Beiträge zum Thema Fahrrad

Blaulicht

Trunkenheitsfahrten am Wochende
Mit 3,04 Promille auf der Autobahn

as. Landkreis Harburg. Auch an diesem Wochenende waren wieder etliche Verkehrsteilnehmer betrunken unterwegs: Zuviel getankt hatte der Fahrer eines Sattelzugs am Samstag. Gegen 10.35 Uhr ging bei der Polizei über Notruf der Hinweis auf einen Tankzug ein, der in extremen Schlangenlinien auf der BAB 7 zwischen Soltau Ost und Schneverdingen unterwegs sein sollte. Es handelte sich um einen mit Öl (kein Gefahrgut) beladenen Sattelzug aus Schleswig-Holstein. Nach telefonischer Aufforderung durch die...

  • Winsen
  • 21.03.21
Panorama
Fast drei Jahrzehnte hat Karl-Heinz Horstmann zuverlässig das WOCHENBLATT in Tostedt-Todtglüsingen verteilt. Jetzt geht der 69-Jährige in den Ruhestand
2 Bilder

Letzte Runde durchs Revier
WOCHENBLATT-Austräger sagt Tschüss

bim. Tostedt. "Mit Entsetzen haben wir in Todtglüsingen vernommen, dass unser Wochenblatt-Zusteller nach nur 29 Jahren seinen Dienst aufgibt", schrieb eine WOCHENBLATT-Leserin an die Redaktion. Der Mann, der so unverfroren ist, nach "nur" fast 30 Jahren seinen Austräger-Job an den Nagel zu hängen, ist Karl-Heinz Horstmann. Der beliebte 69-Jährige wird am morgigen Samstag, 27. Februar, zum letzten Mal seine Runde durch "sein Revier" in Tostedt-Todtglüsingen drehen. Zuverlässig und pünktlich hat...

  • Tostedt
  • 26.02.21
Wir kaufen lokalAnzeige
Etwa ein Jahr noch ist das Fachgeschäft Zweirad Tobaben an der Schulstraße in Harsefeld, dann zieht es um Foto: wd

Zweirad Tobaben plant einen Neubau
Eine neue Radwelt in Harsefeld

Bei Zweirad Tobaben stehen Veränderungen an: Geplant sind ein Neubau und ein neuer Name Die Spatzen pfeifen es schon seit einiger Zeit von den Dächern: Zweirad Tobaben zieht um. "Das stimmt", sagt Inhaber Hauke Krusewitz. "Doch ein wenig wird es noch dauern. Wir bauen neu am Kreisel Richtung Griemshorst und ändern auch unseren Namen." Baubeginn für den großen Neubau ist im März diesesn Jahres, die Neueröffnung der Harsefelder Radwelt ist im März 2022 geplant. "Das wird richtig groß", freut sich...

  • Harsefeld
  • 24.02.21
Panorama
Radfahrer, die den Weg von Schölisch in die Innenstadt nutzen, können sich über den vorgezogenen Ausbau freuen

Verbindung im Norden verbessern
Stadt Stade realisiert Radweg-Projekt früher als geplant

jab. Stade. Gute Nachrichten für Stades Radfahrer: Der Ausbau des Burgwiesen-Radweges, der die Stadtteile Schölisch und Hohenwedel besser an die Innenstadt anbinden soll, soll bereits kommendes Jahr realisiert werden. Eigentlich sollte der Ausbau der Radwegeverbindung im Norden der Stadt erst in einigen Jahren, frühestens 2025, beginnen. Nun geht es doch schneller. Dass die Maßnahme vorgezogen werden kann, liegt daran, dass übriggebliebene Haushaltsmittel vorhanden sind. Zudem steht eine...

  • Stade
  • 23.02.21
Panorama
Knapp 1.000 Kilometer hat Saskia Ogoniak mit ihrer Tochter Elena zugunsten der Makomu Secondary School zurückgelegt
2 Bilder

Für Hilfsprojekt in Tansania
2.800 Euro an Spenden erradelt

as. Nenndorf. Einmal quer durch Deutschland ist Saskia Ogoniak (28) aus Rosengarten mit ihrer zweijährigen Tochter Elena geradelt, um Spenden für die Tansania Initiative zu sammeln. Mit Erfolg: Dank der Kilometerpaten können die beiden nach 26 Tagen und 947 mit dem Fahrrad zurückgelegten Kilometern auf der Strecke Nenndorf-Regensburg die Summe von 2.831,08 Euro vorweisen. Die Tansania Initiative ist ein gemeinsames Projekt der Offenen Jugend, Kirchengemeinde und Oberschule in Rosengarten und...

  • Rosengarten
  • 06.01.21
Panorama
Der Buchholzer Bahnhof hat ein Problem - es mangelt ihm an Aschenbechern. Und so bleiben viele Zigarettenstummel einsam auf dem Bahnsteig und im Gleisbett zurück

"Rundgang durch "Buchholz"
Radwege, kurze Ampelphasen und der Buchholzer Bahnhof

In der vergangenen Woche erschien zum ersten Mal meine neue Kolumne "Rundgang durch Buchholz", die mein WOCHENBLATT-Kollege Thomas Lipinski bereits seit längerem mit großer Resonanz in Winsen betreibt. In der ersten Ausgabe berichtete ich über den Zustand der Fahrradwege in Buchholz und das damit verbundene Gefahrenpotenzial. Und die Menge an Antworten, die ich bekam, hat mich tatsächlich überwältigt. Viele Leute stimmten mir zu und konnten sogar weitere Stellen nennen, an denen das Fahrrad...

  • Buchholz
  • 02.12.20
Panorama
Die Bremer Straße: Hier macht Radfahren keinen Spaß

Radfahren mit Hindernissen
Neue Kolumne "Rundgang durch Buchholz" / Ihre Meinung ist gefragt

Seit einiger Zeit berichtet mein Kollege Thomas Lipinski in seiner Kolumne "Rundgang durch Winsen" über die Geschehnisse in der Kreisstadt. Dabei sind die Themen vielfältig gestreut, manche Dinge fallen ihm selber ins Auge, andere tragen die WOCHENBLATT-Leser an ihn heran. Da die Beiträge regelmäßig auf positive Resonanz stoßen und auch die Beteiligung der Leser enorm hoch ist, wird es die Kolumne künftig auch in Buchholz geben. Seit Oktober absolviere ich, Lennart Möller, mein Volontariat beim...

  • Buchholz
  • 26.11.20
Panorama
Darauf fahren junge Leute ab: Sebastian Paulsen und Jennifer Seifert zeigen ein Giant-E-Mountain-Bike Fotos: sla
4 Bilder

Die Corona-Pandemie beschert Fahrradhändlern enormen Zuwachs
Die neue Lust am Rad

(sla/thl). Während etliche Branchen durch die Corona-Pandemie schmerzlich ausgebremst werden, gehören Fahrradhändler zu den Profiteuren der Krise. Das Fahrrad kommt immer stärker ins Rollen - nach einem vermiesten Saisonstart beim ersten Shutdown. Auch Hauke Krusewitz, Chef von Zweirad Tobaben in Harsefeld, hatte im Frühjahr bei der Schließung seines Geschäftes noch Existenzängste. Von einem regelrechten Fahrrad-Boom mag er jetzt aber nicht sprechen. Zu den wahren Gewinnern der Krise gehöre...

  • Buxtehude
  • 20.11.20
Panorama

Landkreis Harburg
Tobias Schmauder ist der neue Radverkehrskoordinator

as. Landkreis Harburg. Tobias Schmauder ist neuer Radverkehrskoordinator für den Landkreis Harburg. Der 53-Jährige ist damit zentraler Ansprechpartner bei der Kreisverwaltung in Sachen Radverkehr . Bei dem neuen Radverkehrskoordinator laufen alle Fäden im Bereich Radverkehr im Landkreis Harburg zusammen. Zu den Aufgaben gehört es, den Masterplan, der aus dem regionalen Radverkehrskonzept des Landkreises sowie vorhandener kommunaler Planungen unter Beteiligung der Städte und Gemeinden zu...

  • Winsen
  • 13.11.20
Wirtschaft
Mathias Kerst hat u.a. bei E-Bikes den Rotstift angesetzt

Sortimentswechsel und Restposten: Im Zweirad Fachgeschäft Kerst wurden viele Preise gesenkt
Schnäppchenpreise für Fahrräder in Stade

sb. Stade. Da muss man jetzt hin! Im Zweirad Fachgeschäft Kerst in Stade (Bremervörder Straße 67, Tel. 04141-3193, http://www.zweirad-fachgeschaeft-kerst.de) wurde zum Saisonende bei vielen Fahrrädern und E-Bikes der Rotstift angesetzt. "Bei uns sind schon die Modelle für 2021 eingetroffen und wir brauchen Platz auf der Verkaufsfläche", sagt Geschäftsinhaber Mathias Kerst. "Zudem nehmen wir im kommenden Jahr einen Sortimentswechsel vor und verkaufen deshalb Restposten zum Schnäppchenpreis."...

  • Stade
  • 04.11.20
Service
Unterwegs auf dem Wümme-Radweg

Ein idyllischer Pfad zwischen Heide und Weser
Wümme-Radweg im "Spiegel" vorgestellt

(lm). Über 250 Kilometer zieht sich der Wümme-Radweg, der Radler vom Quellgebiet der Wümme in der Lüneburger Heide durch die Wümmeniederung bis hin zur Mündung in die Weser bei Vegesack leitet. Als Rundkurs führt der malerische Weg die Radler einmal um den insgesamt 118 Kilometer langen Fluss. Gerade durch die Corona-Pandemie erfreuen sich Fahrradausflüge bei den Deutschen immer größerer Beliebtheit, seien es nun kleine Tagestouren oder Ausfahrten über mehrere Tage. Auf dem Wümme-Radweg sorgen...

  • Buchholz
  • 16.10.20
Panorama
Vereinsvorsitzender Peter Eckhoff (vorne, v. li.) übergibt die Petition an
Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse. Hinten (v. li.) Vereinsmitglieder Stefano Santonocito, 
Grit Weiland und Oliver Kröger Foto: lm

Petition an Bürgermeister übergeben
"Buchholz fährt Rad e.V." setzt sich für kinderfreundliche Infrastruktur ein

lm. Buchholz. "Kinder aufs Rad - für ein lebenswertes Buchholz". Unter diesem Namen rief der Verein "Buchholz fährt Rad e.V." eine Petition ins Leben, die die Stadtverwaltung dazu bewegen soll, das Radfahren in der Stadt kinderfreundlicher zu gestalten. Insgesamt unterschrieben 845 Menschen aus vielen Teilen des Landkreises und verliehen so ihrem Wunsch nach einer fahrradfreundlicheren Infrastruktur Ausdruck. "Würde ich mein Kind hier alleine mit dem Rad fahren lassen?", sei eine der Fragen, an...

  • Buchholz
  • 13.10.20
Service
Im Technoseum in Mannheim können Besucher die Geschichte der Industrialisierung erleben
3 Bilder

Reise: 144 Quadrate, viele Räder und die Sterne
Viele bedeutende Erfindungen stammen aus Mannheim: Fahrrad, Auto oder Traktor

(tw/akz-o). Dieses Jahr hat alle Reisepläne ins Ausland auf den Kopf gestellt. Doch auch bei uns in Deutschland gibt es so viele wunderschöne Regionen, eine riesige Auswahl an Ausflugszielen und überraschend vielseitige Städte, die es jetzt erst recht zu entdecken gilt. Mannheim beispielsweise: Die Stadt an Neckar und Rhein verblüfft bei näherem Hinsehen nicht nur mit ganz besonderen Höhepunkten, sondern auch mit einem speziellen Straßenkonzept. Mannheim ähnelt nämlich New York. Die gesamte...

  • Buchholz
  • 05.10.20
Service
Start und Ziel der Rundkurse ist jeweils das Oldenburger Stadtzentrum mit dem sehenswerten Schloss

Reise: Tour-Kombination aus Stadt und Land
Per Fahrrad rund um Oldenburg

(djd/tw). Wer nach Oldenburg fährt, kann die quirlige Atmosphäre einer Großstadt genießen und zugleich bei Radausflügen bis weit in den Herbst hinein die reizvolle ländliche Umgebung der Stadt im nordwestlichen Niedersachsen entdecken. Dafür bietet sich beispielsweise ein langes Wochenende an. Die "Route um Oldenburg" besteht aus drei Rundkursen in die abwechslungsreiche Region. Die 44 Kilometer lange Strecke in die Parklandschaft Ammerland ist in Teilstücken geprägt von Rhododendren und...

  • Buchholz
  • 04.10.20
Panorama
Genießt die seltenen Momente auf dem Rad: Dr. Christian Kuhse, Chef der Stadtwerke Buchholz

Radelt gern: Dr. Christian Kuhse, Chef der Stadtwerke
Das Fahrrad als wichtiges Element für die Mobilität in Buchholz

tw/nw. Buchholz. Für eifrige Radler sind sieben Kilometer ein Klacks, 70 Kilometer gehobenes Training, aber rund 600 Kilometer sind bereits eine Herausforderung. Dieser hat sich kürzlich Dr. Christian Kuhse, Chef der Buchholzer Stadtwerke, gestellt. Der 57-Jährige war eine Woche mit seinem Fitness-Bike unterwegs, für einen Urlaubs-Besuch bei seiner Tochter in Bayreuth. Aber ein leidenschaftlicher Fahrradfahrer sei er eher nicht. „Das war ich vielleicht als Student“, erklärt Kuhse. So ganz nimmt...

  • Buchholz
  • 08.09.20
Panorama

Unterwegs in Niedersachsen
Lastenradler transportieren Fair-Trade Kaffee

lm. Buchholz. Wie umweltfreundlich man Bio-Kaffee aus Mexiko nach Deutschland bekommt, zeigt der Verein Buchholz fährt Rad. Am vergangenen Samstag trafen sich fünf Kaffeefahrer aus dem Hamburger Umland, um knapp 100 Kilogramm des emmissionsfrei per Frachtsegler importierten TEIKEI-Kaffees aufzuladen und bis nach Rotenburg/Wümme zu bringen. Von dort wurden die bei der Docklands Coffee Rösterei in Ramelsloh gerösteten Bohnen umgeladen und von Bremer Radfahrern bis in die Hansestadt und in der...

  • Buchholz
  • 08.09.20
Wir kaufen lokal
Bettina Baden-Preuß (v.li.), Rüdiger Preuß und Tochter Shannon weisen auf die große Auswahl an Fahrrädern hin

Fahrräder für jeden Zweck
Das Fahrrad-Lager-Hittfeld spendete Bäume

Eine sehr große Auswahl, kompetente und engagierte Beratung und ein Top-Service - die Rede ist vom Fahrrad-Lager-Hittfeld (Am Bahnhof 2, 21218 Seevetal, Tel. 0172-5279646; direkt neben dem Gartencenter Bellandris Matthies). Das Team hat in den vergangenen 14 Monaten eine tolle Aktion durchgeführt. Für jedes verkaufte Fahrrad spendeten die Fahrrad-Experten einen Baum über die Organisation "Plan for the Planet". Es kamen 1.026 Bäume zusammen. Die Organisation hat bereits 250 Milliarden Bäume...

  • Buchholz
  • 08.09.20
Blaulicht

Diebstahl oder wilder Müll?
Wer vermisst in Buchholz sein kleines rotes Fahrrad?

tw. Buchholz-Sprötze. Irgendwo in der Region ist ein Kind bestimmt sehr traurig, weil ihm sein Fahrrad fehlt. Offensichtlich wurde das rote Gefährt entwendet und anschließend in Sprötze im Wald, Richtung Brunsberg im Lönsweg abgestellt. Dort fristet es seit circa sechs Wochen sein Dasein, wie aufmerksame Spaziergänger regelmäßig feststellen. Vielleicht bekommt der Dieb durch diese Veröffentlichung ein schlechtes Gewissen und bringt das Rad zurück - oder der junge Eigentümer erkennt sein...

  • Buchholz
  • 05.09.20
Service
Pure Burgen- und Schlossromantik, etwa in Neckargemünd, bietet eine Tour durch die Urlaubsregion Odenwald
3 Bilder

Reise: Der Weg selbst ist das perfekte Urlaubsziel
Per Wohnmobil und Fahrrad durch die herrliche Ferienregion Odenwald

(epr/tw). Im Urlaub werden Reisende zu Entdeckern. Viele Aktive hält es selten lange an einem Platz; viel lieber möchten sie immer Neues sehen und erkunden. Es heißt also: Mobil bleiben. Das geht am besten mit dem eigenen oder einem gemieteten Wohnmobil. Und natürlich mit Fahrrädern, die praktischerweise gleich mitreisen. Eine passende "Der Weg ist das Ziel"-Destination in Deutschland ist unter anderem der Odenwald. Zwischen Darmstadt und Heidelberg gelegen, ist er ein Eldorado für Radwanderer...

  • Nordheide Wochenblatt
  • 21.08.20
Panorama
1.000 Kilometer möchte Saskia Ogoniak mit ihrer Tochter Elena in den nächsten vier Wochen zurücklegen

Mit dem Fahrrad nach Budapest
Saskia Ogoniak sucht noch Spendenpaten für ihre Benefiztour

as. Nenndorf. Während andere im Urlaub an den Strand fahren, um zu entspannen, stellt Saskia Ogoniak ihre Freizeit lieber in den Dienst einer guten Sache. Aus einer Fahrradtour nach Budapest wird so eine Spenden-Aktion für ihr Herzensprojekt: die Tansania-Initiative. 1.000 Kilometer möchte Saskia Ogoniak ab Montag, 17. August, in vier Wochen mit dem Fahrrad zurücklegen. Ihre Reise möchte sie nutzen, um Spenden für die Partnerschulen in Tansania zu sammeln. Deshalb sucht sie noch Kilometerpaten,...

  • Rosengarten
  • 14.08.20
Service
Regelmäßiges Radeln baut Stress ab und erhellt die Seele. Rund 150 Minuten pro Woche sollte man in die Pedale treten

Aktiv entspannen und Glückshormone freisetzen:
Jetzt rauf auf's Fahrrad

Eine der einfachsten Arten, regelmäßig in Schwung zu kommen, ist das Radfahren. Aktuelle Studien belegen, dass Radfahrer im Vergleich die zufriedensten Pendler sind. Des Weiteren konnten Mediziner der Tübinger Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie zeigen, dass körperliche Aktivität bei älteren Frauen möglicherweise positive therapeutische Effekte auf Depressionen haben kann. Also rauf auf den Drahtesel, denn der bringt den Körper nicht nur effektiv, sondern auch besonders...

  • Buxtehude
  • 01.08.20
Panorama

Die WOCHENBLATT-Sommer-Serie
"Naturwunder vor unserer Haustür": Es geht ins Moor

Gemeinsam mit dem Verein Naturpark Lüneburger Heide, dem Regionalpark Rosengarten und Buchholz Marketing präsentiert das WOCHENBLATT die Sommerserie "Naturwunder vor unserer Haustür". Dieses Mal geht es in Richtung Schneverdingen ins Möhrer Moor. Zudem stellen wir die kostenlosen Bus-Shuttles vor. Die ersten drei Teile unserer Serie finden Sie hier: "Naturwunder vor unserer Haustür" (Heidschnuckenweg und Brunsberg) "Naturwunder vor unserer Haustür" (Die Seeve) "Naturwunder vor unserer Haustür"...

  • Hanstedt
  • 31.07.20
Service
Auf die Plätze, fertig, los! Bei einer Radtour im Lausitzer Seenland laden zahlreiche Gewässer zu einer Pause und einem Sprung ins kühle Nass ein

Reise: Zweiradglück für Vielfahrer und Kurzstreckenfans
Baden, Segeln und Paddeln: Erfrischende Pause für Radler im Lausitzer Seenland

(epr/tw). Das Lausitzer Seenland ist eine lange vom Tagebau geprägte Region zwischen Berlin und Dresden, die sich zur größten künstlichen Wasserlandschaft Europas entwickelt. Zahlreiche Seen sind schon entstanden und locken mit klarem Wasser zum Baden, Segeln und Paddeln. Besonders gut lässt sich die einzigartige Landschaft per Fahrrad entdecken. Auf insgesamt 1.900 Kilometer ausgebauten Radwegen finden sowohl Vielfahrer als auch Kurzstreckenfans ihr Zweiradglück. Einer der fünf Fernradwege ist...

  • Nordheide Wochenblatt
  • 26.07.20
Panorama
3 Bilder

Die WOCHENBLATT-Sommer-Serie
"Naturwunder vor unserer Haustür": Weiter geht es mit dem Rad

Das WOCHENBLATT startet mit dem Regionalpark Rosengarten, dem Naturpark Lüneburger Heide und dem Verein Buchholz Marketing eine neue Serie. Zuletzt entdeckten die WOCHENBLATT-Leser im Zuge unserer Sommerserie "Naturwunder vor unserer Haustür" die Lüneburger Heide zu Fuß oder im Kanu. Dieses Mal geht es auf dem Fahrrad weiter. Der Seeve- und der Leine-Heide-Radweg werden vorgestellt. Außerdem laden wir Sie mit unseren Partner dem Regionalpark Rosengarten, dem Naturpark Lüneburger Heide und dem...

  • Hanstedt
  • 24.07.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.