Freies WLAN in der Gemeinde Stelle

Die ersten Standorte in der Gemeinde Stelle sind mit Routern
bestückt worden  Fotos: CDU Stelle
2Bilder
  • Die ersten Standorte in der Gemeinde Stelle sind mit Routern
    bestückt worden Fotos: CDU Stelle
  • hochgeladen von Thomas Lipinski

CDU-Antrag für kostenloses Netz in der Gemeinde wird Stück für Stück umgesetzt

thl. Stelle. Gut Ding will Weile haben: Genau 307 Tage nachdem CDU-Ratsherr Jannik Stuhr einen Antrag zur mittelfrsitigen Entwicklung eines kostenlosen WLAN-Netzes in der Gemeinde Stelle eingereicht hat (das WOCHENBLATT berichtete), wurden jetzt die ersten Standorte mit Routern bestückt. "Die Gemeindebücherei und das Jugendzentrum sind schon mit Freifunk-Routern ausgestattet und in Kürze folgen das Rathaus sowie die 'FamilienStelle'", freute sich Jannik Stuhr. "In den kommenden Wochen sollen alle öffentlichen Einrichtungen folgen und danach sollen Gewerbebetriebe und Gaststätten mit Routern ausgestattet werden." Im Anschluss sei geplant die Lücken im Netz mit Freifunk-Routern in Privathaushalten, die sich bereit erklären, zu schließen.
"Damit leisten wir unseren Beitrag für die digitale Infrastruktur in der Gemeinde und arbeiten weiter daran, Stelle zu einem attraktiven Geschäfts- und Wohnstandort zu machen", so Stuhr. Sein Dank gelte den Mitgliedern des Vereins Freifunk Nordheide, die das Projekt möglich gemacht hätten sowie den Gewerbetreibenden und Privatleuten, die sich bereit erklärt hätten, beim zweiten Teil des Vorhabens mitzuwirken. Jannik Stuhr ergänzt: "Nur so ist es möglich, ein flächendeckendes Netz aufzubauen und das Projekt abzuschließen."
Die Digitalisierung biete für den stationären Einzelhandel große Chancen, so der Christdemokrat weiter. Um diese nutzen zu können, bräuchten die Betriebe und ihre Kunden eine stabile Internetverbindung. Die öffentliche Förderung des Aufbaus und Betriebes von freien WLan-Netzen liege daher auch im gemeinschaftlichen Interesse.
Das Projekt soll auch auf der Messe "Schaffendes Stelle" im September an einem eigenen Stand präsentiert werden, um Bürger und Gewerbetreibende zu informieren. Zusätzlich soll die Messe über mobile WLAN-Router mit einem eigenen WLAN-Netz versorgt werden.

Die ersten Standorte in der Gemeinde Stelle sind mit Routern
bestückt worden  Fotos: CDU Stelle
Jannik Stuhr hat den Antrag auf den Weg gebracht
Autor:

Thomas Lipinski aus Winsen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen