stade
  • 12.05.20
Panorama
Menschen sollen sich während der Coronavirus-Pandemie von touristischen Zielen fernhalten. Zahlreiche Besucher des Büsenbachtals haben das misachtet

Bis zu 10.000 Euro
Corona-Regeln: Niedersachsen legt Bußgeldkatalog vor

(ts). Niedersachsen hat einen Bußgeldkatalog für Verstöße gegen die landesweiten Corona-Regeln mit Strafen bis zu 10.000 Euro vorgelegt. Er soll den Ordnungsbehörden in Niedersachsen Orientierung geben, wie mit Verstößen gegen die Verordnung umgegangen werden soll. Bei Zusammenkünften von mehr als zwei Personen in der Öffentlichkeit werden demnach 200 bis 400 Euro von jedem Beteiligten fällig. Wer den Mindestabstand von 1,50 Metern zu anderen Menschen in der Öffentlichkeit oder beim Joggen im...

  • Stade
  • 10.04.20
Service
Die neue Merceds-Benz C-Klasse

Die neue Mercedes-Benz C-Klasse Familie wächst weiter

Für die neue C-Klasse sind jetzt weitere Motorisierungen bei  den Händlern bestellbar. Insgesamt sind damit über 50 Modelle der neuen CKlasse Familie verfügbar – 30 Limousinen und T-Modelle sowie 21 Coupés und Cabriolets. Motorseitig reicht das vielseitige Angebot derzeit vom neuen Basisdiesel C 180 d mit 122 PS bis zu den sportlichen C 43 4MATIC Modellen von Mercedes-AMG mit 390 PS. Der Einstieg in die C-Klasse Welt beginnt in Deutschland bei 34.914,60 Euro für die C 180 d Limousine. Beim...

  • Buchholz
  • 29.06.18
Politik
Winsens Kämmerer Matthias Parchatka
2 Bilder

Grundsteuer-Urteil: Folgen sind nicht abzusehen

Bundesverfassungsgericht kippt Regelungen zur Grundsteuer / Reaktionen in den Rathäusern (bc/ce). Das Urteil ist keine Mega-Überraschung und doch ist es eingeschlagen wie eine Bombe. Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe hat die Regelungen zur Grundsteuer gekippt. Viele Hausbesitzer und Mieter sind verunsichert. Städte und Gemeinden sorgen sich um Einnahmen. Das WOCHENBLATT hat sich umgehört: Wie fallen die Reaktionen in den Rathäusern aus? Fazit: relativ gelassen. Zur Erklärung: Das...

  • Buxtehude
  • 13.04.18
Politik
4 Bilder

Pensionsrückstellungen: So werden kommunale Etats unnötig aufgebläht

tk. Landkreis. Auf diese Idee würde kein normaler Mensch kommen: 50 Euro im Monat in die Hausratversicherung einzuzahlen und gleichzeitig 50 Euro aufs Sparbuch zu legen, damit ein mögliches Unglück gleich doppelt abgedeckt wäre. Zur doppelten Risikoabdeckung werden in Niedersachsen aber Kommunen gezwungen. Pensionsrückstellungen heißt das sperrige Wort, das in den Rathäusern zunehmend für Verdruss sorgt. Im schlimmsten Fall kann das bedeuten: Sparen an anderer Stelle oder Gebühren und Steuern...

  • Buxtehude
  • 15.09.17
Wirtschaft
Auch alle WOCHENBLATT Stellenanzeigen aus Buchholz, Buxtehude, Stade, Winsen und Umgebung  landen im  Jobportal www.sicherdirdenjob.de
3 Bilder

WOCHENBLATT erfolgreich mit Online Jobportal www.sicherdirdenjob.de gestartet

Ob Auszubildender, Mitarbeiter, Fach- oder Führungskraft - schneller und effizienter geht die Jobsuche kaum: Unter www.sicherdirdenjob.de werden regelmäßig mehr als 11.000 freie Stellen von Unternehmen aus der Region Bremen, Oldenburg, Hannover und Hamburg aufgezeigt. Gemeinsam mit weiteren Kooperationspartnern bietet die WOCHENBLATT Gruppe mit der Onlinebörse ein umfassendes regionales Stellenportal. Das heißt: Jede Anzeige, die im Stellenmarkt der WOCHENBLATT Gruppe (Nordheide Wochenblatt,...

  • Buxtehude
  • 08.02.17
Panorama
2 Bilder

Zu eng für die dicken Dinger

Immer mehr breite Stadtgeländewagen: Parkplatz-Betreiber lenken langsam ein tp. Landkreis. Autos werden immer breiter: Der Trend, der im Jahr 2015 mit 600.000 neuen Stadtgeländewagen SUV einen Höhepunkt erreichte, stellt Verkehrsplaner vor Herausforderungen: Viele Parkplätze und Parkhäuser sind zu eng für die "dicken Dinger". Wie reagieren die Betreiber der Parkplätze und -garagen auf die Anforderungen, die die "Vorstadtpanzer", die in Deutschland mehr als 20 Prozent der Neuzulassungen...

  • Stade
  • 11.06.16
Politik

Verkehrskollaps durch Regierung?

thl. Winsen. "Wenn die neue rot-grüne Landesregierung wie angekündigt herausragende Infrastrukturprojekte wie den Ausbau der A39 oder der A20 durch Streichung von Planungsmitteln verlangsamt, riskiert sie einen Verkehrskollaps in Niedersachsen." Dieser Meinung sind die Landtagsabgeordneten von CDU und FDP, unter ihnen die hiesigen Politiker Michael Grosse-Brömer und Nicole Bracht-Bendt. In einer gemeinsamen Erklärung fordern sie die neue Landesregierung auf, von ihren Plänen Abstand zu nehmen...

  • Winsen
  • 06.03.13
Politik
Josef Lorenz
3 Bilder

Behinderter kippt Unsinns-Regelung

Kein Behindertenparkausweis trotz Schwerbehinderung - Rentner wehrt sich vor Gericht tp. Winsen/Stade. Behindertenparkplätze sind wegen strenger Gesetze für die allermeisten Menschen mit Handicap tabu. Folge: Die Spezial-Pkw-Stellplätze stehen reihenweise leer. Rentner Josef Lorenz (77) aus Winsen hat sich gegen die aus seiner Sicht unsinnige Regelung vor Gericht geklagt - und gewonnen. Erst kürzlich berichtete das WOCHENBLATT über Wolfgang S.* (57) aus Stade, der bei einem Unfall seinen...

  • Stade
  • 22.01.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.