Alles zum Thema mobilitätskonzept

Beiträge zum Thema mobilitätskonzept

Politik
Soll die Autobahn-Anschlussstelle Dibbersen umbenannt werden? Darüber hat die Lokalpolitik Gesprächsbedarf

Buchholz: Visionsarme Verwaltung - desillusionierter Rat

Ob Infrastruktur, Baugebiete, Projektentwicklung: Stadtentwicklung stockt in allen Bereichen AUF EIN WORT Wer in den vergangenen Wochen die Diskussionen in den Fachausschüssen und im Buchholzer Stadtrat verfolgt hat, der wird den Eindruck nicht los, dass es im Zusammenspiel zwischen der Stadtverwaltung und den Lokalpolitikern gewaltig hapert. Anstatt sich gemeinsam den zukunftweisenden Themen in der Nordheidestadt zu widmen, kocht jeder sein eigenes Süppchen. Folge ist ein Stillstand in...

  • Buchholz
  • 13.06.17
Politik
Die ursprüngliche Ostring-Trasse 
(rot) kann so nicht umgesetzt werden. Auch der Bypass (blau) als Alternative ist strittig

Ostring: „Von alter Trasse lösen“

WOCHENBLATT fragte seine Leser: Wie soll es nach dem Aus für die Ursprungsvariante der Umgehungsstraße weitergehen? os. Buchholz. Die Ankündigung des Oberverwaltungsgerichts Lüneburg, die Berufung gegen das Aus des Planfeststellungsverfahrens für den Ostring als unbegründet zurückzuweisen, sorgte Anfang Dezember für erschrockene Gesichter bei den Befürwortern und Jubel bei den Gegnern. Aber wie soll es jetzt weitergehen? Dazu bat das WOCHENBLATT seine Leser um eine Stellungnahme. Hier eine...

  • Buchholz
  • 03.01.17
Politik

„Radverkehr stärker in den Mittelpunkt stellen“

Initiative „Buchholz fährt Rad“ macht Werbung für Radler / Lückenschluss an der Zimmererstraße os. Buchholz. Auf Betreiben der Initiative „Buchholz fährt Rad“ haben sich jüngst insgesamt 18 Teilnehmer in Hamburg ein Bild von den Maßnahmen gemacht, die die Hansestadt zur Stärkung des Radverkehrs unternommen hat. Dabei waren Mitglieder der Initiative, des Buchholzer Stadtrates und der Verwaltung, u.a. Erster Stadtrat Dirk Hirsch und der Chef der Verkehrsbehörde, Matthias Krohn. Die Initiative...

  • Buchholz
  • 10.05.16
Politik
Bei den Bürgern favorisiert: Die Straße "Am Radeland" soll in eine Fahrradstraße umgewandelt werden
2 Bilder

Buchholz will den Radverkehr stärken

Mobilitätskonzept der Stadt wurde vorgestellt / Verkehrsplaner Haller: "Der Ostring hat keine Priorität" os. Buchholz. Nach mehr als zweijähriger Vorarbeit hat die Stadt Buchholz jetzt ihr Mobilitätskonzept in der Öffentlichkeit vorgestellt. Mehr als 60 Bürger kamen zur Vorstellung in der Waldschule. Ziel ist es, den Kfz-Verkehr in den kommenden zehn Jahren signifikant zu vermindern, gleichzeitig den Radverkehr zu stärken und die Chancengleichheit aller Verkehrsteilnehmer zu optimieren. Wenn...

  • Buchholz
  • 27.01.15
Wirtschaft

Bessere Mobilität für alle - Toyota unterstützt Projekt in Hamburg

thl. Hamburg. Das wird auch die Pendler aus den Landkreisen Harburg und Stade freuen: Die Nachhaltigkeit des Hamburger Verkehrssystems soll erhöht werden. Die Hansestadt hat dazu ein Kooperationsabkommen mit dem Weltwirtschaftsrat für nachhaltige Entwicklung (WBCSD) unterzeichnet. Eine Task Force aus führenden Mobilitätsanbietern, darunter auch Toyota, soll zunächst die Verkehrssituation in Hamburg im Hinblick auf Kriterien wie Umweltverträglichkeit, Wirtschaftlichkeit und Lebensqualität...

  • 02.01.15
Politik
Ralf Becker (CDU): "Wir stehen hinter den meisten Empfehlungen"

"Aufgezeigte Prioritäten sind nachvollziehbar"

os. Buchholz. Der jüngst vorgelegte Endbericht zum Mobilitätskonzept trifft auf Zustimmung der CDU-Ratsfraktion. "Im Wesentlichen stehen wir den Empfehlungen des Konzeptes positiv zur Seite", erklärt der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Ralf Becker. "Die aufgezeigten Prioritäten können wir gut nachvollziehen." Wie berichtet, soll das Mobilitätskonzept den Politikern Empfehlungen an die Hand geben, wie sich die Themen "Innenstadtmobilität", "Straßennetz", "Öffentlicher Personennahverkehr"...

  • Buchholz
  • 19.08.14
Politik
Eine der zentralen Fragen im Mobilitätskonzept: Was geschieht mit dem Busbahnhof für den Stadtbus?

Noch keine Entscheidung über Mobilitätskonzept

Politik sieht noch Gesprächsbedarf / WOCHENBLATT-Leser gegen Verlegung des Bus-Bahnhofs "Treffpunkt" os. Buchholz. Eigentlich sollte die Politik beim letzten Planungsausschuss den Abschlussbericht zum Mobilitätskonzept wohlwollend zur Kenntnis nehmen. Die Taktik der Buchholzer Verwaltung ging nicht auf: Die Lokalpolitiker wollen in Ruhe über das umfangreiche Werk beraten und nahmen das Thema von der Tagesordnung. „Der Ausschuss hätte das Konzept in der vorliegenden Form höchstwahrscheinlich...

  • Buchholz
  • 29.07.14
Politik
Soll der Treffpunkt an der Adolfstraße bleiben? Auch dazu sollen Verwaltung und Politik laut Mobilitätskonzept Stellung beziehen

Mobilitätskonzept liegt jetzt vor

Grundlage zur Weiterenwicklung der Verkehrssysteme / Schlechte Noten für Radverkehr os. Buchholz. Seit mehr als zwei Jahren wurde in Runden Tischen und in Arbeitsgruppen beraten und diskutiert, wie sich der Verkehr in Buchholz in den kommenden Jahren entwickeln soll. Jetzt liegt der Endbericht des Mobilitätskonzeptes vor. "Es bietet eine gut geeignete, programmatische Grundlage zur Weiterentwicklung der Verkehrssysteme in Buchholz", erklärt Projektleiter Prof. Dr. Wolfgang Haller vom...

  • Buchholz
  • 15.07.14
Politik

"Bürgerentscheid ist ein klarer Auftrag"

WOCHENBLATT-Interview mit Bürgermeister-Kandidat Jan-Hendrik Röhse os. Buchholz. Im fünften und letzten Interview mit den Kandidaten für die Bürgermeisterwahl in Buchholz am Sonntag, 25. Mai, kommt Jan-Hendrik Röhse (50) zu Wort. Der Erste Stadtrat der Stadt Buchholz ist verheiratet und hat zwei Kinder. WOCHENBLATT: Was hat Sie bewogen, für das Bürgermeisteramt zu kandidieren? Jan-Hendrik Röhse: Ich bin in Buchholz aufgewachsen und habe die meiste Zeit meines Lebens hier verbracht. Seit...

  • Buchholz
  • 20.05.14
Politik
An der Bremer Straße soll bergab ein Fahrradschutzstreifen auf die Fahrbahn gemalt werden
2 Bilder

Fahrradschutzstreifen für die Bremer Straße

Politiker sind sich einig: „Wir müssen jetzt mal handeln“ os. Buchholz. Die Zeit des Stillstands bei Maßnahmen zur Verbesserung des Radverkehrs in Buchholz ist endlich vorbei: An der Bremer Straße soll ein Schutzstreifen für Radfahrer auf der Fahrbahn aufgebracht werden - und zwar nur auf der Bergab-Strecke. Das hat der Planungsausschuss einstimmig empfohlen. Kosten: rund 6.000 Euro. Den Antrag hatte Reimund Rudkowski vom ADFC Buchholz eingebracht. „Ich befürchte einen Sanierungsstau, wenn...

  • Buchholz
  • 11.02.14
Wirtschaft
Gemeinsam für "Frische Mobilität" (v. li.): Bürgermeister Wilfried Geiger, Mirja Köhnke (Audi VW Köhnke), Jan Bauer (Stadtwerke Buchholz) und Frauke Petersen-Hanson (McDonald's)

"Frische Mobilität" für Buchholz

Audi VW Köhnke erweitert das Mobilitätskonzept mit dem neuen VW "e-up" os. Buchholz. Nach dem "BuchholzAuto" – einem System zur stundenweisen Fahrzeugvermietung – und dem "BuchholzRad", den mietbaren E-Bikes, steht nun eine neue frische Moblität, das Elektroauto VW "e-up", ab sofort für Probefahrten und zum Erwerb zur Verfügung. Geschäftsführerin Mirja Köhnke stellte das erweiterte Mobilitäts-Konzept jetzt gemeinsam mit Buchholz' Bürgermeister Wilfried Geiger, Jan Bauer (Stadtwerke Buchholz)...

  • Buchholz
  • 20.12.13
Politik
Mehr als 60 Gäste diskutierten in der Rathauskantine über das Thema "Radverkehr"
2 Bilder

Fahrradstraßen und -streifen für einen besseren Radverkehr

os. Buchholz. In Buchholz sollen in Zukunft vermehrt Fahrradstreifen auf den Straßen eingerichtet werden, um das Radfahren in der Nordheidestadt attraktiver zu machen. Das ist ein Ergebnis nach dem Runden Tisch "Radverkehr", der am Dienstag im Zuge der Erstellung des Mobilitätskonzeptes durchgeführt wurde. Mehr als 60 Gäste kamen in die Rathauskantine. Wie berichtet, will die Stadt Buchholz mit dem Mobilitätskonzept Wege finden, wie der Verkehr entzerrt werden kann. Der Radverkehr soll ein...

  • Buchholz
  • 13.02.13
Politik

Runder Tisch zum Radverkehr in Buchholz

os. Buchholz. Beim zweiten "Runden Tisch" zum Mobilitätskonzept der Stadt Buchholz geht es am Dienstag, 12. Februar, um den Radverkehr. Interessierte sind ab 18 Uhr in der Rathauskantine willkommen. Gesucht werden Vorschläge, den Radverkehr in der Nordheidestadt attraktiver zu machen. Wie berichtet, sehen die Buchholzer den Radverkehr kritisch: Beim jüngsten "Fahrradklimatest" des ADFC belegte Buchholz im bundesweiten Vergleich nur Rang 161 der Städte unter 100.000 Einwohner. Die nächsten...

  • Buchholz
  • 07.02.13
Politik
Karsten Müller von der Buchholzer Liste fordert von CDU und Verwaltungsspitze mehr Engagement für den Radverkehr
2 Bilder

"Keine Lobby für Radverkehr"

Buchholzer Liste bemängelt Verhalten von CDU und Verwaltungsspitze rs. Buchholz. Warum wurde ausgerechnet der Radweg vor dem Rathaus nicht geräumt? Das hatte jüngst das WOCHENBLATT gefragt. Für Karsten Müller, Vize-Fraktionschef der Buchholzer Liste, ist die Antwort klar: "Es gibt momentan in Buchholz in der Verwaltungsspitze keine Lobby für den innerstädtischen Radverkehr, weil in den Köpfen eine autoorientierte Verkehrspolitik dominiert." Für Müller ist klar: "Veränderungen beginnen im...

  • Buchholz
  • 29.01.13
Politik

Ostring Buchholz: "Schwung der Abstimmung nutzen"

os. Buchholz. "Wir sollten einen neuen Anlauf nehmen, den Schwung aus der Abstimmung nutzen, um endlich zu einer gemeinsamen Lösung unserer Verkehrsprobleme zu kommen." So kommentiert die Gruppe im Buchholzer Stadtrat aus SPD, Grünen und dem parteilosen Kristian Stemmler das klare Votum der Buchholzer zum Ostring. Wie berichtet, hatten sich beim Bürgerentscheid fast 62 Prozent der Bürger für die Beibehaltung der Verträge zwischen der Stadt Buchholz und dem Landkreis Harburg zum Bau der...

  • Buchholz
  • 24.01.13
Politik
Ein Thema für den "Runden Tisch Radverkehr": Der Radweg vor dem Rathaus wird im Winter nie geräumt

Erster "Runder Tisch" zum Buchholzer Mobilitätskonzept

os. Buchholz. Das Mobilitätskonzept der Stadt Buchholz geht jetzt in die konkrete Detailarbeit: Beim ersten "Runden Tisch" geht es am Montag, 28. Januar, ab 18 Uhr in der Rathauskantine um das Thema "Öffentlicher Personennahverkehr". Wie berichtet, erarbeitet die Stadt mit Hilfe eines externen Moderators ein Konzept, das alle Aspekte zur Verbesserung des Verkehrsflusses berücksichtigen soll. Die Runden Tische sind als offenes Diskussionsforum von Bürgern, Mitgliedern aus Politik und...

  • Buchholz
  • 24.01.13
Politik

Runde Tische zum Mobilitätskonzept

os. Buchholz. Nach der Auftaktveranstaltung im Oktober geht das Mobilitätskonzept für die Stadt Buchholz jetzt in die konkrete Detailarbeit. In vier "Runden Tischen" sollen von Ende Januar bis Anfang März Maßnahmen für die Teilbereiche "ÖPNV", "Radverkehr", "Straßennetz" und "Innenstadterschließung" erarbeitet werden. Alle Bürger sind aufgerufen, sich mit Vorschlägen an dem Konzept zu beteiligen. Wie berichtet, erarbeitet die Stadt mit Hilfe eines externen Moderators ein Mobilitätskonzept, das...

  • Buchholz
  • 31.12.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.