alt-text

++ A K T U E L L ++

199 Werftmitarbeitern droht die Kündigung

städtebauförderung

Beiträge zum Thema städtebauförderung

Politik

Sanierung geplant
Wanderweg soll Leuchtturmprojekt für Harsefelder Förderprogramm werden

jab. Harsefeld. Der Wanderweg zwischen Harsefeld und Ohrensen dient vielen Menschen in der Samtgemeinde und darüber hinaus zur Naherholung. Doch er ist in keinem guten Zustand. Das soll sich aber künftig ändern. Mit dieser Maßnahme könnte der Wanderweg sogar die Funktion eines Leuchtturmprojekts für die städtebauliche Sanierung übernehmen. Der Weg befindet sich im Untersuchungsgebiet für die städtebauliche Sanierungsmaßnahme „Steinfeldsiedlung mit Klosterteichen“. Die Untersuchungen waren...

  • Harsefeld
  • 16.03.21
  • 30× gelesen
Politik
Monika Scherf (vorne Mitte) überreichte den Förderbescheid an Bürgermeister Harald Koetzing (re.) und Samtgemeinde-Bürgermeister Rainer Schlichtmann (li.)

Harsefelds Steinfeldsiedlung in die Städtebauförderung aufgenommen / Zehn Mio. Euro für das Viertel
Einen großen Schritt weiter

sc. Harsefeld. Jetzt kann es richtig losgehen: Die Landesbeauftragte vom Amt für regionale Landesentwicklung, Monika Scherf, überreichte den Förderbescheid für die Steinfeldsiedlung an Harsefelds Bürgermeister Harald Koetzing und Samtgemeinde-Bürgermeister Rainer Schlichtmann. Insgesamt sollen zehn Millionen Euro in die alte Siedlung fließen. "Wir freuen uns, dass wir weitermachen dürfen", sagte Schlichtmann bei der Bescheidübergabe. Nach gelungener Förderung und Sanierung des Ortskernes von...

  • Harsefeld
  • 21.09.20
  • 128× gelesen
Politik
Jesteburgs Gemeindedirektor Henning Oertzen gemeinsam mit den CIMA-Mitarbeiterinnen Petra Bammann (li.) und Regina Schroeder

Die Bürger sollten beteiligt werden
Projekt zur Aufwertung von Jesteburg: Nach zwei Jahren zieht CIMA ein Fazit

mum. Jesteburg. Jesteburg ist einen besonderen Weg gegangen, um die Attraktivität des Ortes zu steigern - sowohl für Bürger und Gäste als auch für die Geschäftsleute. Seit zwei Jahren hat die CIMA Beratung + Management GmbH im Auftrag der Gemeinde an einem Konzept gearbeitet. Bis auf Winsen leistete sich bislang keine Kommune im Landkreis Harburg einen externen Dienstleister. Jesteburg ließ sich diese Beratung 50.000 Euro kosten. Zwei Drittel der Summe wurde aus Mitteln der Städtebauförderung...

  • Jesteburg
  • 18.08.20
  • 201× gelesen
Politik
Zuschuss für das Drochterser Hallenbad möglich

Gute Nachrichten für Kehdingen
Hallenbad Drochtersen aussichtsreicher Kandidat auf Millionenförderung

ig. Kehdingen. Auf seiner diesjährigen Sommertour durch den nördlichen Landkreis Stade hatte der CDU-Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, Enak Ferlemann, gute Nachrichten für den Drochterser Bürgermeister Mike Eckhoff im Gepäck. Im gemeinsamen Gespräch mit dem örtlichen Landtagsabgeordneten Kai Seefried und der CDU Verbandsvorsitzenden Margarethe Petersen konnte Ferlemann dem Drochterser Bürgermeister für den...

  • Drochtersen
  • 12.08.20
  • 135× gelesen
Panorama
Das Wandbild an der Lindenstraße war in 
keinem guten Zustand
2 Bilder

Jesteburg macht sich hübsch

Dank Städtebauförderung: Wandbild in der Lindenstraße ist wieder richtig ansehnlich.  mum. Jesteburg. Aufmerksamen Jesteburgern ist es bestimmt schon aufgefallen: Das in die Jahre gekommene Wandbild an einem Gebäude in der Lindenstraße wurde erneuert. "Das ist ein Ergebnis des sogenannten 'Verfügungsfonds' der Gemeinde im Rahmen der Städtebauförderung", sagt Petra Bammann von der CIMA, die den Fonds betreut. Bereits seit 2016 ist Jesteburg im Programm der Städtebauförderung mit dem Ziel, den...

  • Jesteburg
  • 28.07.20
  • 118× gelesen
Politik
Soll mit Mitteln der Städtebauförderung umgestaltet werden: der Eingangsbereich der Fußgängerzone zur Bahnhofstraße hin

Städtebauförderung wurde umstrukturiert
Alle Anträge für Stade neu gestellt

jd. Stade. Mit Mitteln aus der Städtebauförderung wird an verschiedenen Ecken in Stade bereits einiges bewegt oder soll in den kommenden Jahren in Bewegung kommen. Die Hansestadt befindet sich gleich mit fünf Maßnahmen in Förderprogrammen, die mit etlichen Millionen von Bund und Land bezuschusst werden. Allein für die über einen Zeitraum von zehn Jahren laufende Altstadtsanierung sind rund 14 Millionen Euro veranschlagt, wovon die Stadt nur ein Drittel übernehmen muss. Jetzt sind die Programme...

  • Stade
  • 19.02.20
  • 207× gelesen
Politik
Gut für Stade: Die uneinheitliche Pflasterung in der Fußgängerzone kann nun dank der Fördergelder im Rahmen der Altstadtsanierung erneuert werden  Foto: jd
2 Bilder

Für die Sanierung der Stader Altstadt fließen Fördergelder, für die Camper Höhe nicht
Eine gute Nachricht und eine schlechte

jd. Stade. Es sind wichtige Zukunftsprojekte für Stade und sie kosten zusammen mehr als 30 Mio. Euro: Einmal soll die Altstadt in weiten Teilen so gestaltet werden, dass sich diese bei Bewahrung der historischen Bausubstanz zu einem modernen Stadtzentrum entwickelt und städtebauliche Sünden der Vergangenheit verschwinden. Bei der zweiten Maßnahme geht es um die Camper Höhe. Sollen die dortigen Sportplätze erhalten bleiben, müssen sie dringend saniert werden. Beide Projekte kann die Stadt nicht...

  • Stade
  • 07.05.19
  • 777× gelesen
Politik
Freude über den neuen Treffunkt bei Ratsherr Nasir Rajput
3 Bilder

"Zugewinn fürs Altländer Viertel"

Neuer Quartiersraum: Eröffnung am Tag der Städtebauförderung / Name gesucht tp. Stade. Lange stand die verwaiste Filiale der Sparkasse Stade-Altes Land im Multi-Kulti-Stadtteil Altländer Viertel in Stade leer. Nach umfassendem Umbau für 200.000 Euro steht den Viertel-Bewohnern das Gebäude an der Grünendeicher Straße 1b jetzt als multifunktionaler Quartiersraum zur Verfügung. "Ein Zugewinn für das gesamte Viertel", freut sich CDU-Ratsherr Nasir Rajput über den neuen Treffpunkt für Vereine und...

  • Stade
  • 01.05.18
  • 582× gelesen
Panorama
Sind gespannt auf die Umfrage-Ergebnisse: Veranstaltungsmanagerin 
Vanessa Heider und Kämmerer Alexander Götz

Horneburger, beteiligt euch! Flecken-Umfrage zu neuem Kunstwerk

lt. Horneburg. Als das i-Tüpfelchen der Ortskernsanierung im Flecken Horneburg könnte man wohl das Kunstwerk bezeichnen, das womöglich bald im Ort bewundert werden kann. Es handelt sich dabei um ein den Bronzeguss eines Stadtreliefs mit einem Durchmesser von ca. zwei Metern des Horneburger Küstlers Michael Jalowczarz. Doch das Kunstwerk soll nicht einfach so irgendwo aufgestellt werden. Vorher sollen die Bürger ihre Meinung kundtun und sich mittels einer Umfrage an der Entscheidung beteiligen....

  • Stade
  • 21.11.17
  • 113× gelesen
Panorama
Mit Förderbescheid (vorne v. li.): Bürgermeisterin Silvia Nieber und Landesbeauftragte Jutta Schiecke sowie (hi. v. li) Ratsherr Kai Holm, Sigrun van Bernem aus dem Fachbereich Bauen und Stadtentwicklung, Planungschef Uwe Schönherr, die Ratsleute Hermann Krusemark und Barbara Zurek sowie der Landtagsabgeordnete Kai Seefried
2 Bilder

Die ersten 400.000 Euro für Hahle

Landesbeauftragte Jutta Schiecke überreicht Förderbescheid für Städtebauförderung tp. Hahle. Nachkriegs-Wohnhäuser dicht an dicht, dazwischen Brachen, kaputte Straßen, leerstehende Läden und eine schlechte Anbindung an die City: Der Stader Stadtteil Hahle herrscht Modernisierungsstau. Nun können die Planer mit dem Facelift des Quartiers beginnen: „Mit der Sanierung kan begonnen werden“, sagte Jutta Schiecke, Landesbeauftragte für regionale Landesentwicklung aus Lüneburg, und überreichte jüngst...

  • Stade
  • 20.07.16
  • 521× gelesen
Politik
Gemeindedirektor Rainer Schlichtmann (re.) und Bauamtsleiter Peter Walthart präsentieren die Pläne für die Umgestaltung der Straße Am Wieh

Erfolgsgeschichte geht zu Ende

jd. Harsefeld. In Harsefeld wird die letzte Baumaßnahme in Angriff genommen, für die es Mittel aus der Städtebauförderung gibt. Es ist eine mehr als zehnjährige Erfolgsgeschichte für Harsefeld, die im Spätherbst wohl ein für alle Mal endet: Seit 2004 wurde der Ortskern mit Mitteln aus der Städtebauförderung grundlegend saniert. Rund zehn Millionen Euro flossen in die Geest-Gemeinde, die das viele Geld aus Berlin und Hannover dazu genutzt hat, ihre "gute Stube" ordentlich in Schuss zu bringen....

  • Harsefeld
  • 05.06.15
  • 283× gelesen
Politik
Für die Umgestaltung der Bahnhofstraße...
2 Bilder

Städtebauförderung für Buchholz?

Stadt will sich um Zuschüsse des Landes Niedersachsen bewerben os. Buchholz. Für den sogenannten "Stadtumbau West" will sich die Stadt Buchholz in Zukunft um Stadtebauförderungsmittel des Landes Niedersachsen bewerben. Das hat der Buchholzer Stadtrat einstimmig beschlossen. Die Stadt geht dafür mit 10.000 Euro in Vorleistung. Konkret geht es um sieben Teilbereiche im Bahnhofsumfeld und in der Innenstadt, die in den kommenden Jahren umgesetzt werden sollen. Das sind: die Bahnhofsinsel...

  • Buchholz
  • 26.05.15
  • 225× gelesen
Politik

Kürzungen bei der Städtebauförderung

(bc/nw). Der Niedersächsische Städte- und Gemeindebund kritisiert die vom Land geplanten Kürzungen bei der Städtebauförderung, fordert stattdessen die Landesregierung auf, die vom Bund zur Verfügung gestellten Mittel für 2014 voll gegen zu finanzieren. Laut Bund stehen dem Land in diesem Jahr rund 50 Mio. Euro zu. In gleicher Weise müsste sich das Land beteiligen. Tatsächlich sind die Mittel aber auf 11,3 Mio. Euro gekürzt worden.

  • 23.09.14
  • 68× gelesen
Politik
Gewannen den ersten Preis: Felix Holzapfel-Herziger und Paula Monedero aus Hamburg
3 Bilder

Hamburger Büro macht das Rennen beim Realisierungswettbewerb "Lange Straße"

lt. Horneburg. Die Gewinner des Realisierungswettbewerbs "Lange Straße" stehen fest. Die besten Ideen werden noch bis Freitag im Rathaus präsentiert. Bei der Ausstellungseröffnung am Montag stellte Flecken-Bürgermeister Hans-Jürgen Detje die ersten vier Preisträger vor und hob hervor, wie schwer der Jury die Entscheidung fiel. Letztendlich machte das Büro "Landschaftsarchitektur+" aus Hamburg das Rennen. Garten- und Landschaftsbauer Felix Holzapfel-Herziger setzte sich gegen rund 50...

  • Horneburg
  • 25.06.13
  • 512× gelesen
Politik
Für Autos ist in der Griemshorster Straße derzeit kein Durchkommen. Dort sind jetzt die Bagger und Baufahrzeuge unterwegs

Ortsmitte aus einem Guss

jd. Harsefeld. In Harsefeld wird die Griemshorster Straße umgestaltet / Bauarbeiten dauern mindestens bis November Das Bild Harsefelds hat sich in den vergangenen vier Jahren erheblich gewandelt: Mit Geldern der Städtebauförderung wurde die Ortsmitte grundlegend umgestaltet. Eine der ersten Maßnahmen war die Umgestaltung des zentralen Platzes zwischen dem Rewe-Markt und der Bäckerei Hillert. Das Gelände wurde erheblich aufgewertet und hat dadurch seinen Hinterhof-Charakter verloren. Der große...

  • Harsefeld
  • 28.05.13
  • 244× gelesen
Politik

Keine Lobby in Hannover?

rs. Landkreis. Städte und Gemeinden im Landkreis Harburg sind offenbar so gut aufgestellt, dass sie keine Fördermittel des Landes brauchen: Während in die Städtebauförderung im Landkreis Stade für 2013 mehr als fünf Millionen Euro fließen, sind es im Kreis Harburg dürftige 60.000 Euro, die die Stadt Winsen aus dem Programm "Soziale Stadt erhält. Oder schlägt hier etwa schon der Regierungswechsel in Hannover durch? Immerhin wird Stade von einer SPD-Bürgermeisterin regiert.

  • Buchholz
  • 17.04.13
  • 113× gelesen
Politik

Kommunen im Landkreis Stade profitieren vom Städtebauförderungsprogramm 2013

(lt). Mit insgesamt rund 106 Mio. Euro unterstützt das Land Niedersachsen im Rahmen des Städtebauförderungsprogramms 2013 Kommunen und Städte. Davon profitieren auch viele Gemeinden im Landkreis Stade. Die Hansestadt Stade erhält 940.000 Euro aus dem Programm "Stadtumbau West" sowie 466.000 Euro aus dem Programm "Aktive Stadt- und Ortsteilzentren". Die Gemeinde Drochtersen heimst mit knapp 2,4 Mio. Euro den zweitgrößten Betrag aus dem Förderprogramm "Aktive Stadt- und Ortsteilzentren" ein. Aus...

  • Stade
  • 04.04.13
  • 195× gelesen
Panorama

Startschuss für den städtebaulichen Wettbewerb

lt. Horneburg. Der Startschuss für den städtebaulichen "Realisierungswettbewerb Lange Straße" für Architekten ist gefallen. Der Flecken-Rat beschloss jetzt einstimmig die Auslobung des mit insgesamt 15.000 Euro dotierten Wettbewerbs. Ziel ist es, das städtebauliche Ensemble der historischen Achse Lange Straße dauerhaft zu erhalten und erlebbar zu machen. Das Wettbewerbsgebiet umfasst den westlichen Abschnitt der Langen Straße inklusive der westlich und östlich angrenzenden Kreuzungsbereiche....

  • Horneburg
  • 09.02.13
  • 167× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.