hof-vogt

Beiträge zum Thema hof-vogt

Das könnte Sie auch interessieren:

Wirtschaft
Stades Seehafen: der Standort des geplanten Flüssiggasterminals

Bio-LNG für geplantes Terminal
Stade soll das deutsche Drehkreuz für grüne Kraftstoffe werden

jab. Stade. Stade könnte in Zukunft zum deutschen Drehkreuz für klimaneutrale Kraftstoffe werden - jedenfalls wenn es nach Politik und Wirtschaft geht. Seit Jahren setzt sich der Bundestagsabgeordenete Oliver Grundmann (CDU) dafür ein, dass der Elbe-Weser-Raum zum Game-Changer der deutschen Energiewende wird. Nun erhält dieses Vorhaben einen großen Schub nach vorne. Denn der größte Bioenergieproduzent Europas, die Verbio AG, hat Interesse gezeigt, sein beispielsweise in den USA erzeugtes Biogas...

Panorama
2 Bilder

Corona-Zahlen im Landkreis Harburg vom 23. September
Trend hält an - Zahl der aktiven Fälle und Inzidenzwert leicht gesunken

(lm). Die Corona-Zahlen im Landkreis Harburg gehen weiter langsam zurück. Am heutigen Donnerstag, 23. September, meldet der Landkreis 288 aktive Corona-Fälle (-3 im Vergleich zum Vortag). Auch die Inzidenz ist erneut leicht gesunken - auf 52,34 (Vortag: 53,51). In den Krankenhäusern werden sieben Corona-Patienten behandelt, vier davon intensivmedizinisch. 537 Personen befinden sich in Quarantäne. Seit Ausbruch der Pandemie verzeichnete der Landkreis insgesamt 7.801 Corona-Fälle (+16). Davon...

Wirtschaft
Gastronom Frank Wiechern (re.) und Veranstaltungsmanager Matthias Graf vor dem Eingang des Restaurants "Leuchtturm"
3 Bilder

Management des Veranstaltungszentrums in der Kritik
Burg Seevetal: Top-Caterer hört auf

ts. Hittfeld. Die ursprüngliche Ambition der Gemeinde Seevetal, das für 6,9 Millionen Euro sanierte Veranstaltungszentrum Burg Seevetal zu einer kulinarischen Premium-Adresse im Landkreis Harburg zu entwickeln, hat einen schweren Dämpfer erlitten. Caterer Frank Wiechern wird seinen Vertrag mit der Gemeinde Seevetal, der am 31. Oktober endet, nicht verlängern. Sein Restaurant "Leuchtturm" gilt als eine der besten Gastro-Adressen im Hamburger Süden. Davon sollte die Burg Seevetal profitieren -...

Panorama
In der Straße Am Brack begannen Samstagmorgen um kurz nach sieben Uhr die lautstarken Arbeiten

Anwohner sind genervt von den unangekündigten Bauarbeiten
Glasfaserkabel: Verlegung rüttelt Buxtehude wach

sla. Buxtehude. Samstagmorgen um kurz nach sieben Uhr in Buxtehude: Lautstark rütteln die Mitarbeiter einer Gütersloher Baufirma mit einem Flachrüttler auf der Straße Am Brack die Pflastersteine auf, um hinterher einen Graben für die Verlegung von Glasfaserkabeln zu buddeln. Besonders schlechte Karten hatten jene Anwohner, die pünktlich die Bahn und gar einen Flieger erreichen mussten und aufgrund des tiefen Grabens vor ihrer Einfahrt nicht mit dem Auto wegfahren konnten. Bereits vergangene...

Sport
Sandra Meyer-Lindloff mit der Silbermedaille

Sandra Meyer-Lindloff ist Vizemeisterin
Zweitschnellste Frau kommt aus Marxen

sv. Marxen. Mit einer Zeit von 5:24,98 Minuten holte Sandra Meyer-Lindloff aus Marxen kürzlich den zweiten Platz über 1.500 Meter in der W45 bei der Deutschen Leichtathletik-Meisterschaft der Seniorinnen in Baunatal (Hessen). "Nun ist die leider sehr kurze Saison bereits beendet", so Meyer-Lindloff. "Ich werde jetzt mit dem Aufbau für 2022 beginnen. Meine Ziele sind erneut die Landesmeisterschaften und die Deutsche Meisterschaft - natürlich weiterhin mit meiner Mannschaft der...

Panorama
Martin Hinrich Vogt ist stolz auf seine Eterna

Die schwarzbunte Seniorin: Eterna aus Ahlerstedt ist mit 14 Jahren eine der ältesten Milchkühe in der Region

jd. Ahlerstedt. Sie liegt entspannt auf der Pferdemist-Matratze und geht ihrer Lieblingsbeschäftigung nach: dem Wiederkäuen. Eterna benimmt sich eigentlich wie jede andere Kuh auf dem Milchhof der Familie Vogt in Ahlerstedt. Doch etwas unterscheidet sie von ihren rund 240 Artgenossinnen, mit denen sie im großzügig angelegten Stall lebt. Sie ist eine alte Dame - nach Kuh-Maßstäben: Eterna ist 14 Jahre alt und wird zum zwölften Mal Mutter. Das ist höchst ungewöhnlich für Milchkühe: Laut Statistik...

  • Harsefeld
  • 18.12.15
  • 532× gelesen
Wirtschaft
Stress ist für die Kühe von Martin Hinrich Vogt ein Fremdwort. Die Rindviecher des Ahlerstedter Junglandwirtes gehen den ganzen Tag über ihren Lieblingsbeschäftigungen Fressen, Dösen und Wiederkäuen nach.
2 Bilder

So ist das Leben auf einem Bauernhof

(jd). Einblicke in den Alltag auf dem Lande: Auf dem landesweiten "Tag des offenen Hofes" informieren Landwirte über ihre Arbeit. Die Bauern sorgen sich um ihr Image: Schlagworte wie Massentierhaltung oder Überdüngung bestimmen zunehmend die öffentliche Meinung. Doch wie sieht es in einem modernen landwirtschaftlichen Betrieb tatsächlich aus? Und wie leben die Tiere dort? Antworten auf diese Fragen wird es am kommenden Sonntag, 15. Juni, geben: Zum "Tag des offenen Hofes" sperren die...

  • Harsefeld
  • 10.06.14
  • 858× gelesen
Wirtschaft
Familie Reitmann ließ sich von Lely-Mitarbeiterin Miriam Kunze den Stall zeigen. Während Filius Jannes mit Mama Claudia die Kühe fütterte, blieb die kleine Lisa lieber bei Papa Dirk
2 Bilder

Coole Kühe in Ahlerstedt

jd. Ahlerstedt. Besucher aus ganz Niedersachsen informierten sich auf dem Hof der Familie Vogt über modernen Stallkomfort. Kuhauftriebe wie in den Bergen gibt es in Ahlerstedt nicht. Doch das knapp 30 Meter hoch gelegene Dorf erlebte am Sonntag einen wahren Menschenauftrieb: Rund 2.500 Besucher kamen zum Tag der offenen Tür auf dem Hof der Familie Vogt. Sie nahmen den nagelneuen Kuhstall in Augenschein, informierten sich ausführlich über die dort installierte innovative Roboter-Melktechnik der...

  • Harsefeld
  • 05.03.14
  • 937× gelesen
Wirtschaft
Martin Hinrich Vogt bekommt alle Daten am Monitor angezeigt
3 Bilder

Hier herrscht der „freie Kuhverkehr“

jd. Ahlerstedt. Tiere können selbst entscheiden, was sie machen / Optimale Kontrolle per Chip und Computer.„Freier Kuhverkehr“ heißt die Zauberformel. Dahinter verbirgt sich eine einfache Überlegung: Kühen, die selbst entscheiden dürfen, wann sie fressen, sich ausruhen oder gemolken werden, geht es besser, weil sie ihre Grundbedürfnisse nach ihrem eigenen Rhythmus befriedigen können. Es ist erwiesen, dass Kühe gesünder sind und eine höhere Milchleistung haben, wenn sie keinen zeitlichen Zwängen...

  • Harsefeld
  • 25.02.14
  • 631× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.