Kuh

Beiträge zum Thema Kuh

Wirtschaft
Kreis-Landwirt Johann Knabbe, Stade

Weidemilch bleibt vorerst ein Nischenprodukt

Haltungsform in den Kreisen Stade und Harburg kaum praktikabel tp. Harsefeld. Verbraucher honorieren das Tierwohl mit der Bereitschaft, entsprechende landwirtschaftliche Erzeugnisse teurer zu bezahlen, zum Beispiel für Quark, Käse und Co. aus sogenannter Weidemilch. Mit den Perspektiven für das Nischenprodukt befassten sich Experten und 150 Gäste kürzlich auf dem Grünlandtag der Landwirtschaftskammer Niedersachsen in der Festhalle in Harsefeld. Seit 2016 gibt es das Siegel für Weidemilch,...

  • Stade
  • 16.02.18
Panorama
Kühe im winterlichen Moor bei Stade

Der Erste Schee des Jahres 2016

tp. Stade. Nachttemperaturen um den Gefrierpunkt und der erste Puderschnee, der in der Nacht auf Dienstag aufs Land rieselte, sind die Winterboten. Die Natur schaltet langsam in den Schwarz-weiß-Modus - wie hier auf einer Kuhweide in Stadermoor.

  • Stade
  • 08.11.16
Panorama
Klaus Schwanecke vor der Kuh in Hanstedt. Auch sie wurde bereits mehrfach „Opfer“ von Vandalismus-Anschlägen
3 Bilder

Rücksichtslose Kalb-Vandalen in Hanstedt

Ein Jahr war Ruhe - jetzt haben rücksichtslose Vandalen in Hanstedt wieder zugeschlagen. Das kleine Kälbchen, das zum „Milch-Denkmal“ mitten im Ort gehört, wurde in der Mitte zerschlagen. Unbekannte haben sich in der Nacht zu Mittwoch daran zu schaffen gemacht. Zeugen gibt es offensichtlich keine. In den vergangenen sechs Jahren wurde allein das Kalb fünf Mal zerstört oder gestohlen. mum. Hanstedt. „Wer macht so etwas nur?“ - das fragen sich Klaus Schwanecke von der Interessengemeinschaft...

  • Hanstedt
  • 29.07.16
Panorama
Martin Hinrich Vogt ist stolz auf seine Eterna

Die schwarzbunte Seniorin: Eterna aus Ahlerstedt ist mit 14 Jahren eine der ältesten Milchkühe in der Region

jd. Ahlerstedt. Sie liegt entspannt auf der Pferdemist-Matratze und geht ihrer Lieblingsbeschäftigung nach: dem Wiederkäuen. Eterna benimmt sich eigentlich wie jede andere Kuh auf dem Milchhof der Familie Vogt in Ahlerstedt. Doch etwas unterscheidet sie von ihren rund 240 Artgenossinnen, mit denen sie im großzügig angelegten Stall lebt. Sie ist eine alte Dame - nach Kuh-Maßstäben: Eterna ist 14 Jahre alt und wird zum zwölften Mal Mutter. Das ist höchst ungewöhnlich für Milchkühe: Laut Statistik...

  • Harsefeld
  • 18.12.15
Wirtschaft
Die Milchbauern aus der Region haben ihre Viehbestände bereits an die neuen Gegebenheiten angepasst
2 Bilder

"Keine Milchschwemme erwartet"

Landwirte aus der Region haben sich auf Wegfall der Kontingentierung eingestellt tp. Stade/Buchholz. Die Landwirte in den Landkreisen Stade und Harburg sind auf den Wegfall der europaweiten Milchquote ab April gut vorbereitet: Die Abschaffung der Quote ohne Ersatzregelung sei allen seit dem Jahr 2010 bekannt gewesen, sagt Ulrich Peper, Geschäftsstellenleiter der Landwirtschaftskammer in Buchholz, der sich für seine Kunden über einen massiven Bürokratie-Abbau freut, den die neue Entwicklung mit...

  • Stade
  • 27.02.15
Politik
Offenbar ein Fall grober Vernachlässigung: Am Kopf der Kuh ist das Halfter eingewachsen
2 Bilder

Bis auf den Knochen

Kuh-Martyrium am Wegrand: Halfter eingewachsen / Tierschützer prangern an tp. Oldendorf-Himmelpforten. Diese Grausamkeit treibt Tierschützern Tränen in die Augen: Aktivisten der Tierschutzstiftung "Hof Butenland" in Butjadingen (Landkreis Wesermarsch) melden einen Fall von gemeiner Tierquälerei im Landkreis Stade. Auf einer Weide an einem öffentlichen Weg in der Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten entdeckten sie tragende Kuh, die nach Angaben der Tierschützer seit langer Zeit mit einem bis...

  • Stade
  • 04.07.14
Blaulicht
Jürgen Stelling auf seiner Wiede in Kehdingen. Er bklagt den Verlust von 17 Stück Vieh
7 Bilder

17 Kühe in drei Jahren verschwunden

"Rinder-Mafia" schlug auch in Kehdingen zu / Geschädigter Bauer: "Die Diebe nahmen immer die besten Tiere mit" tp. Osten. Professioneller Kuh-Diebstahl im großen Stil könnte in der Region verbreiteter sein, als Polizei und Behörden wahrhaben wollen: "Bei mir geht der Schaden inzwischen an die materielle Substanz", sagt Landwirt Jürgen Stelling (49) aus Osten im Land Kehdingen. Nach eigenen Angaben sind in den vergangenen drei Jahren von seinem Betrieb insgesamt 17 Tiere spurlos verschwunden....

  • Nordkehdingen
  • 11.04.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.