Beiträge zum Thema Kunst

Service

Reise: Urban Art im mittelalterlichen Estavayer-le-Lac
ArtiChoke in der Schweiz: ein Rundweg urbaner Kunst

(nw/tw). Im Herzen der mittelalterlichen Stadt Estavayer-le-Lac (Schweiz) zeigt die ArtiChoke Urban Art Route 15 Werke von Künstlern aus den unterschiedlichsten Welten, die sich aber konsequent an der modernen und zeitgenössischen Kunst orientieren. Die fünfzehn Werke, die gemalt, modelliert, geformt oder aus anderen Techniken stammen, schmiegen sich an die vier Ecken von Estavayer-le-Lac. So bilden sie einen thematischen Rundgang, eine Freiluftgalerie, die zu Fuß oder mit dem Fahrrad erkundbar...

  • Buchholz
  • 08.10.20
Service

Reise: Natur erleben, Kunst entdecken
Schönes Ellwangen an der Jagst abseits vom Trubel

(djd/tw). Wer im Leben bereits viel herumgekommen ist und dabei bekannte Metropolen kennengelernt hat, wünscht sich zuweilen an andere schöne Orte abseits vom Trubel im eigenen Land. Das liebenswerte Ellwangen an der Jagst beispielsweise bietet beste Voraussetzungen für einen erlebnisreichen Urlaub. Zahlreiche Rad- und Wanderwege wie der Grüne Pfad oder der Kapellenweg führen von der Stadt ins reizvolle Umland der schwäbischen Ostalb. In Ellwangen können Urlauber bei einem Spaziergang ins...

  • Buchholz
  • 03.10.20
Panorama
Bernd Utermöhlen (li.) und Dieter Klar organisierten die Ausstellung der historischen Bilder Foto: sc

Fotografie Ausstellung von Prof. Dr. Karl Emil Fick im Kulturforum am Hafen in Buxtehude
Ein fotografischer Nachlass

sc. Buxtehude. Eine umfangreiche Fotosammlung hinterließ der Geographiedidaktiker Prof. Dr. Karl Emil Fick, als er 2011 in Buxtehude verstarb. Die unendlich vielen Dias, die Motive um die ganze Welt zeigen, erwarb Dieter Klar von einem Neffen des Verstorbenen und entdeckte fotografische Schätze. Zusammen mit Bernd Utermöhlen zeigt Klar in einer Ausstellung im Kulturforum im Hafen Buxtehude eine Auswahl von Motiven aus Buxtehude, dem Alten Land, Stade und dem Hamburger Hafen, die Karl Emil Fick...

  • Buxtehude
  • 09.07.19
Panorama
Die brüchigen und abgenutzten Fliesen in der Bahnhofshalle werden erneuert
4 Bilder

Sanierungsstau am Stader Bahnhof

Facelift für 80.000 Euro / Lob für Tunnelkunst der Waldorschüler  tp. Stade. Zum siebten Mal haben Elftklässler der Waldorfschule den Bahnhofstunnel in Stade mit Kunstwerken verschönert und bekamen dafür im Rahmen einer Feierstunde viel Lob von Verantwortlichen der Stadt und der Deutschen Bahn. Doch angesichts des Sanierungsstaus und des dadurch bedingten Eindrucks der Vernachlässigung, den die Station auf viele Reisende macht, ist die Vorbild-Aktion der kreativen Schüler nur Kosmetik. Nun...

  • Stade
  • 23.07.18
Panorama
Startschuss für die Kunstaktion 2018/2019: Waldorfschüler mit Farbe und Pinsel in der Unterführung
2 Bilder

Motto im Stader Tunnel: "Begegnung führt zu Neuem"

Kreative Waldorfschüler: Zum siebten Mal Kunst in der Bahnhofs-Unterführung tp. Stade. Im Bahnhofstunnel in Stade wird's wieder bunt: Zum siebten Mal verschönern Elftklässler der Waldorfschule um Kunstlehrer Hans-Wolfgang Roth die Wände der Fußgängerunterführung mit modernen Gemälden. Die Aktion im Rahmen des Projektes "Bildnerische Bahnhofspflege" trägt in diesem Jahr den Titel "Begegnung führt zu Neuem". Zum Start am Montag strichen die Schüler die Wände zunächst mit einer grauen Grundierung....

  • Buxtehude
  • 19.06.18
Panorama
Informierten über das Programm der "HeideKultour" (v. li.): Gabi Eiberg, Hagen Heigel und Wolfgang Könemann
4 Bilder

Kunst wird zum Erlebnis

Neuer Vorstand stellt "HeideKultour"-Programm vor / Mehr als 100 Künstler an 30 Orten sind beteiligt. (mum). "Ich bin total begeistert, wie sich diese Veranstaltungsreihe in den vergangenen Jahren entwickelt hat", sagt Hagen Heigel. Als der Hanstedter Unternehmer erfuhr, dass die "HeideKultour" einen neuen Vorsitzenden sucht, zögerte er nicht lang. "Ich bin davon überzeugt, dass es richtig ist, sich für dieses einmalige Projekt einzusetzen." Seit 2014 gibt es die landkreisübergreifende...

  • Jesteburg
  • 29.03.18
Panorama
iPhone mit dem Selfi: Lars Oldach
17 Bilder

Frische Luft und neue Freunde: Warum Lars Oldach seine Mittagspause in Buxtehude zum Fotografieren nutzt

wd. Buxtehude. Eigentlich nur, um an die frische Luft zu kommen, schnappte sich Lars Oldach (41), Residenzleiter in Buxtehude, vor etwa drei Jahren in der Mittagspause seine Kamera und machte ein paar Schnappschüsse in der Umgebung. Seitdem ist das Fotografieren zur Leidenschaft geworden und wirkt sich positiv auf sein gesamtes Leben aus. "Eine Zeitlang war ich täglich in der Mittagspause draußen und auch oft nach Feierabend", erzählt der zweifache Vater, der mit seiner Familie in Sauensiek...

  • Buxtehude
  • 29.04.16
Panorama
Der Künstler Dirk Meinzer ist von Raupen fasziniert
14 Bilder

Ein bisschen Ekel fördert die Erkenntnis: Dirk Meinzer stellt seine Werke im Buxtehuder Marschtorzwinger aus

Ein blumenartiges Kunstwerk aus einer Salatgurke, Speckkäfern, einer Häkeldecke, Pompons und Buchbinderleim - der Künstler Dirk Meinzer aus Deinste stellt bis zum Sonntag, 28. September, seine Werke im Buxtehuder Marschtorzwinger aus. Die Ausstellung Odradeks II zeigt Exponate des Künstlers, die u.a. aus Tierkadavern und Nahrungmitteln bestehen, deren Verwesungsprozess gestoppt wurde. "Ein bisschen Ekel wirkt erkenntnisfördernd", sagt Dirk Meinzer, der in diesem Jahr in Lüneburg mit dem...

  • Buxtehude
  • 09.09.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.