Jannik Stuhr

Beiträge zum Thema Jannik Stuhr

Politik
Theresa Bostelmann hat den Staffelstab von
Jannik Stuhr übernommen   Foto: Junge Union

Theresa Bostelmann beerbt Jannik Stuhr
Wechsel an der Spitze der Jungen Union Winsen

thl. Winsen. Theresa Bostelmann aus Toppenstedt ist neue Vorsitzende der Jungen Union (JU) Winsen. Auf der Jahreshauptversammlung des CDU-Nachwuchses wurde sie als Nachfolgerin von Jannik Stuhr gewählt, der bereits seit Längerem angekündigt hatte, nicht wieder kandidieren zu wollen. Der Verband der JU umfasst das Gebiet der Stadt Winsen, der Gemeinde Stelle sowie der Samtgemeinden Elbmarsch und Salzhausen. Der Vorstand setzt sich jetzt wie folgt zusammen: Raúl Bruning (Vize-Vorsitzender),...

  • Winsen
  • 20.10.20
Politik
Neuer Job: Jannik Stuhr

Neider wittern Verschwörung im Winsener Rathaus
Job über das CDU-Parteibuch?

thl. Winsen. Jannik Stuhr ist der "Neue" im Winsener Rathaus. Ab 1. September ist er für die "weitere Digitalisierung städtischer Verwaltungsabläufe und Dienstleistungen" zuständig. Doch bevor Stuhr seinen Dienst antritt, wittern einige Personen bereits Verschwörungen. "Stuhr ist Vorsitzender des CDU-Ortsverbandes Stelle und der Jungen Union im Landkreis. Zudem war er Wahlkampfunterstützer für Bürgermeister André Wiese. Gab die Parteizugehörigkeit den entscheidenden Ausschlag?", heißt es in...

  • Winsen
  • 14.08.20
Politik
Jannik Stuhr lässt Dampf ab
Foto: CDU Stelle
2 Bilder

"Rechtes Gedankengut zu unterstellen ist unanständig"

CDU-Vorsitzender Jannik Stuhr kritisiert Aussagen von Umweltschützer Eckard Wendt thl. Stelle. "Der Leserbrief von Eckard Wendt, der kürzlich zum Steller Ehrenmal im WOCHENBLATT abgedruckt war, zeigt, dass er weder die Argumente der Ratsmitglieder verstanden hat, noch den Grund für die Ablehnung des Antrages der Grünen", sagt Jannik Stuhr, Steller Ratsherr und Vorsitzender der örtlichen CDU. Wie das WOCHENBLATT berichtete, hatten die Grünen beantragt, die Inschrift im Steller Ehrenmal zu...

  • Stelle
  • 17.03.20
Politik
Diese Inschrift am Ehrenmal ist den Grünen ein Dorn im Auge

Ehrenmal noch zeitgemäß?

Aktuelle Inschrift fordert nach Ansicht der Grünen zu Krieg und Vergeltung auf thl. Stelle. Ist die aktuelle Inschrift am Steller Ehrenmal noch zeitgemäß? Nein - meinen zumindest die Grünen im Gemeinderat und haben einen Antrag gestellt, die jetzige Gedenktafel zu entfernen und eine neue anzubringen, die die Toten der Kriege ehrt, aber gleichzeitig zu Frieden und Verständigung auffordert. Nach Ansicht der Grünen ruft die derzeitige Inschrift zu Krieg und Vergeltung auf. Die gefallenen...

  • Stelle
  • 03.03.20
Politik
Ratsherr Jannik Stuhr

"Freundschaft vertiefen"

Steller CDU-Ratsfraktion unterstützt neue Städtepartnerschaft thl. Stelle. Die CDU im Rat der Gemeinde Stelle unterstützt den Vorschlag des ehrenamtlichen Partnerschaftsausschusses, mit Ikast-Brande aus Dänemark eine offizielle Städtepartnerschaft einzugehen. "Neben den offiziellen Partnergemeinden Plouzané in Frankreich und Glenfield in Großbritannien unterhält die Gemeinde u.a. mit Ikast-Brande eine Städtefreundschaft", sagt CDU-Ratsherr Jannik Stuhr. "Im Laufe der vergangenen Jahrzehnte...

  • Winsen
  • 06.11.18
Politik
Die ersten Standorte in der Gemeinde Stelle sind mit Routern
bestückt worden  Fotos: CDU Stelle
2 Bilder

Freies WLAN in der Gemeinde Stelle

CDU-Antrag für kostenloses Netz in der Gemeinde wird Stück für Stück umgesetzt thl. Stelle. Gut Ding will Weile haben: Genau 307 Tage nachdem CDU-Ratsherr Jannik Stuhr einen Antrag zur mittelfrsitigen Entwicklung eines kostenlosen WLAN-Netzes in der Gemeinde Stelle eingereicht hat (das WOCHENBLATT berichtete), wurden jetzt die ersten Standorte mit Routern bestückt. "Die Gemeindebücherei und das Jugendzentrum sind schon mit Freifunk-Routern ausgestattet und in Kürze folgen das Rathaus...

  • Winsen
  • 19.06.18
Politik
Jannik Stuhr

Freies WLAN für alle - Steller CDU bringt entsprechenden Antrag ein

thl. Stelle. Die CDU-Fraktion im Rat der Gemeinde Stelle hat jetzt einen Antrag eingereicht, der die Gemeindeverwaltung damit beauftragt, ein Konzept für ein flächendeckendes öffentliches WLAN-Netz zu erarbeiten. Bis zum Jahr 2019 soll dieses komplett realisiert werden, das Fundament dafür soll schon im Haushalt 2018 gelegt werden. "Bevor wir ein Konzept für Stelle 2030 erarbeiten, sollten wir doch im Jahr 2017 ankommen", so CDU-Ratsmitglied Jannik Stuhr. Die Digitalisierung biete für den...

  • Winsen
  • 16.08.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.