Alles zum Thema Harschenflether Vorstadt

Beiträge zum Thema Harschenflether Vorstadt

Politik

Minigärten für das Altländer Viertel in Stade

bc. Stade. Die Hansestadt Stade profitiert vom Städtebauförderprogramm des Landes Niedersachsen wie keine zweite Kommune in der Region. Insgesamt sollen rund 1,5 Millionen Euro an Fördergeldern fließen. Aktuell liegt der Fokus dabei auf dem Abschluss der Erneuerung des Altländer Viertels (300.000 Euro) und der derzeit laufenden Sanierung der Ortsdurchfahrt in Bützfleth (400.000 Euro). Vor allem im Altländer Viertel sind noch in diesem Jahr einige spannende Projekte geplant. Neben der...

  • Stade
  • 19.04.16
Service
Fachleute nehmen eine defekte Kaffeemaschine in Augenschein

"Instandsetzen statt wegwerfen" ist das Motto in Stade

Ehrenamtliches Repair-Café im DLRG-Haus tp. Stade. Das Repair-Café im Haus der DLRG am Harschenflether Weg 1 in Stade öffnet am Sonntag, 10. Januar, seine Tore für Besucher. Von 14 bis 17 Uhr helfen Experten für Fahrräder, Elektrogeräte, Schmuck und Handarbeiten Privatleuten bei der Instandsetzung defekter Gegenstände. Es gibt Kaffee, Tee und Kuchen gegen eine freiwillige Spende . • Wer sich als ehrenamtlicher Fachmann engagieren möchte, meldet sich unter Tel. 04141 779492.

  • Stade
  • 07.01.16
Wirtschaft
„Tolle Aussichten“, sagt HBI-Vertriebsleiter Mike Wettering
14 Bilder

Stade: „Echte Sahnestücke“ in der kleinen Hafencity

Wohn-Gasometer mit Altstadt-Panorama fast fertig / Vermietung ab August tp. Stade. Für die einen ist es „das größte Honigglas der Welt“, für die anderen eine gigantische, mehrstöckige Festtagstorte, in der man wohnen kann: Der knapp 20 Meter hohe Gasometer am nordwestlichen Schwinge-Ufer in Stade. Der wohl spektakulärste Wohnbau im Landkreis Stade nimmt Gestalt an. Der Innenausbau hat begonnen. Die Vermietung der 36 Apartments durch die Hausbau-Immobiliengesellschaft (HBI) aus Nottensdorf...

  • Stade
  • 23.06.15
Panorama
Der Harschenflether Vorstadt am linken Schwinge-Ufer steht eine Komplettsanierung bevor

Ein Millionen-Zuschuss für Stade

bc. Stade. Das sind doch mal gute Neuigkeiten für die Hansestadt Stade: 1,177 Millionen Euro an Fördermitteln aus dem Städtebau-Programm fließen in diesem Jahr nach Stade. Stadtbaurat Kersten Schröder-Doms zeigte sich im Stadtentwicklungsausschuss hoch erfreut: "Ich kann mich nicht daran erinnern, dass wir schon einmal die vollständig beantragten Mittel erhalten haben." Das Geld ist fest verplant: 577.000 Euro sind für die Ortskernsanierung in Bützfleth vorgesehen, 200.000 Euro für die...

  • Stade
  • 03.06.15
Politik
Planungschef Nils Jacobs (re.) mit Jörn Holst, Abteilungsleiter Bauverwaltung und Grundstücke
4 Bilder

In acht Jahren zum neuen Stadtteil in Stade

Großes Interesse an Informationsveranstaltung "Harschenflether Vorstadt" tp. Stade. Die Stadtplaner preisen die enormen Entwicklungschancen des Sanierungsgebiets "Harschenlether Vorstadt" in Stade: Bei einem Bürger-Informationsabend in der vergangenen Woche im Rathaus sprach Stadtplanungschef Nils Jacobs von einem "erheblichen Potenzial". Doch die Anlieger sind nach wie vor verunsichert, fordern möglichst präzise Auskünfte über die Kosten, den Zeitrahmen und mögliche Umsiedlungen von...

  • Stade
  • 03.09.13
Politik
6 Bilder

Stadt Stade soll "Karten auf den Tisch legen"

Harschenflether Vorstadt: Anlieger fordern mehr Transparenz bei den Planungen / Infoabend tp. Stade. Die kommenden Jahre werden aufregend für die Anlieger der Harschenflether Vorstadt in Stade. Bis etwa zum Jahr 2020 will die Stadt das ca. 19 Hektar große Sanierungsgebiet am Nordufer der Schwinge komplett umkrempeln. Weil Firmenumsiedlungen zur Diskussion stehen, sind viele Gewerbetreibende verunsichert. Aufklärung erwarten die Anlieger beim Infoabend am Donnerstag, 29. August, um 18.30 Uhr im...

  • Stade
  • 27.08.13
Panorama
Vor dem Gasometer: die Pfahlgründungsmaschine
10 Bilder

200 Riesen-Pfosten unter dem Gasometer

Pfahlgründungsarbeiten für exklusiven Rundbau in der neuen Stader "Hafencity" tp. Stade. Die Bauarbeiten an einem der extravagantesten Wohngebäude im Landkreis Stade schreiten voran: Für das zylinderförmige Gasometer in Stade, einem topfförmigen Ex-Gasdruckbehälter der Stadtwerke, sowie für zwei benachbarte moderne Wohngebäude haben die Pfahlgründungsarbeiten begonnen. Vor wenigen Tagen rückten Polier und Maschinenführer Udo Wengler und seine Kollegen von der Firma "König Pfahlgründung" aus...

  • Stade
  • 05.05.13