Karin Sager

Beiträge zum Thema Karin Sager

Panorama
Auf dem Parkplatz: die entsorgten, teilweise mit Autokennzeichen versehenen Reifen

Auf einigen Reifen stehen noch Autokennzeichen
Altreifen im Dutzend auf Parkplatz bei Garlstorf entsorgt

ce. Garlstorf. "Da hat wohl jemand das Wort Reifenwechsel falsch verstanden", staunte Karin Sager nicht schlecht, als sie jetzt mehr als ein Dutzend wild entsorgter Reifen auf dem Pendlerparkplatz an der A7 bei Garlstorf fand. Die Vorsitzende des ADFC-Kreisverbandes Harburg machte die Entdeckung, als sie jetzt Müll sammelte, den rücksichtslose Autofahrer immer wieder auf den Radweg an der L216 werfen, die am Parkplatz vorbeiführt. "Ich versuche zu erreichen, dass der Weg als Zubringer zum...

  • Salzhausen
  • 01.12.20
Politik
Symbol für die wahrhaft ausweglose Situation der Radler auf der Verbindungsstraße: das zwischen Schutzplanken und 
Brückengeländer eingeklemmte Fahrrad
2 Bilder

ADFC bittet Althusmann zur Radtour
Minister soll Gefahren "erfahren"

ce. Vierhöfen/Garstedt. Der ADFC-Kreisverband Harburg lädt Niedersachsens Wirtschafts- und Verkehrsminister Dr. Bernd Althusmann ein zu einer Fahrradtour - mit ernstem Hintergrund. Althusmann soll sich selbst ein Bild machen von Gefahrenpunkten auf der 3,7 Kilometer langen Gemeindeverbindungsstraße von Vierhöfen nach Garstedt, die gerade für rund 1,8 Millionen Euro saniert und ausgebaut wurde. Beim Projekt, das mit 993.600 Euro vom Land bezuschusst wurde, verzichtete man auf einen Radweg,...

  • Salzhausen
  • 12.06.20
Panorama
"Wir fühlen uns von der Politik und von Autofahrern verdrängt": Matthias Schuhe, Ehefrau Nadine und Tochter Leonie beim Radeln auf der Gemeindeverbindungsstraße von Vierhöfen nach Garstedt
2 Bilder

Verbindungsstraße sorgt für Ärger
Keine Sicherheit für die Radfahrer von Vierhöfen nach Garstedt?

ce. Vierhöfen/Garstedt. Ist beim Ausbau der Gemeindeverbindungsstraße von Vierhöfen nach Garstedt für rund 1,8 Millionen Euro die Sicherheit der Radfahrer auf der Strecke geblieben? Oder gelangen die Verkehrsteilnehmer jetzt noch sicherer von einer Gemeinde in die andere? An dieser Frage scheiden sich kurz nach Fertigstellung der Route die Geister. "Es gibt hier keinen Radweg, dafür aber unmittelbar an der Straße installierte Schutzleitplanken. Ein Sicherheitsabstand von etwa zwei Metern...

  • Salzhausen
  • 09.06.20
Politik
Auf der Verbindungsstraße: Der blaue Zollstock zwischen Radfahrer und Traktor ist auf 1,50 Meter aufgeklappt. Selbst so wird laut ADFC der 
Mindestabstand nicht erreicht - erst recht nicht, wenn Lkw mit 2,55 Metern 
Breite vorbeifahren   Foto: ADFC-Kreisverband Harburg

ADFC fordert auf umstrittener Ausbau-Route Vierhöfen-Garstedt "Radweg statt Rennstrecke"
"Fehlende Sicherung für Radler und Fußgänger ist nicht vermittelbar"

ce. Vierhöfen/Garstedt. Wie sicher sind Radfahrer nach dem geplanten, umstrittenen Ausbau der Verbindungsstrecke von Vierhöfen nach Garstedt von derzeit 4,60 Meter auf eine Breite von 5,50 Metern? Das wollte jetzt der ADFC-Kreisverband Harburg bei einer Fahrradtour herausfinden - insbesondere vor dem Hintergrund, dass beidseitig nach jeweils weiteren 25 Zentimetern Befestigungsstreifen die neuen Leitplanken angedacht sind, aber kein Radweg (das WOCHENBLATT berichtete). Die Straße wäre damit...

  • Salzhausen
  • 28.05.19
Panorama
Ergebnis einer "ziemlich übereilten Fäll-Aktion": die Baumstümpfe an der Straße zwischen Garstedt und Vierhöfen
2 Bilder

ADFC fürchtet um Sicherheit bei Ausbau der Strecke Vierhöfen - Garstedt
"Mulmiges Gefühl für Radfahrer"

ce. Vierhöfen/Garstedt. Über den "drohenden Umbau der schmalen Gemeindeverbindungsstraße" von Vierhöfen nach Garstedt informierte jetzt die ADFC-Ortsgruppe Hanstedt-Salzhausen bei einer Radtour entlang der vom Ausbau betroffenen Strecke. "Leider war kein Politiker aus dem Samtgemeinderat der Einladung gefolgt", bedauert ADFC-Kreisvorsitzende Karin Sager. Die kleine Gruppe von 14 Teilnehmern radelte von Vierhöfen nach Garstedt, vorbei an den vielen Baumstümpfen, die das Ergebnis der - so Sager -...

  • Salzhausen
  • 23.04.19
Panorama
Landrat Rainer Rempe (li.) zieht zusammen mit den ADFC-Vertretern Karin Sager und Wilfried Eick eine positive Bilanz des Treffens zum Thema Fahrradverkehr im Landkreis Harburg

Ziel: Fahrradfreundliche Kommune

Landkreis Harburg will neue Stelle schaffen, um den Radverkehr besser zu koordinieren. (mum). Die Planungen für neue Radschnellwege nach Hamburg, der Zustand der Radwege im Landkreis Harburg und Ideen, um mehr Leute zum Umsteigen vom Auto aufs Fahrrad zu motivieren - um eine Vielzahl von Themen ging es jetzt bei einem ersten Treffen von Vertretern der Kreisverwaltung, des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs (ADFC) und der Niedersächsischen Behörde für Straßenbau und Verkehr. Landrat Rainer Rempe...

  • Jesteburg
  • 08.03.19
Politik
Ministerpräsident Stephan Weil beantwortet die 
Fragen der WOCHENBLATT-Leser

"Radverkehr ist ein wichtiger Baustein"

Ministerpräsident Weil beantwortete die Fragen der WOCHENBLATT-Leser zu den Themen Radverkehr, Bienen und Besteuerung internationaler Konzerne. (mum). Der Besuch von Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) beim WOCHENBLATT-Verlag Ende vergangenen Jahres war ein großer Erfolg. Fast 100 E-Mails mit Fragen gingen nach einem Aufruf bei der Redaktion ein (das WOCHENBLATT berichtete). Einige beantwortete Weil sofort (nachzulesen unter www.kreiszeitung-wochenblatt.de; Stichwort "Stephan Weil"). An dieser...

  • Jesteburg
  • 08.03.19
Panorama
Stehen an der Spitze des ADFC im Landkreis Harburg (v. li.): Joachim Franke, Elke Hamann,
Alexa Vetter, Karin Sager und Gerhard Hahn

Die Mitgliederzahl steigt stetig weiter

Vorstand des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs zieht positive Bilanz / Karin Sager bleibt an der Spitze. mum. Hanstedt. Die Beteiligung war erfreulich: Karin Sager, Vorsitzende des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) Kreisverband Harburg, begrüßte etwa 40 Personen zur Kreisversammlung im Hotel Sellhorn in Hanstedt. Der Verband hatte gerade die Mitgliederzahl von 850 Personen im Landkreis Harburg erreicht. "Wir fühlen uns dadurch in unsrer Arbeit bestätigt", so Sager stellvertretend für...

  • Jesteburg
  • 08.02.19
Panorama
Steht hinter ihrem Projekt: die Bürgerinitiative   Foto: BI Veloroute Buchholzer Bahn

Bürgerinitiative kritisiert Kreis-Ordnungsausschuss für Ablehnung der Veloroute Buchholzer Bahn

"Maßnahme wurde einfach vom Tisch gefegt"  ce. Buchholz/Lüneburg. "Wir sind entsetzt, dass man die Worte Klimaschutz und Verkehrswende gar nicht kennt und so die Verkehrsart 'Radfahren' sträflich vernachlässigt!" Derart verärgert reagiert die Bürgerinitiative (BI) "Landschaftsradweg Veloroute Buchholzer Bahn" darauf, dass der Bau- und Planungsausschuss des Landkreises Harburg in seiner jüngsten Sitzung "alle Themen um die Fahrradinfrastruktur abgelehnt oder immer weiter verschoben" habe. Die...

  • Winsen
  • 28.09.18
Panorama
Macht sich für die Fahrradstrecke stark: BI-Vorsitzender Eckehardt Scheibler

Bürgerinitiative will Fahrradroute Buchholzer Bahn ins Rollen bringen

ce. Buchholz/Lüneburg. Mit elf Gründungsmitgliedern ging jetzt die neue Bürgerinitiative (BI) "Landschaftsradweg Veloroute Buchholzer Bahn“ an den Start. In der BI haben sich die Arbeitsgemeinschaft von Initiator Eckehardt Scheibler aus Salzhausen sowie die ADFC-Kreisverbände Harburg und Lüneburg zusammengetan. Auf der Gründungsversammlung wurde beschlossen, einen eingetragenen, gemeinnützigen Verein mit Sitz in Lüneburg ins Leben zu rufen, um den von den Beteiligten geforderten...

  • Winsen
  • 28.04.18
Panorama
Liegt auf der angedachten Veloroute: die ehemalige Bahnbrücke über die Luhe bei Bahlburg

Machbarkeit einer Veloroute Buchholz-Lüneburg soll geprüft werden

ce. Landkreis. Die Machbarkeit einer Veloroute auf der ehemaligen Bahntrasse vom Buchholzer Bahnhof bis zum Bahnhof Lüneburg soll mit Zuschüssen aus Bundesmitteln geprüft werden. Erste Weichen für einen entsprechenden Förderantrag wurden beim jüngsten Workshop gestellt, zu dem die Projektgruppe "Buchholzer Bahn – Wandlung zur Veloroute“ in den Winsener Ortsteil Bahlburg eingeladen hatte. Die Gruppe besteht aus Initiator Eckehardt Scheibler sowie den ADFC-Kreisverbänden Harburg und Lüneburg....

  • Winsen
  • 14.04.18
Panorama
Radfahren im Landkreis: Die Straße gehört Autos und Bussen. Wenig vertrauenserweckend ist auch der Radstreifen, dessen rechte Seite durch abbiegende Lkw komplett ausgefahren ist

Nur Schilder abschrauben, fördert das den Radverkehr?

mi. Landkreis. Macht es sich der Landkreis zu einfach? Kürzlich berichtete das WOCHENBLATT, dass auch der Landkreis Harburg die unter den betroffenen Radfahrern umstrittene Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts umsetzt und innerorts Rad- und Fußwege, die schmaler sind als 2,50 Meter, für den Radverkehr sperrt. Die Folge: Radfahrer ab elf Jahren müssen auf der Straße fahren. Doch genügt es, einfach nur Wege zu sperren, oder muss, wer den Radverkehr (auf der Straße) fördern will, nicht...

  • Neu Wulmstorf
  • 09.03.18
Politik
Was dem Stier das rote Tuch, ist dem gemeinen Funktionär das Verkehrszeichen 240 (Rad/Fußweg)

Ein Verband auf Kreuzzug : Der Kampf des ADFCs gegen Rad/Fußwege

mi. Landkreis. An immer mehr Orten im Kreis verschwinden die bekannten Fuß-/Radwege. Radfahrer dürfen sie innerorts nicht mehr benutzen. Sie sollen auf der Straße fahren. Der Grund ist eine seit 1997 geltende, sogenannte „Allgemeine Verwaltungsvorschrift zur Straßenverkehrsordnung“, die für kombinierte Fuß-/Radwege innerorts mindestens 2,50 Meter Breite vorschreibt. Die Vorschrift gibt es schon lange. Vor allem auf Betreiben der Funktionäre des Allgemeinden Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) wird...

  • Hollenstedt
  • 09.02.18
Panorama
Gab seinen Vorstandsposten ab: Hasso Ernst Neven - hier mit Ehefrau Lieselotte
2 Bilder

Mit neuem Vorstand in die Fahrradsaison

ADFC: Gerhard Hahn löst Hasso Ernst Neven. mum. Hanstedt/Salzhausen. Hasso Ernst Neven ist nicht mehr Vorsitzender der Ortsgruppe Hanstedt-Salzhausen des Allgemeinen Deutsche Fahrrad-Club (ADFC). Bereits vor der Jahreshauptversammlung im Rinhotel Sellhorn hatte Neven erklärt, sich nicht wieder zur Wahl stellen zu wollen. Sein Nachfolger ist Gerhard Hahn (Hanstedt). Er wurde einstimmig gewählt. Die Mitglieder bestimmten Elke Hamann (Toppenstedt) und Wilfried Eick (Holtorfsloh) zu seinen...

  • Jesteburg
  • 12.01.18
Politik
Ein sogenannter benutzungspflichtiger Radweg in Pattensen. Nach links fehlt der Weg komplett, rechts ist nur ein Trampelpfad da.
2 Bilder

"Radfahrer gehören auf die Straße" Viele innerorts ausgewiesene Radwege sind illegal"

mi. Landkreis. Der Landkreis Harburg duldet und fördert seit Jahren eine Praxis, die Radfahrer innerorts auf Fußwege zwingt. Das sei nicht nur rechtswidrig, sondern auch gefährlich. Das kritisiert jetzt der Allgemeine Deutsche Fahrradclub im Landkreis Harburg (ADFC). Dessen Vorsitzende Karin Sager fordert: Radfahrer gehören innerorts auf die Straße, am besten auf Fahrradstreifen. Die Kritik des ADFC betrifft dabei das bekannte blaue Verkehrszeichen mit dem Piktoramm eines Fahrrads sowie einer...

  • Hollenstedt
  • 14.07.17
Panorama
Karin Sager, Ortsvereins-Vorsitzende des ADFCKreisverbands Harburg, freut sich auf die Veranstaltung anlässlich des 25-jährigen Bestehens
2 Bilder

25 Jahre ADFC: Jubiläums-Programm auf dem "Geidenhof"

mum. Hanstedt. Das Jahr 2017 ist für das Fahrrad ein besonderes Jahr. Am 12. Juni 1817 fuhr Karl Drais erstmals auf einer Laufmaschine durch Mannheim. Mit dieser Urform des Fahrrads entdeckte er das inzwischen weltweit am meisten genutzte Transportmittel und begründete damit ein zentrales Element für die Entwicklung einer nachhaltigen und zukunftsfähigen Mobilität. Auch für den Kreisverband Harburg des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) ist dieses Jahr von besonderer Bedeutung. Der...

  • Jesteburg
  • 17.05.17
Panorama
ADFC-Vorsitzende Karin Sager (re.) und Schatzmeisterin  Alexa Vetter (li.) dankten "Sellhorn"-Geschäftsführerin  Nele Dierksen für ihre Unterstützung
2 Bilder

"Wir haben viel erreicht!"

Mitgliederversammlung des ADFC-Kreisverbands Harburg bestätigt Karin Sager als Vorsitzende. (mum). Die Mitgliederversammlung des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs (ADFC) Kreisverband Harburg im Hotel Sellhorn in Hanstedt brachte neuen Schwung in den ehrenamtlich arbeitenden Verband. Etwa 30 Mitglieder legten die Richtung der künftigen Aktivitäten fest. Vor Beginn der Versammlung überreichte Vorsitzende Karin Sager einen Strauß Blumen an Sellhorn-Inhaberin Nele Dierksen als kleines Dankeschön...

  • Jesteburg
  • 04.02.17
Panorama
Am Samstag hatte das WOCHENBLATT die Vorschläge 
der ADFC-Vorsitzenden Karin Sager vorgestellt

Die „Rad-Fronten“ sind verhärtet

WOCHENBLATT-Leser diskutieren Ideen von ADFC-Vorsitzende Karin Sager, „Autofahrer auf das Rad zu zwingen“. (mum). Deutlichen Gegenwind - aber auch Zustimmung - bekommt Karin Sager für ihren jüngsten provokanten Vorstoß. Die Vorsitzende des Kreisverbands Harburg im Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) aus Asendorf (Samtgemeinde Hanstedt) will Autofahrer auf das Rad zwingen. Dafür hat sie jetzt unter anderem gefordert: „Durch Temporeduzierung, Parkgebühren, Parkzeitbegrenzung und...

  • Jesteburg
  • 10.01.17
Politik
Karin Sager ist Vorsitzende des Kreisverbands Harburg im Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC)

Parkgebühren als Motivation

ADFC-Vorsitzende Karin Sager will Autofahrer auf das Rad zwingen / Was denken die WOCHENBLATT-Leser? (mum). „Kommunalpolitiker sind gefordert, Prioritäten zu setzten. In der Verkehrspolitik müssen sie immer wieder entscheiden, ob sie das Verkehrssystem beibehalten, oder ob sie es weiterentwickeln wollen“, sagt Carsten Hansen. Er ist Referatsleiter für Kommunale Wirtschaft, Tourismus und Verkehr beim Deutschen Städte- und Gemeindebund (DStGB). Nur die aktuellen Bedarfe zu bedienen, führe...

  • Jesteburg
  • 06.01.17
Politik
Selbsterklärend: Die Verkehrsführung für Radfahrer in Schierhorn

Sichherheit und klare (Rad)Verkehrsführung

mi. Schierhorn. Das lässt die Herzen der versierten Radfahrer beim ADFC Hanstedt-Salzhausen höher schlagen: In Schierhorn sind jetzt, nachdem die Ortsdurchfahrt schon vor einiger Zeit eröffnet wurde, endlich auch die zahlreichen, den Radverkehr regelnden Schilder und Piktogramme fertig gestellt worden. Mit einer Fahrradtour zur endlich radfahrsicher beschilderten Lokalität feierte der Fahrradclub das Ereignis. Die „alten Hasen“ auf dem Drahtesel zeigen sich allesamt begeistert von der...

  • Salzhausen
  • 16.09.16
Panorama
Bei der Fahrradcodierung (v. li.): Stephan Kabbe, Christel Putensen, Karin Sager und Klaus Boenert
2 Bilder

Guter Start für Fahrradtag in Salzhausen

ce. Salzhausen. Zahlreiche Frischluft-Freunde aus Salzhausen und Umgebung nutzten das sonnige Wetter am Samstag für eine Radtour nach Salzhausen, wo die Gemeinde in Zusammenarbeit mit dem ADFC und dem Verkehrs- und Kulturverein rund ums Rathaus den ersten "Salzhäuser Fahrradtag" veranstaltete. Der ADFC-Kreisverband bot die Codierung von Drahteseln zur Eigentumssicherung an. Der Winsener "Bike Park Timm" präsentierte Zweiräder in vielen Variationen, Oberschule und Gymnasium starteten eine...

  • Winsen
  • 07.06.16
Panorama

ADFC-Ortsgruppe Tostedt als fünfte im Landkreis gegründet

(bim/nw). Ein positives Fazit zieht zum Ende des Jahres der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC), Kreis Harburg. Ein Höhepunkt war im Dezember die Gründung einer ADFC-Ortsgruppe in Tostedt als fünfte Ortsgruppe im Landkreis. Sprecher sind Renate Witt und Michael Marquardt. • Mit viel Einsatz bietet die ADFC-Ortsgruppe Winsen in der ehrenamtlichen Flüchtlingshilfe Fahrradreparaturen und Workshops an. Dieses Engagement hatte eine Einladung des Ortsgruppensprechers Arno Neumann nach Berlin ins...

  • Tostedt
  • 31.12.14
Wir kaufen lokal
Karin Sager kauft mit dem Fahrrad ein
3 Bilder

Radfahrer kaufen lokal: ADFC wünscht sichere Anschließmöglichkeiten fürs Rad

"Eine tolle Idee", lobt Karin Sager, stellvertretende Vorsitzende des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs ADFC Kreisverband Harburg die WOCHENBLATT-Kampagne "Wir kaufen lokal - tun Sie es auch". Denn Radfahrer kaufen in der Regel vor Ort ein. "Wir fahren weder zu sogenannten Outletcentern, noch zu den Mega-Märkten auf der grünen Wiese", sagt Sager. Vielmehr würden Zweiradfahrer kleinere Mengen und dafür häufiger einkaufen. "Radfahren ist eine ideale Möglichkeit, Bewegung in den Alltag zu...

  • Buxtehude
  • 22.10.14
Panorama

Radfahren auf der Fahrbahn: ADFC sieht sich durch neuen "Leitfaden Radverkehr" bestätigt

(os). Durch den neuen "Leitfaden Radverkehr" der niedersächsischen Straßenbaubehörde fühlt sich der ADFC-Kreisverband Harburg in seiner Forderung bestätigt, dass Radfahrer innerorts die Fahrbahn und nicht mehr die Fußwege nutzen sollen. "Das Werk enthält sehr viele Aussagen, die den Standpunkt des ADFC zur Radverkehrspolitik ganz eindeutig unterstützen", erklärt die stellvertretende Kreisvorsitzende Karin Sager. Innerhalb von Ortschaften sei die Anordnung einer Radwegebenutzungspflicht...

  • Buchholz
  • 15.02.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.