Alles zum Thema Kai Kuhlmann

Beiträge zum Thema Kai Kuhlmann

Politik
Derzeit das wichtigste Thema in Buchholz: Soll es grünes Licht ...
2 Bilder

"Es gibt ein eindeutiges Votum der Bürger"

Soll nach dem Aus für den Mühlentunnel-Neubau "Buchholz 2025plus" forciert werden? / Das sagen die WOCHENBLATT-Leserinnen und -Leser os. Buchholz. Das dürfte einmalig im Landkreis Harburg sein und stellt auch in der Stadtgeschichte von Buchholz ein Novum dar: Zum ersten Mal musste ein großes Infrastrukturprojekt aus finanziellen Gründen verschoben werden. Der Neubau des Mühlentunnels, der den einspurigen Tunnel (Baujahr 1870) ersetzen soll, ist schlichtweg zu teuer. Wie berichtet, lag das...

  • Buchholz
  • 08.03.19
Politik
Übte harsche Kritik an der Verwaltung: Gudrun Eschment-Reichert

"Buchholz 2025plus" wird zum Streitthema

Wieder Diskussionen zum Stadtentwicklungskonzept / SPD kritisiert Verwaltung scharf os. Buchholz. Das Projekt "Buchholz 2025plus", bei dem die Parteien eigentlich gemeinsam die Stadtentwicklung der Nordheidestadt vorantreiben wollten, wird immer mehr zum Zoffthema. Jüngstes Beispiel war die Diskussion im Stadtentwicklungsausschuss, in dem es um einen Antrag der SPD-Ratsfraktion ging, zur Erstellung des Rahmenplans einen städtebaulichen Wettbewerb durchzuführen. Der Ausschuss empfahl...

  • Buchholz
  • 17.11.18
Panorama
Bei der Spendenübergabe: (v. li.) Cornelia Cornels-Selke, Britta Kamin (beide Inklusionsbeirat), Andreas Oppermann (Jugendzentrum), Friederike Zeitan (Kindertagesstätte Buki), Peter Johannsen (Hospiz Nordheide), Kai Kuhlmann, Georg Kartzig (beide Inklusionsbeirat) und Karin Aygün (Stadt Buchholz)

Inklusionsbeirat unterstützt Kindertagesstätte und Hospiz

Buchholz: Spenden des "Tag der Begegnung" übergeben os. Buchholz. In zwei Sparschweinen haben die vier Mitglieder des Buchholzer Inklusionsbeirats - Cornelia Cornels-Selke, Britta Kamin, Kai Kuhlmann und Vorsitzender Georg Kartzig - jetzt den Erlös des „Tags des Begegnung“ überreicht. Nutznießer sind die Kindertagesstätte Buki und das Hospiz Nordheide. Wie berichtet, hatte der Inklusionsbeirat Ende August Behinderte und nichtbehinderte Menschen zu einem gemeinsamen Fest in den Rathauspark...

  • Buchholz
  • 16.09.17
Panorama
Mit dem Plakat für den Tag der Begegnung: Georg Kartzig und Karin Aygün, Ansprechpartnerin für den Inklusionsbeirat bei der Stadt Buchholz

"Den Umgang mit Behinderten muss man lernen"

Buchholz: Inklusionsbeirat lädt zum "Tag der Begegnung" in den Rathauspark os. Buchholz. Behinderten im Alltag helfen und sie begleiten - das hat sich der vierköpfige Inklusionsbeirat der Stadt Buchholz auf die Fahnen geschrieben. Am Samstag, 26. August, lädt der Rat von 10 bis 13 Uhr zum „Tag der Begegnung“ im Rathauspark sowie am Jugendzentrum (Rathausplatz 2) ein. „Mit dieser Veranstaltung wollen wir Barrieren zwischen behinderten und nichtbehinderten Menschen abbauen“, erklärt Georg...

  • Buchholz
  • 22.08.17
Politik
Die ursprüngliche Ostring-Trasse 
(rot) kann so nicht umgesetzt werden. Auch der Bypass (blau) als Alternative ist strittig

Ostring: „Von alter Trasse lösen“

WOCHENBLATT fragte seine Leser: Wie soll es nach dem Aus für die Ursprungsvariante der Umgehungsstraße weitergehen? os. Buchholz. Die Ankündigung des Oberverwaltungsgerichts Lüneburg, die Berufung gegen das Aus des Planfeststellungsverfahrens für den Ostring als unbegründet zurückzuweisen, sorgte Anfang Dezember für erschrockene Gesichter bei den Befürwortern und Jubel bei den Gegnern. Aber wie soll es jetzt weitergehen? Dazu bat das WOCHENBLATT seine Leser um eine Stellungnahme. Hier eine...

  • Buchholz
  • 03.01.17